Aktuelles vom Fußball des MTV Treubund Lüneburg

   

Pokalrevanche gegen den TuS Barendorf endet mit 6:0

ue40 small180427olk Lüneburg. Es ist angerichtet. Durch einen auch in dieser Höhe verdienten 6:0 Erfolg gegen den TuS Barendorf kommt es nun am Freitag wohl zum vorentscheidenden Meisterschaftsspiel der Ü40 des MTV bei der mit 5 Siegen aus 5 Spielen die Tabelle anführenden SG Bleckede/Neetze.

Die Pokalrevanche gegen den TuS Barendorf war eigentlich keine echte, denn dafür trat der TuS Barendorf im Vergleich zum Pokalspiel personell arg verändert und qualitativ deutlich geschwächt zum Punktspiel im Hasenburger Grund an.

Wie im Pokalhalbfinale nahm der MTV von Beginn an das Heft des Handelns sofort in die Hand, nur mit dem Unterschied, dass aufgrund des dieses Mal nicht gut gestaffelten Defensivverbundes des Gastes vom Elbe Seiten Kanal die Lüneburger von Begin zu zahlreichen Torgelegenheiten kamen.    

Und so dauerte es nur wenige Minuten, bis den Rothosen die 1:0 Fürhrung gelang. Dieses Tor erzielte der zwar in der Defensive eingeteilte aber sich häufig in die Offensive einschaltende Mark Less mit einem wuchtigen Distanzschuss.

In der Folgezeit verpasste es der Titelverteidiger frühzeitig das Spiel zu seinen Gunsten zu entscheiden. Und so dauerte bis kurz vor dem Pausenpfiff, dass Olaf Elsner mit einer energischen Einzelaktion auf 2:0 erhöhe. Doch das bedeutete noch nicht das Halbzeitergebnis. Eine Ecke der Turner, die der Schiedsrichter als letzte Aktion ankündigte, wurde von einem Gästeverteidiger im Strafraum mit der Hand abgewehrt, so dass der Strafstoßpfiff des Schiedsrichters die logische Konsequenz dieser Szene war. Mark Less ließ sich nicht zweimal bitte und verwandelte mit einem gezielten Flachschuss zum 3:0 Pausenstand.    

        

MTV Treub klein

MTV Treubund – TuS Barendorf  

6 : 0 ( 3 : 0 )

TuS Barendorf

Viel zu bemängeln hatte Peter Schirrmacher in seiner Halbzeitansprache nicht, außer dass die Torchancen, die sich auch in der 2. Halbzeit ergeben würden, effektiver genutzt werden müssten.

Und so der Fortlauf der Partie schnell erzählt, denn an dem Spielgeschehen aus der 1. Hälfte änderte sich nichts.

Der Meister behielt zu jeder Zeit die Kontrolle über das Spielgeschehen und kam in regelmäßigen Abständen zu weiteren Treffern.

Das vierte Tor erzielte Egon Lux, der mit einem gezielten Flachschuss ins aus seiner Sicht rechte Toreck zu seinem längst fälligen Premierentor im Trikot der Rothosen kam.

Die beiden übrigen Tore des bis zum Ende nicht nachlassenden Titelverteidigers gingen auf die Konten von Maik Alvermann und Peter Schirrmacher.

Dass das Tor des Goalgetters des MTV auch das letzte Tor des Spieles blieb, stand für kurze Zeit auf Messers Schneide. Wieder kündigte der Schiedsrichter, als der MTV im Ballbesitz war, diese Spielaktion als letzte Spielsituation an. Doch als die Turner den Ball verloren, ertönte zum Leidwesen der Lüneburger nicht etwa der Abpfiff sondern stattdessen rollte der erste Überzahlangriff der Gäste auf das Tor von Olaf Kranz zu. Zur echten Gefahr wurde dieser Angriff jedoch nicht, weil die Barendorfer diesen Angriff nicht gekonnt ausspielten, den aussichtsreichen Angriff somit erfolglos verpuffen ließen und es somit beim 6:0 für die Hausherren blieb.

Und somit kommt es am kommenden Freitag zu dem ultimativen Gipfeltreffen der beiden einzigen noch ungeschlagenen Teams zwischen der SG Bleckede/Neetze, die am letzten Freitag den dritten großen Mitfavoriten VFL Lüneburg mit 3:2 in Schach hielt und dem MTV. Aufgrund dieser Konstellation, dass diese Partie am kommenden Freitag für die Spielgemeinschaft von der Elbe bereits das vorletzte Spiel der Saison darstellt, kann der MTV die Meisterschaft am Freitag zwar noch nicht für sich entscheiden, wohl aber im Falle einer Niederlage bereits verlieren. Letzteres will der Titelverteidiger natürlich mit aller Macht verhindern, ist man doch nach 6 Meisterschaften in Folge immer noch nicht titelmüde.          

Die Tore: 1:0 Mark Less, 2:0 Olaf Elsner, 3:0 Mark Less (Handstrafstoss), 4:0 Egon Lux, 5:0 Maik Alvermann, 6:0 Peter Schirrmacher

Für den MTV spielten: Olaf Kranz, Oliver Wieben, Mark Less, Claas Renner, Gunnar Brock, Timo Garbisch, Maik Alvermann, Egon Lux, Peter Schirrmacher, Olaf Elsner

                                                                                                                                        

   
... Offizieller Partner des ...
Nachwuchsleistungszentrums
   
Finde uns auf Facebook
   
Hauptsponsoren
   
Werbepartner
wer aufhört zu werben
   
© MTV Treubund Lüneburg von 1848 e.V.