Aktuelles vom Fußball des MTV Treubund Lüneburg

   

10:0 Kantersieg gegen MTV Handorf

ue40 small180608olk Lüneburg. Die Ü40 Oldies des MTV haben am Freitagabend die mehrwöchige Aufholjagd auf die SG Bleckede/Neetze erfolgreich zum Abschluss gebracht und sich durch einen 10:0 Erfolg gegen den wackeren MTV Handorf mit dem nun zum 7. Mal in Folge errungenen Kreismeistertitel gekrönt.

Vor diesem Spiel, das die Rothosen mit 7 Toren Differenz gewinnen mussten, um den Titel im Hasenburger Grund zu behalten, ging die bange Frage um, ob der in der Schlussphase der Saison personell arg gebeutelte Gegner aus Handorf überhaupt ein spielfähiges Team auf den Rasen schicken konnte oder erst gar nicht antreten würde, was die Mannschaft aus Bleckede kampflos zum Meister gemacht hätte. Aber der Gast aus Handorf zeigte sich im Vorwege sehr fair und verlegte das ursprünglich für Mittwoch angesetzte Spiel auf Freitag, um die Entscheidung um die Meisterschaft sportlich auf dem Feld auszutragen.

Damit war die Marschroute für den Meister klar abgesteckt. Von Beginn an hieß es trotz heißer Temperaturen mit hohem Tempo den Vorwärtsgang einzulegen. Hierzu entschied sich das Trainertrio Schirrmacher/Garbisch/Kranz für dieses Spiel in das in den Jahren zuvor erfolgreich praktizierte offensive 2-2-2 System zurückzukehren.

Doch dieser Schuss ging zunächst nach hinten los. Denn der Gast aus dem Norden Lüneburgs kam nach 2 Spielminuten zum vermeintlichen 1:0 Führungstreffer. Dieser wurde jedoch vom Schiedsrichter wegen eines Handspiels nicht anerkannt.

Dieser kurze Schockmoment war nun das Startsignal für die Rothosen für die bedingungslose Offensive. Und so war es der erneut agile und pfeilschnelle Kapitän, der zur Freude des gesamten Teams sehr kurzfristig doch noch an diesem Spiel teilnehmen konnte, der den Torreigen eröffnete, als er eine Hereingabe gedankenschnell per Direktabnahme im Tor der Gäste unterbrachte.

Jetzt kam die Offensivabteilung des Titelverteidigers gegen den aufopferungsvoll kämpfenden Gast richtig ins Rollen. Mit viel Laufarbeit und flüssigem passgenauem Direktspiel brachte der MTV die Handorfer nun von einer Verlegenheit in die nächste. Auch wenn einige Großchancen ungenutzt blieben, so fielen doch in regelmäßigen Abständen bis zu Halbzeit 4 weitere Treffer für den Meister. An diesem Torreigen beteiligte sich die gesamte Offensivreihe, die an diesem Abend hervorragend harmonierte und viel Spielfreude an den Tag legte, so dass es ein Spaß war, dem Treiben auf dem Spielfeld zuzuschauen. Die Torschützen bis zur Pause waren Goalgetter Peter Schirrmacher, Dribbelkünstler Olaf Elsner, der nahtlos an die sehr gute Form aus den vorherigen Partien  anschloss, Dauerbrenner und eigentlich aus der Mannschaft nicht mehr wegzudenkende Timm Sabatino, wie in den beiden Spielen davor per Foulstrafstoß sowie erneut Olaf Elsner.

MTV Treubund Lüneburg

Letztes Punktspiel

MTV Treubund - MTV Handorf

10 : 0 ( 5 : 0 )

mtv handorf

Die Halbzeitansprache von Peter Schirrmacher fiel gewohnt analytisch und motivierend aus, mit dem Hinweis, schon einen Großteil des Weges zum Titel absolviert zu haben. An der Taktik aus der 1. Hälfte wurde keine Veränderung vorgenommen.

