Aktuelles vom Fußball des MTV Treubund Lüneburg

   

Nach 1:1 mit knapper Personaldecke weiterhin ungeschlagen

3h small180426ugb Lüneburg – Die ungewöhnlich lange Winterpause wirkt immer noch nach: So mussten die III. Herren des MTV Treubund am Donnerstag erstmal ihr Hinspiel gegen den FC Dynamo Lüneburg nachholen, ehe nur drei Tage später (also am nächsten Sonntag) das Rückspiel beim FC Dynamo ansteht.

17 Naoufal Stitou minZudem mussten der MTV nach dem letzten, vom ESV in der Schlussphase unnötig rüde geführten Spiel mehrere verletzungsbedingte Ausfälle hinnehmen, so dass in der Startelf gleich fünf neue Akteure aufliefen. Dennoch starteten die MTVer druckvoll, zunächst v.a. über den schnellen Lennart Rennekamp, mit vier gefährlichen Aktionen, beginnend mit einem Querpass von rechts in den 16er, der keinen Abnehmer fand (3. Min.), dann mit einem eigenen Schuss rechts am Gästetor vorbei (7. Min), gefolgt von einem Lupfer auf das verwaiste Dynamo-Gehäuse, der aber auf dem Tornetz landete (8. Min.), und schließlich noch einem Querpass von außen, jedoch in den Rücken des in den Strafraum eilenden Florian Tödt (9. Min.).

03 Tim Weese minSo befanden sich die MTVer auf einem guten Weg, zumal sie in der Defensive durch den gewohnt zuverlässig agierenden Tim Weese und den über 90 Minuten vor Einsatzfreude sprühenden Naoufal Stitou, der mit seiner Grundschnelligkeit jeden Dynamo-Konter ablief, nichts anbrennen ließen. So kam Dynamo erst in der 28. Min. zu einem ersten zaghaften Torschuss, den Ersatz-Keeper Lucas Hayek sicher aufnahm.

Umso überraschender – zumal der MTV vorher noch zwei Chancen durch Ayaz Darwish (abseits) und Fritz Michelssen (knapp rechts unten am Tor vorbei) hatte – fiel dann der Führungstreffer für Dynamo, als deren Angreifer nach einem langen Pass den Ball am 16er annehmen und rechts am MTV-Keeper vorbei einnetzen konnte (36. Min.). Das gab den Gästen mächtig Auftrieb, so dass sie sich nun – unterbrochen durch zwei Konter des MTV – weitere Chancen erarbeiteten. So musste Lucas Hayek zunächst eine Schuss auf das kurze Tordreieck parieren (39. Min.) und direkt vor der Pause brannte es lichterloh vor dem MTV-Gehäuse als der FC Dynamo nach einem Eckstoß erst aus dem Gewühl heraus die Latte traf und der folgende Kopfball von einem MTV-Feldspieler auf der Linie geklärt werden musste.

MTV Treubund Lüneburg

22. Punktspiel

MTV Treubund - FC Dynamo Lüneburg

1 : 1 ( 0 : 1 )

fc dynamo lueneburg gross

14 Christian Wesemann minDennoch gingen die Gastgeber zuversichtlich in den zweiten Spielabschnitt, den sie auch größtenteils feldüberlegen gestalten konnten, zumeist jedoch ohne zählbare Abschlüsse. So schloss Ayaz Darwish einen schönen Lauf entlang der 16m-Linie mit einem Schuss rechts neben das Tor ab (47. Min.) und zwei im Dynamo-Strafraum freistehende MTVer (57. Min.) verpassten es, den Ausgleichstreffer zu erzwingen. Der fiel dann acht Minuten später als der steil geschickte Cedric Hildebrandt im Strafraum gefällt wurde und der Unparteiische diesmal auf den 11m-Punkt zeigte, nachdem er dem MTV zuvor einen fälligen Elfmeter verweigert hatte als ein MTV-Stürmer in die Zange genommen worden war.

08 Christian Burke minDiese Chance ließ sich Christian Burke nicht entgehen und vollstreckte sicher zum 1:1 (65. Min.). Danach hatten beiden Teams noch gute Ansätze und beim MTV sorgte der jetzt eingewechselte Christian Wesemann noch einmal für frischen Wind; ein weiteres Tor indes sollte auf beiden Seiten nicht mehr fallen. Im Endeffekt freuten sich die Gäste somit über einen wohl nicht erwarteten Punktgewinn und auch die MTVer konnten sich damit angesichts der knappen Personaldecke und der weiterhin vermiedenen ersten Saisonniederlage zufrieden geben.

MTV-Torschütze: Burke
MTV-Aufstellung: Hayek, Täger, Weese, Gärtner, Stitou, Michelssen, Gollers, Hildebrandt, Tödt, Rennekamp, A. Darwish
Eingewechselt: Burke, Hoyer, Wesemann

   
... Offizieller Partner des ...
Nachwuchsleistungszentrums
   
Finde uns auf Facebook
   
Hauptsponsoren
   
Werbepartner
wer aufhört zu werben
   
© MTV Treubund Lüneburg von 1848 e.V.