fbpx MTV Treubund Lüneburg Fussball

Aktuelles vom Fußball des MTV Treubund Lüneburg

   

Das war die Fußballsaison 2018/19 des MTV Treubund

Hier noch einmal die Highlights und Kritisches in der Zusammenfassung. Die Herren werden Bezirkspokalsieger, die Zweite löst sich auf, vier Kreismeistertitel für die Junioren, sowie lobende Worte an die Trainer, als auch kritisches Resüme.

 

Herren

Die 1. Herren haben den Aufstieg zur Niedersachsen Oberliga sich als Ziel gesetzt. Gleich im ersten Spiel gab es eine Heimniederlage gegen Mitkonkurrent und Oberliga Absteiger MTV Celle. Aus den ersten sieben Heimspielen konnten nur vier Punkte eingefahren werden. Nach dem 8. Spieltag lagen die Lüneburger bereits zehn Punkte hinter Celle. Der Drops war somit schon früh gelutscht. Am Ende reichte es mit 53 Punkten nur zum 4. Platz, 17 Punkte hinter Aufsteiger Celle.

Die Saison ging mit dem Gewinn des Krombacher Bezirkspokals über SV Ahlerstedt/Ottendorf nach Elfmeterschießen Ende Mai doch noch zufrieden zu Ende. Anfang Mai gab es an gleicher Stelle noch eine 0:3 Punktspielniederlagen beim SV Ahlerstedt/Ottendorf. Von der 1. Hauptrunde bis zum Finale, der MTV gewann alle Auswärts-Pokalspiele.

bezirkspokalsieger treubund

 

Die 2. Herren haben im letzten Moment den sportlichen Klassenerhalt geschaft. Da holt die 2. Mannschaft von MTV Treubund Lüneburg in 23. Spielen der Bezirksliga 13 Punkte und liegen acht Punkten zum rettenden Ufer hoffnungslos auf dem letzten Platz zurück. In den nächsten sechs Spielen werden 16 Punkte eingefahren und es sieht als Drittletzter nach Rettung aus, weil kein Landesliga-Team in die Bezirksliga 1 absteigt. Doch dann tauchen Gerüchte auf, dass dem SV Emmendorf Trainer und Leistungsträger verlassen und freiwillig absteigen wollen. TSV Winsen wäre gerettet. Dann aber die Nachricht Emmendorf bleibt in der Landesliga, Winsen muss die Landesliga verlassen und Treubund II ist auf Platz 14 in der Bezirksliga 1 gerettet. Drei Tage später mailt der MTV Treubund Lüneburg, dass sie keine 2. Mannschaft mehr für die nächste Saison mehr melden und ihr Team zurückziehen. Sieben Spieler ohne Trainer gab es nur noch. MTV Treubund III wird Treunund II verzichtet aber auf den Startplatz in der Bezirksliga und Kreisliga und bleibt in der 1. Kreisklasse. Jetzt freut sich der Ochtmisser SV, sportlich abgestiegen, bleibt nun doch Bezirksligist. So etwas gab es auch noch nie. (Foto aus der Saison 17/18, das wohl letzte der "alten 2. Herren")

Kader Treubund 2

 

Die 3. Herren haben mit dem 5. Platz in der neuen zweigleisigen 1. Kreisklasse des Großkreises Heide-Wendland einen beachtlichen Erfolg zu verzeichnen. Immerhin spielten dort neun Teams aus der alten Lüneburger Kreisliga. So berichtet Trainer Ulf Baxmann auch stolz: "Mit dem Pseudo-Aufstieg von der alten in die neue, erweiterte 1. Kreisklasse konnte das Saisonziel gegen die mehrheitlich aus der Kreisliga kommenden Teams nur “Klassenerhalt“ heißen. Der war aber schon zur Mitte der Rückrunde gesichert und wir konnten letztendlich als bester Aufsteiger noch auf Platz 5 und somit in das obere Tabellendrittel vorrücken. Zudem haben wir in der Fairness-Tabelle Platz 2 belegt - insofern hat unser Team die Erwartungen nicht nur erfüllt, sondern mit Bravour übertroffen."

