Aktuelles vom Fußball des MTV Treubund Lüneburg

   

MTV ringt die SG Brietlingen/Bardowick mit 5:4 nieder

ue40 small

180601olkLüneburg. Das war ein hartes Stück Arbeit, was die Mannen von Peter Schirrmacher/Timo Garbisch und Olaf Kranz am Freitagabend zu verrichten hatten, um am Ende das Spiel doch noch mit 5:4 für sich entschieden und den Kampf um die Meisterschaft somit offen gelassen zu haben.

Der Blick vor der Partie auf den Spielberichtsbogen machte sofort deutlich, dass hier nicht die Mannschaft vom Bardowicker Dom antritt, mit der bis dato lediglich der letzte Tabellenplatz dieser Meisterrunde erspielt werden konnte, sondern in dieser Zusammensetzung ein Team darstellte, das durchaus gehobenen Ansprüchen genügt.

Und so entwickelte sich bei sommerlichen Temperarturen eine ausgeglichene Partie, mit einigen guten Torgelegenheiten auf beiden Seiten. Auffällig war dabei die Spielweise des Gastes. Dieser operierte vordergründig mit langen Bällen des Ex-Turners Rene Schellin, der dieses Mal als Torhüter fungierte. Dabei schaffte es Schellin mit seinen punktgenauen Bällen, die meistens genau in der Schnittstelle zwischen der Verteidigerreihe Mark Less, Oliver Wieben und Class Renner sowie Torhüter Olaf Kranz landeten, seine stets gefährlichen Stürmer Sven Geffart und Enrico Klieche in Szene zu setzen.

Allerdings brachte diese offensive Spielweise Schellins auch die Gefahr mit sich, mit langen Bällen überspielt zu werden. Mit einem dieser Versuche scheiterte Dauerläufer und ständiger Unruheherd Timm Sabatino denkbar knapp.

Die bis dahin durchaus nicht überraschende Gästeführung nach 15 Minuten entstand dann allerdings aus einem Ballgewinn der Gäste im Mittelfeld, bei dem auch durchaus auf Freistoß für die Rothosen hätte entschieden werden können, wurde doch Timm Sabatino unsanft attackiert. Der ballerobernde Gästespieler tankte sich dann kraftvoll durchs Mittelfeld und ließ mit einem wuchtigen Schuss ins rechte Toreck Olaf Kranz keine Chance.

Es dauerte eine Weile, bis sich die Turner von diesem Schock erholten. Dennoch steckten sie freilich nicht auf und versuchten mit viel Laufarbeit den Gegner aus dem Norden Lüneburgs zu beschäftigen.

Dieser Aufwand wurde dann kurz vor der Pause belohnt, und das doppelt. Zunächst wurde Timm Sabatino nach einem beherzten Antritt im Gästestrafraum unfair zu Fall gebracht, so dass der Neunmeterpfiff des Schiedsrichters die einzig richtige Entscheidung war. Timm Sabatino nahm sich der Sache höchstpersönlich an und vollstreckte sicher, identisch wie die Woche zuvor, als er gegen den VFL Lüneburg zweimal vom Punkt aus traf, zum 1:1. Kurz danach, als alle schon mit dem Halbzeitpfiff rechneten, gelang es dem an diesem Abend sehr auffälligen und spielfreudigen Olaf Elsner mit einer gekonnten Einzelleistung das Spiel komplett zu drehen.

MTV Treubund Lüneburg

MTV Treubund - SG Brietlingen/Bardowick

5 : 4 ( 2 : 1 )

TuS BrietlingenTSV Bardowick

In der Halbzeitpause nahmen sich die Lüneburger dann vor, die lauffreudige, offensiv ausgerichtete Spielweise aufrecht zu erhalten, in der Hoffnung, dass dem Gast so schnell die Kräfte schwinden würden und somit das eine oder andere Tor des 8-Tore Rückstandes auf die SG Blecked/Neetze bereits an diesem Abend aufgeholt werden kann.

