Aktuelles vom Fußball des MTV Treubund Lüneburg

   

0:0 zu wenig für überlegenen Auftritt

A small181020stf Celle. Nach zwei sieglosen Ligapartien und anschließender Pause aufgrund der Herbstferien, stand für die U19 nun beim VfL Westercelle eine richtungsweisende Partie gegen einen nur geringfügig besser gestarteten Gegner auf dem Programm. Auch wenn die Formkurve im Vergleich zu den beiden vorherigen Ligaspielen wieder stark nach oben zeigte, konnten sich die Turner nicht mit einem Sieg belohnen und mussten nach einem torlosen Remis die Heimreise mit nur einem Punkt im Gepäck antreten.

stefan winkelmannIm Wissen um die Bedeutung der Partie gingen die Rothosen motiviert in die Partie und übernahmen auch sofort die Initiative. So hätte es nach Großchancen von Valentin Schulz und Joris Wendt bereits nach 20 Minuten 0:2 zugunsten der Gäste aus der Salzstadt stehen können, doch der Keeper bzw. ein Feldspieler der Gastgeber, der sich in den Schuss werfen konnte, verhinderten eine frühe Führung. Auch in der Folge blieben die Turner am Drücker, doch diverse gute Angriffsmöglichkeiten wurden nicht sauber zu Ende gespielt und auch als Valentin Schulz im Strafraum grenzwertig gehalten wurde, blieb die Pfeife des Unparteiischen stumm.

Erst nach etwa einer halben Stunde kamen die Westerceller mit ihrer robusten Spielweise besser ins Spiel und bekamen in der Defensive mehr Zugriff, ohne jedoch selber ernsthaft für Gefahr zu sorgen. Die Defensive der Turner zeigte sich auf das überwiegend eindimensional auf lange Bälle ausgerichtete Angriffsspiel der Gastgeber bestens eingestellt und ließ so- angeführt von dem Innenverteidiger-Duo Stefan Winkelmann und Thore Jacobs mit je fast 100 prozentiger Zweikampfquote- über die gesamte Spielzeit kaum etwas zu.

 

vfl westercelle

6. Punktspiel Niedersachsenliga

VfL Westercelle - MTV Treubund

0 : 0

MTV Treub klein

thore jacobsAuch nach dem Seitenwechsel änderte sich an diesem Bild wenig. Die Rothosen gaben den Ton an und kamen auch schnell zu weiteren Gelegenheiten, zum Beispiel durch Thore Jacobs per Kopf aus kurzer Distanz oder erneut Valentin Schulz alleine vor dem Torwart freigespielt, doch im Torabschluss war an diesem Tag einfach der Wurm drin. In Folge dessen wurden die Jungs mit zunehmender Spielzeit auch merklich ungeduldiger, sodass zunehmend öfter Angriffe aufgrund von Unsauberkeiten oder überhasteten Entscheidungen nicht gefährlich zu Ende gebracht werden könnten.

Und beinahe wäre der Spielverlauf auch noch auf den Kopf gestellt worden, als nach einem Westerceller Freistoß in der Nachspielzeit der Ball nicht direkt aus dem Strafraum geklärt werden konnte, doch nachdem diese einzige wirkliche Gefahr überstanden war, stand die Punkteteilung fest.

Fazit: Ein sowohl spielerisch als auch in der kollektiven Defensivarbeit absolut überzeugender Auftritt der Jungs, die sich dafür aber leider nicht mit mindestens einem Tor und dem verdienten Sieg belohnen konnten. Wer jedoch kein Tor schießt, kann auch kein Spiel gewinnen und genau diese Binsenweisheit hat sich einmal mehr bewahrheitet. Sei es im Ausnutzen der zahlreichen guten Gelegenheiten, im besseren Ausspielen diverser weiterer vielversprechender Angriffe oder einfach im notwendigen Quäntchen Glück, das man auch mal braucht… hier war einfach der Wurm drin.

Nun gilt es, die gute spielerische Form mitzunehmen und sich die Sicherheit vor dem gegnerischen Tor wiederzuholen, um am kommenden Samstag beim JFV A/O Heeslingen (Samstag 16h, Heeslingen) wieder den kompletten Punktesatz mitzunehmen.

MTV Treubund: Blanke – Pfaue (71. Hartmann), Jacobs, Winkelmann, Koch – Klettke (52. Milling), Dente, Wendt, Neumann – Schulz, Dovas (46. Sharba)

   
© MTV Treubund Lüneburg von 1848 e.V.