MTV3 2018 020

 

Für die Altherren lief die Saison nicht so optimal. In der Hinrunde gabe es zwei und in der Rückrunde nur einen Sieg von jeweils acht Spielen. Somit gab es nur neun Punkte. Meister Küsten holte als Vergleich 40 Punkte.

 

MTV-Ü40 verliert nach sieben Jahren erstmals den Kreismeistertitel. Vier Staffel gab es im Heide-Wendland Kreis. Treubunds Ü40 wurde Staffelsieger, doch beim "Final of Three" fehlte ein Törchen. Der Titel ging an die SG Bleckede Neetze. SG Woltersdorf hatte eine Absage erteilt, so gab es ein Best of Three. Das Kreispokalfinale ging auch verloren. 1:3 gegen VfL Lüneburg.

 Vize KM UE40 Treubund

 

Wie in den letzten beiden Saisons spielten die Ü50-Senioren des MTV Treubund im Mittelfeld der Kreisliga und wurden am Ende Fünfter von neun Mannschaften. Konnten also ihre  Position halten.

 

Junioren

Eine sehr erfolgreiche Saison mit vier Kreismeistertiteln für die Jugendfußballer des MTV Treubund Lüneburg ist beendet ! Immerhin 24 aktive Jugend-Teams mit fast 500 jungen Kickern waren am Start, mit Abstand die Meisten im Großkreis Lüneburg.  

Highlight war sicherlich das tolle Abschneiden der A-Junioren unter Trainer Michael Zerr und Co-Trainer Stefan Frehse in der Niedersachsenliga - Nach etwas holprigem Beginn steigerte sich die Mannschaft und lieferte auf der Zielgeraden Klasse-Fußball ab. Leider fehlten am Ende für den Aufstieg drei Punkte! Anders als in den Jahren davor, als um den Abstieg gezittert wurde.

mtv a kader1819 

 

Aber auch alle anderen Altersklassen von der U14 bis zur U17 spielten in den jeweiligen Landesligen gut mit und vertraten den Kreis Lüneburg als die höchstspielenden Teams würdig. Und auch im Kreis konnte die 2.U16 eine dominierende Rolle spielen und Kreismeister werden.

KM U16 Treubund2

 

Der U13 gelang auch in diesem Jahr als Kreismeister der Aufstieg in die Bezirksliga auf dem direkten Weg, sodass auch dieser Jahrgang sehr gut aufgestellt ist, so Jugendkoordinator U13 - U19 Jörn Heise.

km u13 treubund

 

Gerade aber auch im jüngeren Bereich U7 bis U12 , geleitet vom Koordinator Rainer Frehse , sind die jungen Kicker sehr motiviert bei der Sache. Die U10 und U11 wurden souverän Kreismeister und spielten eine tolle Saison, mit Leistungsvergleichen auf Augenhöhe mit den "Großen", so nahmen beide Teams auf Einladung von Werder Bremen an einem Fortbildungstraining am Weser-Stadion teil.  Alle Jahrgänge sind so aufgestellt, dass immer eine Mannschaft in der Kreisliga spielt, während auch allen anderen in der Kreisklasse eine Spielmöglichkeit geboten wird.

 kmu10 treubund  km u11 treubund

 

Sonstiges

Stolz ist der MTV Treubund auch auf seinen Stamm an  Junior-Coaches (mit DFB-Trainerausbildung) und Absolventen als FSJ-ler (freiwilliges soziales Jahr), mit denen es immer wieder gelingt alle Teams mit möglichst qualifizierten Trainern zu besetzen. In Hamburg ist es ja teilweise so, dass Vereine keine Fußballspieler mehr aufnehmen, weil sie keine Trainer mehr finden.

