Aktuelles vom Fußball des MTV Treubund Lüneburg

   

Verdienter, aber glücklicher 2:1 Heimerfolg

3h small180315ugb Lüneburg – Mit erhöhter Schlagzahl geht es jetzt für die III. Herren des MTV Treubund in die restliche Saison. Zur ersten in einer Reihe von englischen Wochen durften die Lüneburger somit am Donnerstagabend den TSV Mechersen/Vögelsen im Hasenburger Grund begrüßen.

07 Lennart Rennekamp minDabei gingen die noch ungeschlagenen MTVer naturgemäß als Favoriten in die Partie gegen den Tabellenletzten. Doch genau darin lag die große Gefahr, was die MTV-Trainer ihrem Team auch vor der Partie ebenso nachdrücklich wie nutzlos vermittelten. Dabei begannen die Lüneburger durchaus vielversprechend mit einer ersten Chance bereits in der 2. Minute als der Ball schon im Tor schien, dann aber irgendwie doch noch von einem Gegner zur Ecke geklärt werden konnte. Weitere vage Chancen wurden vergeben, erst als Niklas Urbanski den Ball im 16er nicht unter Kontrolle bekam (4. Min.) und danach, als zwei Freistöße jeweils zentral vor dem Tor verpasst wurden (5./9. Min.).

23 Luca Leon Gollers minDer zu diesem Zeitpunkt überfällige Führungstreffer fiel dann allerdings als Ayaz Darwish aus zentraler Position von der Strafraumgrenze abzog, der TSV-Keeper den Ball nur abklatschen konnte und Lennart Rennekamp beherzt nachsetzte, um das Leder aus kurzer Distanz zum 1:0 Führungstreffer über die Linie zu bugsieren (14. Min.). Auch danach blieben die Gastgeber optisch überle-gen, versäumten es aber, ihre Chancen konsequent zu Ende zu spielen und/oder mit platzierten Schüssen abzuschließen.

Stattdessen häuften sich Fehlpässe und andere Unaufmerksamkeiten, die den Gästen aussichtsreiche Konterangriffe und Überzahlsituationen eröffneten. Eine davon nutzte der TSV durch Kotowski, der entschlossen zum 1:1 ausgleichen konnte (32. Min.). Weniger konsequent, mitunter auch glücklos agierte in dieser Phase die MTV-Offensive: So konnte sich Ayaz Darwish nach einem von Leon Jakobeit schnell ausgeführten Einwurf im gegnerischen 16er zwar gegen drei Verteidiger durchsetzen, doch dann zielte der angespielte Lennart Rennekamp aus 5m direkt auf den TSV-Keeper und kurz danach verpasste ein MTVer am zweiten Pfosten stehend eine Freistoßhereingabe. Den folgenden Eckstoß köpfte ein Lüneburger an die Latte und der Abpraller wurde über knapp die Latte gesetzt (39. Min). Als Luca Gollers dann noch eine ansehnli-che Einzelaktion mit einem fulminanten 16m-Schuss abschließen konnte, der Ball aber an das rechte Lattenkreuz krachte (41. Min.), schien sich einiges gegen den MTV zu verschwören.

MTV Treubund Lüneburg

13. Punktspiel

MTV Treubund III - TSV Mechtersen/Vögelsen

2 : 1 ( 1 : 1 )

TSV Mecht Voegel

12 Ayaz Darwish minAuch kurz nach der Halbzeitpause versäumten es die MTVer, sich die Führung zurückzuholen. So konnte Niklas Urbanski eine feine Vorlage von Fritz Michelssen nicht verwerten (47. Min.) und Luca Gollers scheiterte frei vor dem TSV-Keeper stehend (51. Min.). So wurden die Gäste zunehmend zuversichtlich und vom MTV geradezu aufgebaut. Der TSV stand nun zumeist kompakt mit 11 Mann tief in der eigenen Hälfte, fightete beherzt um jeden Ball und stand mit seiner aufopferungs-vollen Kampfbereitschaft kurz vor einem verdienten Punktgewinn. Doch dann konnte Ayaz Darwish nach einem Eckstoß aus dem Gewühl etwa 5m vor dem TSV-Gehäuse heraus den Ball zum MTV-seits umjubelten 2:1 Sieg unter die Latte schieben (84. Min.).

“Die TSVer haben unsere Vorahnung bestätigt, dass sie deutlich besser als ihr Punktestand sind. Unser Erfolg ist war den Spielanteilen nach verdient, mit dem späten Siegtreffer aber auch als glücklich zu bezeichnen“, so die beiden mit dem TSV durchaus mitfühlenden MTV-Trainer.

MTV-Torschützen: Rennekamp, A. Darwish
MTV-Aufstellung: Marquardt, Wesemann, Weese, Brandt, Jakobeit, Michelssen, Weiß, Urbanski, Gollers, Rennekamp, A. Darwish
Eingewechselt: Hildebrandt, Stammwitz, Tödt

   
... Offizieller Partner des ...
Nachwuchsleistungszentrums
   
Finde uns auf Facebook
   
Hauptsponsoren
   
Werbepartner
wer aufhört zu werben
   
© MTV Treubund Lüneburg von 1848 e.V.