fbpx MTV Treubund Lüneburg Fussball

Aktuelles vom Fußball des MTV Treubund Lüneburg

   

ue40 smallSouveräner 5:0 Erfolg bei der SG Ilmenau/Heidetal

190918olk Deutsch-Evern. Derzeit sind die Rothosen nicht zu stoppen. Mit dem 5:0 Erfolg bei der SG Ilmenau/Heidetal eilten die Turner im 5. Spiel zum 5. Erfolg  und führen damit die Heide-Wendland Staffel West weiter an.

Von Beginn an machte das Team vom Grund in Deutsch Evern deutlich, dass es nicht darauf aus war, im Hinblick auf das am Samstag stattfindende NFV Qualifikationsspiel gegen den SV Ottensen den Schongang einzulegen. Früh setzte der MTV sich in der Hälfte der Gastgeber fest und kam zu einigen aussichtsreichen Einschussmöglichkeiten, die allerdings ungenutzt blieben.

Die längst fällige 1:0 Führung des Favoriten resultierte dann nach zehn Spielminuten aus einem blitzsauber herausgespielten und abgeschlossenen Konter. Nachdem ein Angriff der SG Ilmenau/Heidetal abgefangen wurde, wurde Mike Alvermann auf dem linken Flügel auf die Reise geschicklt. Dieser bediente mit einem von der Schärfe und Länge her perfekt getimten Pass Tim Sabatino, der überlegt zur Gästeführung gegen seinen Ex-Klub einschob und sich darüber auch angemessen jubelnd freute. Eine Geschichte, die nur der Fußball schreibt.

Die nächste Fußballgeschichte reihte sich kurze Zeit später an, als Sven Geffert, beruflich bedingt etwas verspätet zum Spiel erschienen und gerade erst eingewechselt, mit seinem ersten Ballkontakt unnachahmlich und aus seiner alt vertrauten Position aus dem Halbfeld heraus mit einem gezielten Distanzschuss auf 2:0 erhöhte.  Dieser Treffer bedeutete gleichzeitig den Halbzeitstand.

MTV Treubund Lüneburg

5. Punktspiel

SG Ilmenau/Heidetal - MTV Treubund

0 : 5 ( 0 : 2 )

MTV Treubund Lüneburg

In der Kabine zeigte sich Peter Schirmacher sehr zufrieden mit der von seinem Team dargebotenen Leistung und forderte nur etwas mehr Effizienz bei der Verwertung der Torchancen ein.

Das Spiel in der zweiten Halbzeit änderte sich nicht grundlegend. Der MTV gab weiterhin den Ton an und kam folgerichtig zu weiteren Treffern. Das 3:0 erzielte Gunnar Brock, perfekt in Szene gesetzt von Mike Alvermann, mit seinem schwächeren linken Fuß, was allerdings eher den Außenstehenden bewusst auffiel als dem Torschützen selbst.

Trotz des recht aussichtslosen Rückstandes steckte der keineswegs schwache Gastgeber nie auf und kam auch zu der einen oder anderen Torchance, die aber zumeist eine sichere Beute des an diesem Abend fehlerfreien Torhüters Michel Krause wurde.

Die restliche Spielzeit nutzte Sven Geffert aus, um seiner Gewohnheitspflicht des Dreierpacks nachzukommen. Beim 4:0 stand er nach einem von Florian Heuer eroberten Ball goldrichtig im Strafraum der Gastgeber, um den Ball ins Netz zu schieben. Das 5:0 erzielte er gewollt wie frech mit einem gezielten Schuss ins Torwarteck.

Nun heißt es für Samstag die Kräfte und Sinne zu schärfen, wollen sich die Turner doch unbedingt mit einem Sieg gegen den SV Ottensen für die NFV Endrunde 2020 qualifizieren. Anstoß ist am Samstag um 15 Uhr im Hasenburger Grund.

Die Tore: 0:1 Timm Sabatino, 0:2 Sven Geffert, 0:3: Gunnar Brock, 0:4 Sven Geffert, 0:5 Sven Geffert

Es spielten: Michel Krause, Oliver Wieben, Mirko Schestak, Henning Witte, Gunnar Brock, Florian Heuer, Jens Sudeikat, Timm Sabatino, Sven Geffert, Mail Alvermann, Peter Schirrmacher

   
© MTV Treubund Lüneburg von 1848 e.V.