Aktuelles vom Fußball des MTV Treubund Lüneburg

   

Packendes U19-Spiel gegen AOH endet mit 1:1-Remis

A small190525stf Lüneburg. Nach dem Schlusspfiff ließen sich die meisten Akteure erschöpft zu Boden fallen und wussten nicht so recht, was sie von dem Ergebnis zu halten haben. In den vorausgegangenen 90 Minuten hatten sich beide Teams ein temporeiches Duell mit einer Vielzahl an Torchancen auf beiden Seiten geliefert. Das unterm Strich leistungsgerechte Unentschieden ist indes ein Resultat, das beiden Seiten nur bedingt weiterhilft.

tohore jacobsDie JFV Alerstedt/Ottendorf/Heeslingen (AOH) waren als frisch gebackener Tabellenführer mit der imposanten Serie von zehn Siegen in Folge im Gepäck angereist und stellten auch in Lüneburg ihre hohe individuelle Qualität in nahezu allen Mannschaftsteilen immer wieder unter Beweis. So entwickelte sich eine ansehnliche Partie auf hohem Niveau, in der sich die Turner gut organisiert und leicht feldüberlegen präsentierten. Die Hausherren kamen auch zur ersten von noch vielen weiteren Großchancen der Partie, als Valentin Schulz eine Hereingabe kurz vor dem Tor haarscharf verpasste. In Führung gingen dann jedoch die Gäste, die sich etwas zielstrebiger im letzten Drittel und damit stets brandgefährlich präsentierten, als Torjäger Dallmann einen langen Ball gegen Stefan Winkelmann behaupten und in den Rückraum ablegen konnte, wo Mittelfeldakteur Dosse das Spielgerät mitnehmen, Torwart Blanke verladen und gekonnt das 0:1 erzielen konnte (29.). In der Folge landeten die Gäste noch einen Aluminiumtreffer, ehe es in die Kabinen ging.

MTV Treub klein

23. Punktspiel
Niedersachsenliga

MTV Treubund – JFV A/O Heeslingen

1 : 1  ( 0 : 1 )

jfv ahlerstedt o heeslingen

Valentin SchulzDie Rothosen ließen sich von diesem Rückstand allerdings nicht beeindrucken, blieben ihrer Spielidee treu und wurden dafür mit dem Ausgleich durch Valentin Schulz mit einem überlegten Abschluss in die lange Ecke belohnt (60.). Dieser Treffer war gleichzeitig der Startschuss in eine packende Schlussphase, in der beide Teams voll auf Sieg spielten, es ständig hin und herging und Torchancen nahezu im Minutentakt zu verzeichnen waren- jedoch allesamt ungenutzt blieben. So setzte ein Heeslinger Stürmer- vielleicht aus Verwunderung darüber, dass seine meterweite Abseitsposition ungeahndet blieb- den Ball unbedrängt vor dem Torwart meterweit am Ziel vorbei, Kapitän Stefan Winkelmann gelang es in höchster Not noch gerade so, einen „tödlichen Pass“ entscheidend abzufälschen und auch Torwart Kilian Blanke musste sich noch mehrfach auszeichnen. Auf der anderen Seite hatte Valentin Schulz zwei weitere Hochkaräter auf dem Fuß, scheiterte allerdings einmal im eins gegen eins am Torwart und verzog beim zweiten Mal, da ihm der Ball versprungen war; ein Querpass kullerte parallel zur Torlinie ohne einen Abnehmer zu finden, da der zweite Pfosten nicht rechtzeitig besetzt wurde und nach einem Angriff durch das Zentrum gelang es gleich mehrfach nicht, die Kugel ins Netz zu befördern- um nur die besten Gelegenheiten auf beiden Seiten zu nennen.

In der Nachspielzeit hatte dann der eingewechselte Kevin Reinholz nochmal die Riesenchance auf die Entscheidung, doch er schoss von Jannik Neumann freigespielt aus kurzer Distanz zunächst den Heeslinger Keeper an und konnte auch im Nachschuss nicht verwandeln. Nach dieser Aktion endete dann eine spektakuläre Partie mit 1:1 unentschieden.

Fazit: Beide Teams haben den Zuschauern eine absolut packende Begegnung auf gutem spielerischem Niveau mit temporeichem Angriffsfußball und einer Vielzahl von Chancen auf beiden Seiten geboten. Mit einer besseren Chancenverwertung hätten beide Seiten die Partie auch für sich entscheiden können, dennoch die die Punkteteilung am Ende leistungsgerecht.

Mit diesem Ergebnis verdrängt der JFV Rehden den JFV AOH wieder von der Tabellenspitze und geht mit 2 Punkten Vorsprung in die letzten drei Spiele. Der MTV bleibt auf Tabellenplatz 3 mit 5 Punkten Rückstand auf Rehden, am kommenden Samstag steht das letzte Auswärtsspiel beim JFV Norden an.

MTV Treubund: Blanke – Neumann, Jacobs, Winkelmann, Hoffmann, Koch – Dente, Fava – Hartmann (85. Böttcher) – Schulz (90. Reinholz), Klettke (76. Wendt)

   
© MTV Treubund Lüneburg von 1848 e.V.