fbpx MTV Treubund Lüneburg Fussball

Aktuelles vom Fußball des MTV Treubund Lüneburg

   

Mexikaner flughafen180711raf Lüneburg. Mit drei MTV-Busse + PKW macht sich heute Rainer Frehse und Jörn Heise sich auf den Weg zum Flughafen nach Hamburg. Dort werden um 17 Uhr die Gäste vom mexikanischen Club Deportivo Paris de Mexico City erwartet.

Es ist eine besondere Freundschaft. Der MTV Treubund Lüneburg pflegt seit mehr als 30 Jahren den Kontakt zum mexikanischen Club Deportivo Paris de Mexico City mit gegenseitigen Besuchen – und das trotz der großen Entfernung zwischen den beiden Vereinen von mehr als 10 000 Kilometern. 2016 waren die Lateinamerikaner mit einer Delegation rund um ihr U 18-Team zum vierten Mal zu Gast beim MTV. Jetzt steht der fünfte Besuch an. „Wir freuen uns wieder sehr auf unsere mexikanischen Freunde“, sagt Rainer Frehse.

mexiko teams

Frehse, früher Jugendobmann beim MTV, hat überall die Jahrzehnte die Verbindung zu dem Verein und seinen Verantwortlichen wie den ehemaligen Deportivo-Präsidenten Armando Espinosa und dessen Tochter Patricia gehalten. Für ihn und andere alte Mitstreiter aus den drei Mexiko-Reisen des MTV Treubund (1987, 1989 und 1991) wie Hans-Jürgen Wittkopp, Jörn Heise, Kai Strasburger, Manfred Martens oder Matthias Horn ist die Freundschaft mit den Mexikanern eine Herzensangelegenheit.

Auf einen Gast freuen sich die Lüneburger besonders – Armando Espinosa. Er hatte damals die Idee zu einem A-Jugendturnier anlässlich des ersten Jahrestages der Fußball-Weltmeisterschaft 1986 in seinem Land umgesetzt und den MTV dazu als einzige ausländische Mannschaft eingeladen. „Ohne ihn wäre diese wunderbare Freundschaft nicht entstanden“, sagt Frehse. Espinosa selbst war beim ersten Gegenbesuch der Mexikaner 1988 in Lüneburg mit dabei, seitdem aber nicht mehr. „Dass er jetzt nach 30 Jahren nochmals kommt, ist klasse.“

Mexikaner lueneburgVon Mittwoch bis Sonntag, 11. bis 15. Juli, macht diesmal ein U13-Team vom Club Deportivo Paris samt Betreuer auf dem Weg von Paris über Hamburg nach Göteburg für fünf Tage in Lüneburg Station. Untergebracht sind sie im MTV-Vereinsheim. Geplant sind unter anderem eine Besichtigung des Volksparkstadions in Hamburg, eine Stadtführung durch Lüneburg und ein Empfang im Rathaus. Ferner ist am Donnerstag, 12. Juli, ab 17.30 Uhr im Hasenburger Grund ein Freundschaftsspiel von U13-Teams beider Vereine und ein mexikanischer Abend geplant. Sonntag werden die Mexikaner nach Frederikshavn gefahren. Von dort aus geht es für sie zum Gothia-Cup nach Schweden.

Die Geschichte über diese einzigartige Freundschaft hatte genau dort im Juli 1986 begonnen. Der MTV war mit einer A- und B-Jugendmannschaft bei diesem weltgrößten Jugend-Fußballturnier in Göteburg am Start. Zufällig gesellten sich an einem Abend im Trainer-Vereinsheim Betreuer der ebenfalls an dem Turnier teilnehmenden mexikanischen Vereine Liceo Franco und Deportivo Paris de Mexico City zu den Lüneburgern. In herzlicher Atmosphäre wurde spontan ein Freundschaftsspiel ausgetragen, ein deutsch-mexikanischer Abend arrangiert und die verrückte Idee von einem Turnier in Mexiko geboren. „Die Vorstellung war aber eher ein Traum, so richtig daran geglaubt haben wir nicht – bis die Einladung von Armando Espinosa ins Haus flatterte . . .“, sagt Frehse.

mexiko empfang

Hier der Bericht vom letzten Besuch>>

   
© MTV Treubund Lüneburg von 1848 e.V.