Aktuelles vom Fußball des MTV Treubund Lüneburg

   

Kantersiege und spektakuläre Szenen auf dem Weg zum Titel

3h small170210ugb Lüneburg. Während viele andere Vereine durch Abwesenheit glänzten, bereicherte der MTV Treubund die Hallenkreismeisterschaft gleich mit zwei Mannschaften. Dabei schlug sich das B-Team wacker mit einem 4. Platz in der Vorrunde und wäre mit einem Sieg in letzten Gruppenspiel gegen die SV Eintracht sogar mit ins Halbfinale eingezogen. Bester Torschütze im B-Team war Florian Tödt mit 2 Treffern. Noch überzeugender war indes der (erwartet) starke Auftritt des A-Teams:

dahlenburgersk1918Dabei setzten die MTVer mit einem 2:0 Sieg gegen den Kreisligisten Dahlenburger SK schon in der Auftaktpartie ein Ausrufezeichen. Nach dem Führungstreffer von Ayaz Darwish erhöhte Cedric Hildebrandt auf 2:0 und da die Dahlenburger durch das druck-volle Spiel der Lüneburger weitgehend in ihrer eigenen Hälfte gebunden wurden, geriet der Auftaktsieg auch nicht mehr in Gefahr.

vfl bleckedeIn ihrer zweiten Partie gegen den VfL Bleckede wurden die MTVer fast Opfer ihrer dürftigen Chancenverwertung und Fahrlässigkeit. So führten die Lüneburger zwar wieder mit 2:0 durch Tor von Naoufal Stitou und Ayaz Darwish, doch 10 Sekunden vor dem Ende trafen die Bleckeder zum 2:1 und beim Wiederanstoß verließ der MTV-Keeper im Gefühl des Sieges bereits sein Gehäuse, so dass der vom Gegner zurückgespielte Anstoß auf das leere MTV-Tor zurollte und nur die Schluss-Sirene den Ausgleich verhinderte als sich der Ball noch ca. 20 cm vor der Torlinie befand.

SV Wendisch EvernIm dritten Spiel gegen den SV Wendisch Evern zündeten die MTVer ein wahres Feuerwerk und holten mit herrlichen Kombinationsspiel im Minutentakt viele Treffer nach, die sie zuvor leichtfertig vergaben hatten. So sorgten Robin Baxmann (3 Tore), Yannik Claus (2) Ayaz Darwish (2), Cedric Hildebrandt (2), Naoufal Stitou und Tim Weese mit 11 Toren in nur zehn Minuten für einen überragenden 11:1 Kantersieg und eine gute Ausgangsposition für die restlichen Gruppenspiele.

lueneburgersv3dPrompt folgte im vierten Gruppenspiel der Dämpfer mit einer 1:2 Niederlage gegen die Lüneburger SV. Zwar konnte Robin Baxmann die anfängliche Führung des Kreisligisten zwischenzeitlich egalisieren, doch nach der erneuten Führung für den LSV konnten die MTVer trotz temporärer Überzahl (nachdem ein LSV-Spieler Baxmann umgeflext hatte) den Spielstand nicht mehr zu ihren Gunsten verändern.

mtv handorfMit einem wiederum deutlichen 6:2 Erfolg gegen den MTV Handorf kamen die MTVer allerdings gut zurück in das Turnier und zeigten sich wenig beeindruckt von der vorherigen Niederlage. Robin Baxmann (2 Tore), Yannik Claus (2) sowie Ayaz Darwish und Cedric Hildebrandt sicherten so den 2. Tabellenplatz und damit den Einzug ins Halbfinale

TSV GellersenHalbfinalgegner war dann das befreundete Team des Liga-Rivalen TSV Gellersen. Durch zwei frühe Tore von Cedric Hildebrandt und einen weiteren Treffer von Yannik Claus sorgten die MTVer für eine gewisse Vorentscheidung. Zwar kam der TSV dann nochmal auf 3:2 heran, doch spätestens das 4:2 durch Cedric Hildebrandt sicherte den Lüneburgern den Einzug in das Meisterschafts-Finale.

lueneburgersv3dDort trafen die MTVer erneut auf den Lüneburger SV, der ihnen zuvor die einzige Niederlage beschert hatte. Doch wie so oft drehte sich das im zweiten Aufeinandertreffen: So zog der MTV von Beginn an überlegenes Spiel auf und ließ den LSV kaum zur Entfaltung kommen. Yannik Claus und Cedric Hildebrandt brachten ihren MTV mit zwei Treffern auf die Siegesstraße und der späte Anschlusstreffer zum 2:1 Endstand konnte dem MTV den Gewinn der Kreismeisterschaft nicht mehr nehmen.

Entsprechend angetan waren auch die MTV-Trainer Baxmann und Gollers von der Leistung ihres Teams: „Super wie die Jungs hier aufgetreten sind und mit ihrem zumeist durchdachten und sehr ansehnlichem Kombinationsspiel zurecht den Titel gewonnen haben.“

HKM 2018 MTV3

Hallenkreismeister Herren 2018: MTV Treubund Lüneburg III

   
© MTV Treubund Lüneburg von 1848 e.V.