freistossUnd neben dem Punktspielbetrieb bietet der MTV Treubund immer wieder tolle Erlebnisse, so die jährlich seit 1975 stattfinde Tour zum Gothia-Cup in Göteborg. Immer wieder finden sich einzelne Mannschaften die im Sommer an diesem größten Jugendfußballturnier der Welt teilnehmen. In diesem Jahr ist die U16 Landeliga Mannschaft dabei! Und im Herbst diesen Jahres steht ein noch größeres Abenteuer an: ein A-Junioren Team fliegt 14 Tage zu unseren Freunden nach Mexico City, eine Freundschaft die vor 30 Jahren entstand!

Hasenburger Grund unter SchneeNatürlich gibt es auch Probleme bei der Organisation einer derartig großen Abteilung. Hauptthema ist es für alle diese Teams stets gute Spiel- und Trainingsmöglichkeiten zu haben. So macht gerade aktuell wieder die Saisonplanung 2019/2020 große Sorgen, weil einfach nicht genügend Sportplätze zur Verfügung stehen. Es ist ja politisch gewünscht, dass der Schulbetrieb bis ca. 16 Uhr geht, sodass alle Freizeitaktivitäten erst danach stattfinden können. Verbleibt gerade mal ein Zeitfenster von ca. 17 bis ca. 19 Uhr, da danach ja auch noch der Herrenbetrieb stattfindet. Die von der Stadt zugesagte Platzerweiterung mit einem Kunstrasenplatz und einem weiteren Platz liegt auf Eis, sodass über Alternativen nachgedacht werden muss. Im gesamten Kreis Lüneburg gibt es nicht einen Kunstrasenplatz, während in Metropolen wie Hamburg die dort früher vorhandenen Asche(Grand)plätze in den letzten Jahrzehnten durch solche Kunstrasenplätze ersetzt wurden. Vorgebrachte Argumente über angebliche Umweltprobleme erscheinen bei den vorliegenden DFB Studien doch sehr fadenscheinig. Und im kommenden Winter wird die Hallennot noch wieder größer, wenn zwei Hallen der Schlieffenkaserne abgerissen sind und ein Ersatz vielleicht in drei Jahren kommt. Über die nun vorgesehene Erneuerung der Sportanlage im Hasenburger Grund freut sich die Abteilung natürlich, nur sollte man gerne bedenken, dass diese Anlage in den letzten Jahrzehnten durch den ständigen Sportbetrieb mit stets rund 500 Jugendlichen und weiteren Herrenteams massiv abgenutzt wurde und dringend sanierungsbedürftig ist.

Wenn nun eine Diskussion über den "JFV Leistungsfußball" in Lüneburg losgetreten wird, stellt sich uns die Frage, was das denn anderes ist, als das was der MTV Treubund Lüneburg mit seinen vielen leistungsorientierten Teams seit Jahren praktiziert? Offensichtlich ist dieser Fakt nicht so wirklich präsent, sodass es immer wieder Berichte über vermeintlichen "Leistungsfußball" gibt, den dann  459 Zuschauern sehen wollen, während bei uns rund 500 Jungs wöchentlich aktiv "Leistungsfußball" betrieben, der dann aber medial eher nicht so richtig wahrgenommen wird !  Fußball ist immer ein erfolgsorientierter Sport, aber auf der anderen Seite geht nichts ohne den erforderlichen Teamgeist und Strukturen über Jahre hinweg, den wir auch künftig mit allen Möglichkeiten fördern wollen. Gerne sind da natürlich auch neue Ideen willkommen!

Mitglieder des MTV Treubund Fußballvorstandes
Rainer Frehse + Jörn Heise (Bericht Junioren und Sonstiges),
Michael Paul (Bericht Herren)

Trotz allem eine erfolgreiche Saison für den Treubunder Fußball. Allen viel Glück und Erfolg für die neue Saison 2019/20

   
© MTV Treubund Lüneburg von 1848 e.V.