Doch sehr schnell entpuppte sich diese Spielidee als Trugschluss. Denn was den Turnern in den ersten 5 Minuten der 2. Hälfte wieder fuhr, das hat das Team der Rothosen in dieser Form noch nicht erlebt. Wie in einem wahren Alptraum stolperte der MTV in diesen 5 Minuten von Verlegenheit zu Verlegenheit. Diese Schwächeperiode nutze der Gast gnadenlos aus und wandelte das Halbzeitergebnis in Windeseile in eine eigne 4:2 Führung um.

Damit war der Traum von der Titelverteidigung praktisch ausgeträumt. Dennoch nahm der Meister diese Situation mannschaftlich vorbildlich an und versuchte im Mute der Verzweiflung sich dennoch gegen das Meisterschaftsaus zu stemmen.

Diese Hoffnung der Wiederbelebung keimte gut 15 Minuten vor Schluss erstmals auf, als Gunnar Brock eine Hereingabe vom unermüdlich kämpfenden Kapitän Henrik Hohls willensstark per Kopf im Gästetor unterbrachte und so auf 3:4 verkürzte.

Auch wenn der Gast in dieser Phase zwei bis drei gefährliche Konterchancen besaß, um dieses Spiel endgültig für sich zu entscheiden, dabei aber jeweils scheiterte, rannten die Rothosen unbeirrt an und steckten nie auf.

Und in den letzten 5 Minuten sollte dann Olaf Elsner zum Matchwinner werden. Erst spielte er sich unnachahmlich auf der rechten Seite durch und passte maßgenau auf Antreiber Volker Harms, der aus kurzer Distanz den 4:4 Ausgleich erzielte. Und Volker Harms verdiente sich kurze Zeit später den Fairnesspreis, als er einen bereits für ihn gepfiffenen Foulneunmeter zurückgab, da er dem Schiedsrichter anzeigte, dass sich das an ihm begangene Foul außerhalb des Strafraums ereignete.

Die letzte Minute der Nachspielzeit sollte es noch einmal in sich haben. Zunächst dribbelte sich erneut Olaf Elsner nahezu vergleichbar wie vor dem 4:4 auf der rechten Angriffsseite durch, passte erneut gezielt in den Rückraum des Tores und fand mit Timm Sabatino einen dankbaren Abnehmer, der das für nicht mehr möglich gehaltene 5:4 erzielte.

Doch unmittelbar nach Wiederanpfiff drängte der Gast sofort nach vorne und erhielt einen Freistoß zentral vor dem Tor, in unmittelbarer Strafraumnähe zugesprochen. Dieses Freistoßes nahm sich Reno Schellin an. Doch dessen gezielten Flachschuss fischte Torhüter Olaf Kranz aus dem linken Eck und konnte das Spielgerät sogar festhalten. Nachdem der darauffolgende letzte Gegenangriff der Turner erfolglos verpuffte, ertönte der erlösende Schlusspfiff des Schiedsrichters.

Nun heißt es für die Rothosen am kommenden Mittwoch im letzten Saisonspiel zuhause gegen den MTV Handorf einen Sieg mit 7 Toren Unterschied zu erringen, will man das siebte Mal in Folge die Kreismeistermedaillen in Empfang nehmen.                                                                     

Die Tore: 0;1, 1:1 Timm Sabatino (Foulstrafstoß), 2:1 Olaf Elsner, 2:2, 2:3, 2:4, 3:4 Gunnar Brock, 4:4 Volker Harms, 5:4 Timm Sabatino

Es spielten: Olaf Kranz, Oliver Wieben, Mark Less, Claas Renner, Volker Harms, Timo Garbisch, Timm Sabatino, Gunnar Brock, Peter Schirrmacher, Henrik Hohls, Olaf Elsner

   
... Offizieller Partner des ...
Nachwuchsleistungszentrums
   
Finde uns auf Facebook
   
Hauptsponsoren
   
Werbepartner
wer aufhört zu werben
   
© MTV Treubund Lüneburg von 1848 e.V.