Aktuelles vom Fußball des MTV Treubund Lüneburg

   

Mit 3:0 Heimerfolg im Rücken ins anstehende Topspiel

A small190518stf Lüneburg. Im Spiel der Niederachsenliga gegen den VfL Westercelle hieß es an der Uelzener Straße Titelrennen gegen Abstiegskampf. Im ersten Durchgang entsprach der Spielverlauf auch dem, was bei dieser Konstellation zu erwarten war, ehe die Turner nach der Pause den Faden verloren und das Spiel lange auf der Kippe stand. Schlussendlich stand aber ein insgesamt auch verdienter 3:0 Erfolg zu Buche, sodass man mit breiter Brust am kommenden Samstag den Tabellenführer aus Heeslingen empfangen kann.

Die Heimelf erwischte dabei einen Start nach Maaß, bereits nach fünf Minuten war Valentin Schulz nach schnell ausgeführtem Freistoß und Hereingabe von Alessandro Dente per Kopf zur Stelle und markierte die Führung. In der Folge hatten die Turner das Spiel im Griff, zeigten die bessere Spielanlage und waren auch in der Rückwärtsbewegung stets aufmerksam. Im letzten Angriffsdrittel präsentierte man sich hingegen teilweise zu umständlich oder unaufmerksam gegen die Abseitsfalle der Gäste, kam dennoch zu zwei weiteren „Hundert-Prozentigen“. Da zunächst Julian Ignjatic freigespielt von Jannik Neumann und kurz vor der Pause auch Joris Wendt, der gleich zwei Mal in derselben Aktion frei hätte einschieben können, vergaben, ging es mit 1:0 in die Kabinen.

MTV Treub klein

22. Punktspiel
Niedersachsenliga

MTV Treubund Lüneburg – VfL Westercelle

3 : 0  ( 1 : 0 )

vfl westercelle

kilian blankeDer Pausentee schien den Rothosen jedoch nicht gut bekommen zu sein, denn nach dem Seitenwechsel lief zunächst nur noch wenig zusammen: Viele Ballverluste und Nachlässigkeiten im Spiel gegen den Ball, mit denen man die beiden technisch beschlagenen Spitzen der Gäste besser in Spiel kommen ließ, führten zu einem hektischen Spiel, in dem auf beiden Seiten stets Torgefahr in der Luft lag. Nachdem die MTVer den Ball in einer unübersichtlichen Strafraumsituation nicht klären konnten, bekam Westercelle dann per Foulelfmeter die Riesenchance zu Ausgleich (50.), Torwart Kilian Blanke wehrte den nicht gut platzierten Ball jedoch ab. Moritz Koch scheiterte anschließend mit einem Schlenzer am Innenpfosten des Westerceller Gehäuses, ehe erneut Schlussmann Blanke im eins gegen eins mit dem frei auf ihn zulaufenden Stürmer retten musste.

moritz kochDie Erlösung brachte dann Moritz Koch, der mit einem Sonntagsschuss aus 30 Metern halb linker Position mit dem rechten Außenrist in die rechte obere Torecke zum 2:0 traf (70.). Dieser Vorsprung brachte die nötige Sicherheit, um das Spiel wieder in den Griff zu bekommen, den Westerceller Angriffsversuchen Einhalt zu gebieten und immer wieder gezielte Nadelstiche zu setzen. So konnte sich auch noch Onur Tunc in die Torschützenliste eintragen, als er nach einem Konter frei vor dem Tor überlegt zum 3:0 Endstand abschloss (89.).    

Fazit: An die gute erste Halbzeit haben wir nach der Pause nicht anknüpfen können und einige Fehler im Spiel gehabt. Dadurch wurde es ein ausgeglichenes Spiel, das in beide Richtungen hätte kippen können. In dieser Phase wurden zunächst Kilian Blanke im Tor mit gehaltenem Strafstoß und einer weiteren Großtat und schließlich Moritz Koch mit seinem Traumtor zum 2:0 zu den Garanten für den Sieg. Nach dem 2:0 haben wir es dann souverän runtergespielt.

Nun freuen wir uns auf das absolute Spitzenspiel gegen den in der Rückrunde noch verlustpunktfreien Spitzenreiter JFV A/O Heeslingen am kommenden Sa., 25.05. (13h) an der Uelzener Straße und hoffen auf viele Zuschauer für dieses Topspiel!  

MTV Treubund: Blanke- Neumann, Jacobs, Winkelmann, Pfaue (71. Hoffmann), Koch- Dente, Wendt (46. Fava)- Ignjatic (71. Tunc)- Schulz, Klettke (61. Milling)

   
... Offizieller Partner des ...
Nachwuchsleistungszentrums
   
Finde uns auf Facebook
   
Hauptsponsoren
   
Werbepartner
wer aufhört zu werben
   
© MTV Treubund Lüneburg von 1848 e.V.