Aktuelles vom Fußball des MTV Treubund Lüneburg

   

u15 small180427mih Lüneburg. Die U15-Junioren des MTV Treubund kommen nach Rückstand zurück ins Spiel und gewinnen am Ende mit 2:1 gegen JFV Rotenburg.

Viele Anhänger der Treubunder Jungs hatten am frühen Freitagabend den Weg zum Grund gefunden und sich auf einen sicheren Sieg der Mannschaft gegen den Tabellensechsten eingestellt. Doch danach sah es zunächst in der ersten Hälfte der Partie gar nicht aus. Einerseits machten die Rotenburger ihnen das Leben schwer, indem sie sich aggressiv in den Zweikämpfen verhielten und dadurch erheblich den Spielaufbau der Lüneburger störten, zum anderen machten sich aber auch individuelle technische Fehler im Bereich Passspiel und Ballannahme bemerkbar. Das war offenbar auch der Grund dafür, dass die Jungs einige gute Torchancen in der Anfangsphase ungenutzt ließen. Das Spiel entwickelte sich dann zu einer unruhigen und hektischen Partie, in der die Rotenburger scheinbar ständig stärker wurden. Auch die Unkonzentriertheit und die aufkommende Unsicherheit der Lüneburger führten dann in der 31. Spielminute zum Führungstreffer der Rotenburger. Bis zur Halbzeitpause gelang den Turnern dann der Ausgleich nicht mehr und so musste durch das Trainerteam in der Kabine ganze Arbeit geleistet werden.

MTV Treubund Lüneburg

15. Punktspiel

MTV Treubund - JFV Rotenburg

2 : 1 ( 0 : 1 )

jfv rotenburg

Torben WinkelmannIn der zweiten Halbzeit machten sich dann leichte Veränderungen in der Aufstellung sowie die Halbzeitansprache bemerkbar und den Jungs gelang mehr und mehr die Kontrolle über das Spiel zu bekommen. Auch wenn die Partie weiterhin hektisch blieb und nun auch häufige leichtere und taktische Fouls der Rotenburger das Spielgeschehen prägten, gelang Torben Winkelmann in der 53. Spielminute der ersehnte Ausgleichstreffer nach einem Freistoß. Nun versuchten beide Mannschaften auf Sieg zu spielen, wobei die Rotenburger fast ausschließlich mit langen Bällen agierten oder versuchten Freistöße in der Lüneburger Hälfte herauszuholen. Die Jungs von Michael Heitbrock und Tom Richter versuchten weiterhin ihr Spiel aus der eigenen Hälfte aufzubauen und schafften es so, sich gelegentlich zum gegnerischen Tor durch zu kombinieren. In der 58. Spielminute fiel dann der Führungstreffer durch Aref Zaiour nach Assist von Tjark Haverland, der den Ball punktgenau in die Schnittstelle und so in den Lauf von Aref gepasst hatte. Der Rest des Spiels blieb hektisch und emotionsgeladen und obwohl Trainer Heitbrock die Spieler immer wieder aufforderte Ruhe ins Spiel zu bringen, gelang dies so gut wie nicht. Erst nach dem Abpfiff konnten Mannschaft und Anhänger wieder durchatmen.

Am Freitag, dem 04. Mai 2018, müssen die Jungs um 18 Uhr im Auswärtsspiel beim Buchholzer FC antreten.

   
... Offizieller Partner des ...
Nachwuchsleistungszentrums
   
Finde uns auf Facebook
   
Hauptsponsoren
   
Werbepartner
wer aufhört zu werben
   
© MTV Treubund Lüneburg von 1848 e.V.