fbpx MTV Treubund Lüneburg Fussball

Aktuelles vom Fußball des MTV Treubund Lüneburg

   

Den ganz großen Wurf knapp verpasst - dennoch tolle Saison

A small90622stf Lüneburg. Die Ausgangslage vor dem letzten Spieltag der Niedersachsenliga ist ebenso schnell erzählt wie die Geschichte des letzten MTV Heimspiels selber: Die Turner mussten gegen akut abstiegsbedrohte Gifhorner gewinnen und auf einen Bückeburger Sieg beim JFV Rehden hoffen, um sogar noch die Meisterschaft feiern zu können.

 

Die eigenen Hausaufgaben erledigten sie dabei mit Bravour, da die erhoffte Unterstützung jedoch ausblieb, musste man sich am Ende mit einem tollen zweiten Platz begnügen.   

richard philipp stielerKaum war die Begegnung angepfiffen, da brachte Richard Stieler die Hausherren nach sehenswerter Kombination über die linke Seite in Führung (2.). Es folgte die einzige Phase der Begegnung, in der die Gäste auch eigene Impulse setzten und primär nach Standards zu Torannäherungen kommen konnten. Dann war es jedoch Valentin Schulz, der seinen 14. Saisontreffer zum 2:0 markierte (18.). In der darauffolgenden halben Stunde brannten die Hausherren ein regerechtes Feuerwerk ab: Mit disziplinierter Einsatzbereitschaft sowie einer großen Portion Spielfreude wurden die Gifhorner förmlich überrannt und sich Chancen im Minutentakt herausgespielt. So trafen erneut Richard Stieler (27.) sowie Kapitän und Geburtstagskind Stefan Winkelmann per Strafstoß (45.) zum hochverdienten 4:0 Pausenstand.  

MTV Treub klein

26. Punktspiel
Niedersachsenliga

MTV Treubund – MTV Gifhorn

5 : 0  ( 4 : 0 )

mtv gifhorn

Valentin SchulzNach dem Seitenwechsel schalteten die Turner dann einen Gang zurück, hatten den Gegner dennoch jederzeit fest im Griff und auch noch eine Reihe weiterer guter Gelegenheiten. Der einzige Treffer gelang dabei dem eingewechselten Marcel Bruns mit einer sehenswerten Direktabnahme zum 5:0 (77.), was auch der Endstand bleiben sollte.

Nach Abpfiff richteten sich dann hoffnungsvolle Blicke nach Rehden, wo der VfL Bückeburg lange ein Unentschieden hielt, ehe der Favorit in den Schlussminuten das Spiel dann noch mit 4:2 für sich entscheiden konnte.

Damit gehen der Titel sowie der damit verbundene Aufstieg an den JFV RWD Rehden, den wir an dieser Stelle natürlich dazu beglückwünschen wollen!

stefan winkelmannFazit: Den Titel nach einer langen Saison um gerade einmal 3 Punkte mit dem Vorteil der besseren Tordifferenz zu verpassen ist im ersten Moment einmal bitter- mit etwas Abstand betrachtet steht aber eine herausragende Saison zu Buche, die im Anschluss an die Partie auch noch gebührend gefeiert wurde.

Platz 2, zweitbeste Offensive, drittbeste Defensive und 4 von 6 möglichen Punkten gegen den Meister wären vor der Saison so sicherlich nicht zu erwarten gewesen. Auch die hervorragende Rückrundenbilanz (nur eine Niederlage, 30 Punkte nach 20 Punkten aus der Hinrunde) unterstreichen die sensationelle Entwicklung der Mannschaft, die obendrein noch die mit Abstand fairste der Liga war.

Schlüssel zum Erfolg war zweifelsohne eine tolle Gemeinschaft und eine sehr hohe Trainings- und generell Leistungsbereitschaft der Jungs, die sich permanent darüber im Klaren waren, für den Erfolg auch etwas tun zu müssen.

Nach dem nun turnusmäßig anstehenden Umbruch freuen wir uns jetzt schon auf die anstehende kommende Spielzeit- alle entsprechenden Personalien werden wir dazu natürlich zeitnah verkünden.

MTV Treubund: Blanke (72. Röpnack) – Neumann (60. Reinholz), Hoffmann, Winkelmann, Böttcher, Koch – Dente, Fava (60. Wendt) – Jacobs – Schulz (72. Bruns), Stieler

        

   
© MTV Treubund Lüneburg von 1848 e.V.