fbpx MTV Treubund Lüneburg Fussball

Aktuelles vom Fußball des MTV Treubund Lüneburg

   

Konzentrierte Mannschaftsleistung beschert 7:0 Sieg gegen Brietlingen

ue40 small191025 olk Lüneburg  Durch eine geschlossene Teamleistung besiegte der MTV eine keinesfalls schlecht spielende SG Brietlingen/Bardowick mit 7:0 und zog souverän in das Viertelfinale des Kreispokals ein.

Vor Beginn der Partie gegen die Spielgemeinschaft vom Dom  wies Peter Schirrmacher sein Team darauf hin, den Kontrahenten ernst zu nehmen, waren die Starting Seven der Gäste durchaus vorzeigbar sowie die Begegnungen gegen die SG in den vorherigen Jahren stets hart umkämpft sowie vom Spielverlauf und den Ergebnissen her oft überaus spektakulär.

Und so entwickelte sich in der Anfangsviertelstunde eine recht ausgeglichene und ansehnliche Partie. In dieser Anfangsphase verhinderte hüben der sehr gut aufgelegte Gästekeeper und drüben die aufmerksame Defensivreihe der Rothosen frühe Tore. Hier taten sich bei den Turnern vornehmlich die sehr agilen Verteidiger Mirko Schestak sowie Florian Heuer hervor, die den gefürchteten Gästestürmer Rene Stricker an die Kette legten.

Und so war es nach 15 Minuten Torgarant Peter Schirrmacher höchstpersönlich, der unnachahmlich die Gästeverteidiger auswackelte und, bis zur letzten Sekunde den Torabschluss herauszögernd, sehenswert die 1:0 Führung für die Lüneburger erzielte.

5 Minuten später erhöhte der nach seinem Urlaub ins Team zurückgekehrte Aktivposten Timm  Sabatino mit einem beherzten Distanzschuss auf 2:0. Spätestens als weitere 9 Minuten später Kapitän Henrik Hohls willensstark die berühmte Stiefelspitze vor dem Gästetorwart am Ball war und das Spielegerät zum 3:0 in den Maschen versenkte, war den keineswegs enttäuschenden Gäste der Glaube an die Pokalüberraschung genommen, zumal den Gästen, nur mit einem Auswechselspieler angereist, schon merklich die Kräfte schwanden und diese somit den Pausenpfiff herbeisehnten. Dieser erfolgte dann, nachdem Timm Sabatino mit einem an Peter Schirrmacher verursachten Strafstoß  am  gut reagierenden Goalie der Gäste scheiterte. Vermutlich fehlte dem Mittelfeldmotor beim Strafstoß etwas Konzentration, übergab doch der Gefoulte sehr spontan Timm Sabatino den Ball zur Ausführung des Standards vom ominösen Punkt.

MTV Treubund Lüneburg

MTV Treubund - SG Brietlingen/Bardowick

7 : 0 ( 3 : 0 )

MTV Treubund Lüneburg

Entsprechend des Spielstandes war die Stimmung in der Kabine der Gastgeber natürlich positiv entspannt, die Peter Schirrmacher auch nicht einzutrüben gedachte. Vielmehr wünschte er sich die Fortsetzung der souveränen Spielweise auch in Hälfte zwei.

Diesem Wunsch ihres Coaches entsprach die MTV Ü40 prompt. Auch wenn der Gast nach dem Seitenwechsel nochmals versuchte, neuen Schwung zu entfachen, ließ die MTV Defensive keinen Anschlusstreffer zu.

Vielmehr zeigte sich der Gastgeber auch in der 2. Hälfte torhungrig und kam zu weiteren sehenswerten Treffern. Dem 4:0 durch Dauerläufer Maik Alvermann vorausgegangenen war eine flüssige Ballstaffette, so dass der Kassenwart des Teams dieses Mal nicht die Hand auf- sondern den Fuß hinhielt und auf 4:0 erhöhte.

Offensichtlich hatte der Powerfussballer somit seine Freude am Toreschießen entdeckt und erhöhte keine drei Uhrzeigerumläufe später mit einem wuchtigen Vollspannschuss auf 5:0.

Es ging dann Schlag auf Schlag weiter. Zunächst stellte der Strafraumstürmer Peter Schirrmacher seine Trefferzahl an diesem Abend auch auf zwei, indem er den tadellos haltenden Torhüter der Gäste gekonnt überchippte und auf 6:0 erhöhte.

Den Schlusspunkt setzte letztlich Allrounder Timm Sabatino, der einen Ball, den fast alle Anwesenden nach einem Gästeblock bereits im Toraus wähnten, der dann aber unvermittelt fast senkrecht aus dem Nachthimmel vor die Füße von Timm Sabatino fiel, zum 7:0 Endstand einnetzte.

Sportlich ausgeklungen ist dieser Abend für die Rothosen dann im Anschluss in der Kabine, als die Auslosung für die NFV Kleinfeldendrunde bekannt wurde. Mit den Gegnern Hannover 96, VFL Wolfsburg und dem Heidmühler FC haben die Turner eine durchaus attraktive und anspruchsvolle Gruppe erwischt.

Die Tore: 1:0 Peter Schirrmacher, 2:0 Timm Sabatino, 3:0 Henrik Hohls, 4:0 Maik Alvermann, 5:0 Maik Alvermann, 6:0 Peter Schirrmacher, 7:0 Timm Sabatino

Es spielten: Michel Krause, Mirko Schestak, Florian Heuer, Gunnar Brock, Mark Less, Julio Casanova,  Maik Alvermann, Timm Sabatino, Henrik Hohls, Peter Schirrmacher

   
© MTV Treubund Lüneburg von 1848 e.V.