Weiter ging es also vornehmlich in Richtung Tor der Gäste, bei gelegentlichen Gegenangriffen der Handorfer. Aber auch wenn die beiden Stürmer der Gäste agil und schnell auf den Beinen waren, brachten diese kaum Schüsse auf das Gehäuse von Olaf Kranz zu Stande, agierten doch seine Vorderleute Oliver Wieben, Mark Less und Claas Renner gewohnt aufmerksam und souverän.

Zu einem kleinen Aufreger kam es dann in der 40. Spielminute, als sich der Kopf des Teams, Volker Harms, energisch im Strafraum der Gäste durch setzte, den Ball von der Torgrundlinie nach innen flankte und dabei einen Gegner anschoss, so dass der Ball von dessen Bein abprallend die Torlinie zum 6:0 überquerte. Allerdings sahen die Gäste den Ball vor der Hereingabe von Volker Harms im Toraus, so dass ein lauter Proteststurm der in violett gekleideten Gäste erfolgte. An der Anerkennung des Tores änderte sich allerdings nichts.

Sehr wohl änderte sich bedingt durch dieses Tor aber kurzfristig die Gegenwehr der Handorfer, die kräftebedingt bis dahin etwas erlahmte. Und so stemmte sich der Gast nochmals vehement gegen das magische 0:7, so dass die Rothosen in diesen Minuten einige Hochkaräter liegen ließen bzw. diese aufopferungsvoll vom Gegner vereitelt wurden.

In der 45. war es dann aber endlich soweit. Peter Schirrmacher höchstpersönlich vollstreckte entschieden und entschlossen zum meisterschaftsvorentscheidenden 7:0, das lautstark gefeiert wurde. Als dann wenig später der nimmermüde Antreiber Timo Garbisch mit einer gekonnten Direktabnahme den Ball in Richtung Tor beförderte und Peter Schirrmacher, einmal mehr goldrichtig postiert, diesen mit einem langen Bein ins lange Eck zum 8:0 ins Tor bugsierte, war der Titelgewinn in trockenen Tüchern. Es folgten dann noch zwei weitere Tore von Peter Schirrmacher und Timm Sabationo, so dass es am Ende sogar zweistellig wurde, was den wackeren Gästen unter dem Strich gar nicht schmeckte.

Der Schlusspfiff ging im rot-weißen Jubel unter, war doch diese 7 Meisterschaft aufgrund der Qualität der Konkurrenz in diesem Jahr sowie wegen des von der SG Bleckede/Neetze permanent ausgeübten Duerdrucks als die schwierigste aller Titelgewinne einzustufen. Der Schlüssel des Erfolges war die mannschaftliche Geschlossenheit und der nimmermüde Titelhunger der Rothosen. Man kann gespannt sein, ob die Erfolgsgeschichte weitergeht.

Die Tore: 1:0 Henrik Hohls, 2:0 Peter Schirrmacher, 3:0 Olaf Elsner, 4:0 Timm Sabatino (Foulstrafstoß), 5:0 Olaf Elsner, 6:0 Volker Harms, 7:0 Peter Schirrmacher, 8:0 Timm Sabatino, 9:0 Peter Schirrmacher, 10:0 Timm Sabatino

Es spielten: Olaf Kranz, Oliver Wieben, Mark Less, Claas Renner, Volker Harms, Timo Garbisch, Timm Sabatino, Peter Schirrmacher, Henrik Hohls, Olaf Elsner, Christian Hultsch

7. Kreismeistertitel in Folge für die Ü40-Senioren des MTV Treubund Lüneburg

   
... Offizieller Partner des ...
Nachwuchsleistungszentrums
   
Finde uns auf Facebook
   
Hauptsponsoren
   
Werbepartner
wer aufhört zu werben
   
© MTV Treubund Lüneburg von 1848 e.V.