Aktuelles vom Fußball des MTV Treubund Lüneburg

   

Kreismeister mit 67 Punkten und 75:2 Toren bei 25 Spielen

u10 small180305fih Lüneburg. Zwar wurde die Hinrunde der Kreismeisterschaft auf dem Rasenplatz erfolgreich beendet, jedoch bedeutet das nichts für die Hallensaison, denn die Punkte wurden auf null zurück gesetzt und somit stehen die Chancen auf die Hallenkreismeisterschaft auch für alle gleich hoch. Die motivierte U10 geht diesen Wettbewerb nicht anders an, als sie es draußen auch taten: Gewinnen ist das Ziel!

 

 P1150288  P1150296

So sehen Sieger aus -  Foto rechts mit: 

Treubund-Trainer Rüdiger Neumann, Trainer Finn Hävecker, Betreuer Sergej Paschko (h. v. l.); Esed Aljukic, Arthur Paschko, Ole Reißig, Keanu Köllmann, Philip Somann, Jarne Jebram (m. v. l.); Vincent Saucke, Fabian Kamler, Mats Reinhardt, Anton Masuch, Jason Kalb (v. v. l.)

 Vorrunden-Start mit 21:0 Toren

lsk hansaHinspiele Vorrunde: Für die Vorrunde wurden die Turner-Jungs in Staffel drei eingeteilt, zusammen mit dem FC Heidethal II, JSG Gellersen Reppenstedt I, JSG Roddau I, Lüneburger SK Hansa II und dem TuS Erbstorf. Das ertse Spiel am 26. November 2017 sollte dann auch gleich der MTV gegen den Lüneburger SK Hansa II bestreiten. Allerdings erschien diese Mannschaft nicht zum Turnier, weshalb der erste Sieg mit 2:0 ohne große Bemühungen verbucht wurde. 4:0, 5:0, 8:0 und 2:0 sagen alles über die Leistungen der Spiele aus. Die Jungs agierten als Team und überzeugten die Trainer und Zuschauer voll und ganz. Bei den nächsten Trainingseinheiten wurden das Turnier wieder aufgegriffen und zu verbessernde Sachen wurden angegangen.

Vorrunde wurde mit zehn Siegen bei 39:0 Toren beendet

jsg roddauRückspiele Vorrunde: Auch die Rückspiel aus der Vorrunde sollten nicht schlechter beendet werden, als die Hinspiele. Dem Ziel entsprechend ging das Team auch das erste Spiel (nach der 2:0 Wertung gegen den fehlenden LSK II) an. Im Spiel wurde zwar noch leichte Müdigkeit deutlich, jedoch änderte das nichts an einem souveränen 3:0 Sieg über Heidetal II. Gegen Gellersen/Reppenstedt I und JSG Roddau I spielten die Turner stark und gewannen überlegen mit 0:4 und 7:0. Auch im letzten Spiel des Tages der Treubunder konnte man Erbstorf mit 2:0 schlagen. Auch wenn der MTV alle Gegner schlagen konnte, zeigten alle anderen Vereine eine faire Spielweise und Lust auf eine Revanche auf dem Rasen oder in der nächsten Hallensaison.

Die ersten Punktverluste

vfl lueneburg neuHinspiele Qualirunde: In der Qualifikationsrunde für das Finale hatten sich neben dem MTV Treubund Lüneburg der TSV Adendorf I, JSG Ilmenautal, VFL Lüneburg, FC Heidetal II und JSG RoddauII in die Staffel 1 gespielt. Alles Gegner, die ernst zu nehmen waren und auch so von den Turner Jungs behandelt wurden. Ilmenautal konnte mit 1:0 besiegt werden, jedoch spielte Adendorf gut gegen an und die Turner-Jungs kamen nicht über ein 0:0 hinaus. Heidetal II und der VFL konnten befreiend mit 3:0 und 7:0 besiegt werden und auch gegen Roddau stand es am Ende 5:0. Nicht perfekt, aber auf jeden Fall zufriedenstellende Runde, das eine gute Ausgangsposition für die Rückspiele bot.

Auch Qualirunde ohne Niederlage und ohne Gegentor überstanden

ilmenautalRückspiele Qualirunde: Das Ziel stand klar fest: Das Finale sollte heute erreicht werden. Trotz einer motivierten Mannschaft und Lust auf Fußball spielten die Lüneburger nur 0:0 gegen Ilmenautal. Das 3:0 und 1:0 gegen Adendorf und Heidetal zeigte jedoch den weiterhin vorhandenden Siegswille. Auch beim 5:0 gegen den VFL wurde den Zuschauern ein stark zusammenspielendes Team präsentiert, dass nach dem 1:0 Sieg gegen Roddau ausgelassen den Einzug ins Finale in Barendorf feiern konnte.

1:0 Sieg gegen Vorjahresmeister Bardowick ebnet den Titelgewinn

TSV BardowickEndrunde: Am Sonntag, den 4. März 2018 war für die U10 des MTV der lang erwartete Finaltag der Hallenkreismeisterschaft da. Mit großer Vorfreude kamen die Jungs um 13:00 Uhr in der Sporthalle in Barendorf an. Um 14:00 Uhr begannen die Spiele und somit auch der erste, schwer zu knackende Gegner. Gegen die SV Eintracht war trotz starker Leistung nicht mehr als ein 0:0 drin. Das zweite Spiel gegen Adendorf wurde beim Stand von 2:2 abgepfiffen und der Traum vom Hallenkreismeistertitel schien schon geplatzt, jedoch hörte das Team nicht auf alles zu geben und so erkämpften die Jungs ein 3:0 gegen JSG Ilmenau. Auch der LSK wurde souverän mit 4:0 besiegt. Weil die anderen Mannschaften günstig spielten (Eintracht verpasste durch Niederlage gegen Adendorf die vorzeitige Meisterschaft) entschied das letzte Spiel, das sogenannte Endspiel gegen Titelverteidiger Bardowick, den Vierkampf zwischen MTV Treubund Lüneburg, Eintracht Lüneburg, TSV Adendorf und TSV Bardowick um den Gesamtsieg. In einem extrem packenden Spiel ging der MTV als Sieger mit 1:0 und somit als Hallenkreismeister 2018 hervor.

Der Titel auf den die Jungs seit dem ersten Vorrundenturniertag am 26.11.2017 hingearbeitet haben, wurde mit insgesamt 67 Punkten und einem Torverhältnis von 75:2 in 25 Spielen verdient erreicht und lässt die Vorfreude auf die anstehende Rückrunde in der Kreisliga weiterhin wachsen.

P1150287

 

 

   
... Offizieller Partner des ...
Nachwuchsleistungszentrums
   
Finde uns auf Facebook
   
Hauptsponsoren
   
Werbepartner
wer aufhört zu werben
   
© MTV Treubund Lüneburg von 1848 e.V.