Aktuelles vom Fußball des MTV Treubund Lüneburg

   

ue40 smallLockerer 4:1 Heimerfolg gegen den TSV Gellersen

Olk180824Lüneburg Durch einen hochverdienten 4:1 Erfolg gegen den TSV Gellersen ist die Ü40 des MTV in das Viertelfinale des Kreispokals eingezogen.

Bedingt durch einige personelle Ausfälle stand das Spiel aus Sicht der Rothosen im Zeichen von Premieren und Comebacks, liefen doch der Alt-Turner Timo Posnanski sowie der Neu-Turner Mirko Schestak zum allerersten Mal für die Ü40 auf, während Stand-By Akteur Ingo Pomorin seit langer Zeit wieder einmal die Fußballschuhe für ein Pflichtspiel mit seinen alten Weggefährten schnüre.

Da die Lüneburger aber ein seit Jahren eingespieltes Team darstellen, fügten sich alle 3 Neuen nahtlos ins Team und ins Spielsystem ein. Und so übernahmen die Turner wie gewohnt rasch die Spielkontrolle gegen ein allerdings nicht in Bestbesetzung angetretenes TSV Gellersen.

Und so dauerte es nur 7 Minuten, bis der Favorit in Führung ging. Kapitän Henrik Hohls steckte einen Ball durch die Abwehrreihe der Gäste Maß  genau auf Florian Heuer durch, der sicher zur Führung einschob.

Da auch nach der Führung der Meister spielbestimmend blieb, folgte bereits nach 15 Minuten das 2:0, wie die Woche zuvor in Böddenstedt durch Ballverteiler Jens Sudeikat erzielt. Dabei überraschte er sowohl Gegen- als auch Mitspieler, als er durch eine Verzögerung im Bewegungsablauf alle in seiner Nähe befindlichen Spieler einschließlich Gästetorwart narrte und auf 2:0 erhöhte.

Das 3:0 und damit die Vorentscheidung erzielte der in der Vorwoche verhinderte Olaf Elsner in seiner unnachahmlichen Art und Weise, die gegnerischen Abwehrspieler verdutzt sehen zu lassen.

Mit dieser sicheren Führung im Rücken verließen die Rothosen zur Halbzeit den Platz in Richtung Kabine

MTV Treubund Lüneburg

Kreispokal Achtelfinale

MTV Treubund - TSV Gellersen

4 : 1 ( 3 : 0 )

TSV Gellersen

Berechtigterweise hatte Timo Garbisch, der den dieses Mal verhinderten Peter Schirrmacher als Kabinensprecher vertrat, wenig Ansätze zur Kritik und Veränderungen, da in der 1. Halbzeit alle Rädchen des Teams ineinander griffen.

Da auch in der 2. Hälfte speziell Timo Posnanski als umsichtiger Fels in der Abwehrreihe gegen die körperlich recht kompakte Sturmreihe der gelb-schwarz gekleideten Gäste stoisch stand, war der Erfolg und das damit verbundene Weiterkommen der Lüneburger nie in Gefahr.

Vielmehr erhöhte Olaf Elsner nach 47 Minuten auf 4:0, nachdem er einem Gästeverteidiger das Spielgerät klaute und im Tor unterbrachte.

Dass es dieses Mal am Ende nicht erneut zu einem zu Null Spiel für MTV Torhüter Olaf Kranz kam, lag daran, dass ein Gästestürmer nach einer Balleroberung den direkten Weg zum Tor suchte und mit einem satten Distanzschuss auch fand und somit den verdienten Ehrentreffer für die nie aufsteckenden Gäste erzielte.

Am nächsten Freitag kommt es dann in Westergellersen zum erneuten Aufeinandertreffen dieser beiden Teams, denn dann steht der Ligaauftakt an. Dieses Spiel wird mit Sicherheit deutlich schwieriger für den Meister werden, ist der Platz in der Gemeinde Gellersen doch sehr klein und wird zudem der TSV Gellersen personell breiter und qualitativ besser aufgestellt sein.

                                                                                                                                                                        

Die Tore: 1:0 Florian Heuer, 2:0 Jens Sudeikat, 3:0 Olaf Elsner, 4:0 Olaf Elsner, 4:

 Es spielten: Olaf Kranz, Timo Garbisch, Timo Posnanski, Florian Heuer, Maik Alvermann, Jens Sudeikat, Ingo Pomorin, Mirko Schestak, Henrik Hohls, Olaf Elsner

   
... Offizieller Partner des ...
Nachwuchsleistungszentrums
   
Finde uns auf Facebook
   
Hauptsponsoren
   
Werbepartner
wer aufhört zu werben
   
© MTV Treubund Lüneburg von 1848 e.V.