Aktuelles vom Fußball des MTV Treubund Lüneburg

   

1:0 Auswärtssieg mit drei Debütanden in Hohnstorf

3h small181028ugb Hohnstorf – Mit Beginn des Wintersemesters scheinen die III. Herren des MTV Treubund aus der erwarteten Talsohle zu kommen. So konnten die MTVer nach drei sieglosen Wochen, in denen sie durch diverse studiumsbedingte Abgänge an akuter Personalknappheit litten, jetzt beim Tabellenzweiten in Hohnstorf gleich drei MTV-Debütanden präsentieren, davon zwei auch direkt in der Startelf.

20 Laurenz Potthoff minUnd die sorgten auch gleich für mehr Offensivdruck als zuletzt, obwohl sich das MTV-Trainerteam gegen den Hohnstorfer Paradesturm (zuvor 45 Tore in 11 Spielen) eine defensivere Grundformation ausgeguckt hatte. So gehörte schon die erste Chance den MTVern als Neuzugang Leon Lankowsky sich außen durchsetzte und zu Gianluca Brandt passte, der im 16er einfach umgerannt wurde, was der Schiri indes nicht als Foul wertete (5. Min.). Auch in der 20. Minute lag die MTV-Führung in der Luft als Gianluca Brandt quer zu Laurenz Potthoff, dem als Sturmspitze aufgebotenen zweiten Neuzugang passte, der den Ball vor dem Tor nur um wenige Zentimeter verpasste, wobei Ayaz Darwish den durchgerutschten Ball nochmal von der anderen Seite hereingab, ohne indes im Zentrum einen Abnehmer zu finden.

07 Leon Lankowsky minDie Gastgeber indes kamen erst in der 22. Min. zu einem gefährlichen Konter, der aber mit einer Flanke hinter das MTV-Tor endete. Nach einem weiteren MTV-Angriff, der durch einen Abseitspfiff unterbunden wurde (32. Min.), kam der TuS indes druckvoller nach vorne, so mit einem Freistoß, den ihr Top-Torjäger im 5m-Raum frei auf das MTV-Tor köpfen konnte, damit aber am sicher reagierenden Gäste-Keeper Maxi Marquardt scheiterte (37. Min.), und dann durch einen ebenfalls am Abseitspfiff endenden Konterangriff (39. Min.).

Mitten in diese aufkeimende Drangphase setzten die Lüneburger dann jedoch den entscheidenden Nadelstich:  Nach einem Ballverlust der Gastgeber reagierte Leon Lankowsky blitzschnell, flanke ins Zentrum zu Laurenz Potthoff, dessen ersten Schuss der TuS-Keeper zwar mit etwas Mühe noch abklatschen konnte, doch im zweiten Versuch war “Potti“ zur Stelle, um den Ball zur 0:1 Führung für den MTV einzutopfen (40. Min.). Was für ein Einstand der beiden Debütanden! Da Maxi Marquardt dann kurz vor der Pause noch einen Freistoß mit einer Faust über die Latte boxen und auch die beiden folgenden Ecken abgewehrt werden konnten, ging es mit der knappen Führung auch in die Kabine.

TuS Hohnstorf

12 . Punktspiel

TuS Hohnstorf - MTV Treubund III

0 : 1 ( 0 : 1 )

MTV Treubund Lüneburg

08 Alex Poerschke minAuch im zweiten Spielabschnitt behielten die MTVer das Heft in der Hand, wobei die beiden Defensivreihen, so sicher agierten, dass die gefürchteten Angriffe der Hohnstorfer zumeist im Keim erstickt wurden und MTV-Keeper Marquardt nicht in irgendwelchen Eins-zu-Eins-Situationen gefordert wurde. Andererseits indes marschierten Luca Gollers, Ayaz Darwish und Leon Jakobeit wiederholt durch die TuS-Reihen und bedienten die Offensive, so dass Potti mit einem Schuss aus der Drehung fast noch das 0:2 erzielt hätte (80. Min). –

“Neben den Neuzugängen, die sich in verschiedener Hinsicht alle bestens bewährt haben, hat uns v.a. die geschlossene Leistung der Defensive begeistert und das waren heute alle, beginnend bei unserem fangsicheren Keeper bis hin zu unserem Stoßstürmer, der weite Wege absolviert hat, um hinten mit auszuhelfen, so dass der beste Sturm der Liga heute so gut wie chancenlos blieb“, so die beiden auch über die unerwarteten Punkte hoch erfreuten MTV-Trainer.

 

MTV-Torschütze:  Potthoff

MTV-Aufstellung:  Marquardt, Brandt, Tödt, Müller, Weiß, Jakobeit, Gollers, A. Darwish, Hoyer, Lankowsky, Potthoff

Eingewechselt:  D. Darwish, Pörschke

   
© MTV Treubund Lüneburg von 1848 e.V.