fbpx MTV Treubund Lüneburg Fussball

Aktuelles vom Fußball des MTV Treubund Lüneburg

   

Dreierpack beim 7:2 Erfolg in Reppenstedt

ue40 small190821olk Reppenstedt. Die Ü40 des MTV Treubund Lüneburg haben ihr erstes Auswärtsspiel der neuen Saison erfolgreich bestritten und kamen zu einem alles in allem ungefährdeten 7:2 Erfolg beim TuS Reppenstedt.

Wegbereiter dieses Erfolges war Neuzugang Sven Geffert, der bereits nach 2 Minuten einen von einer Vielzahl von gut gemeinten Tipps, die von seinem Trainergespann und seinen neuen Teamkameraden vor Spielbegin  in der Kabine auf den symphatischen Schlacks einprasselten, in die Tat umsetzte. So nahm  sich der Ballstreichler die Worte seines Trainers Peter Schirrmacher zu Herzen und schloss einen  der ersten Angriffe eigennützig wie beherzt mit einem strammen Schuss, der vom Ausmaß seiner eher unterdurchschnittlichen Oberschenkelmuskelatur betrachtet eine nicht zu erwartende Geschwindigkeit erreichte, ins linke untere Toreck zur 1:0 Gästeführung ab.

Als dann nach 10 Minuten der mit einer auffällig guten Frühform in die Saison gestartete Olaf Elsner die feine Vorarbeit von Mittelfeldlenker Jens Sudeikat zum 2:0  vollendete, war das Spiel früh auf Weichen Auswärtssieg gestellt.

Dennoch wirkte gerade in der Anfanfsphase das Defensivspiel der Turner etwas fahrig, so dass sich  auch der Gastgeber berechtigte Hoffnungen auf einen Torerfolg machen konnte.

Zunächst allerdings erhielt dieses Aufbegehren des Außenseiters einen abrupten Dämpfer. Und dieser trug den Namen Peter Schirrmacher. Der Torgarant, der nach längerer Verletzungspause sein Comeback auf dem Feld feierte, brauchte nach seiner Einwechslung  1 Minute und zwei Ballkonrakte, nämlich Ballannahme und Torschuss, um auf 3:0 für den MTV zu erhöhen.

Doch getreu dem Motto "Übermut tut selten gut" kam durch neuerliche Nachlässigkeiten in der Gästedefensive der TuS blitzschnell mit einem Doppelpack zurück ins Spiel, verkürzte somit auf 2:3  und dachte dabei wohl im Geheimen an die Wiederholung des letztjährigen Coups, als die Reppenstedter mit einem 3:2 Erfolg die lange Siegesserie der Turner beendeten.

Aber auf diese Negativerfahrung besann sich offenbar auch der Vizemeister, der das Dejavu Erlebnis unbedingt vermeiden wollte.  Und so erhöhte der in dieser Saison sehr effektive Olaf Elsner noch vor der Pause auf 4:2, indem er einen verunglückten Pass der TuS Defensive, der genau in seinen Füßen landete, eiskalt  verwertete

 

MTV Treubund Lüneburg

TuS Reppenstedt - MTV Treubund

2 : 7 ( 2 : 4 )

MTV Treubund Lüneburg

Trotz der 2-Tore-Vorsprung-Halbzeitführung machte sich etwas Unzufriedenheit in der Kabine der Turner breit. Und so mahnte Timo Garbisch zu mehr Entschiedenheit und einem aggressiven Anlaufen des Gegners in der 2. Hälfte an, um schnell für klare Verhältnisse zu sorgen.

Zwar dauerte es eine knappe Vietelstunde in Halbzeit 2 bis der MTV wieder jubeln durfte, aber immerhin wirkte die Defensive der Turner nun deutlich konzentrierter.

Für Ruhe auf dem Feld sorgte dann wieder der ruhende Pol Sven Geffert, der mit zwei Toren innerhalb von 10 Minuten das Ergebnis nun auch dem mittlerweile recht einseitigem Spielverlauf anpasste und auf 6:2 nach oben schraubte. Den Schlusspunkt zum 7:2 setzte letztlich Peter Schirrmacher mit seinem zweiten Treffer in diesem Spiel.

Die nächsten beiden Aufgaben für die Turner werden sicher kniffliger, warten doch dann der letztjährige Staffelzweite TSV Gellersen in der Punktrunde sowie die SG Borstel/Luhdorf in der NFV Qualifikation auf den MTV.

Die Tore: 0:1  Sven Geffert,  0:2 Olaf Elsner, 0:3 Peter Schirrmacher,  1:3,  2:3, 2:4 Olaf Elsner, 2:5  Sven Geffert,  2:6  Sven Geffert,  2:7 Peter Schirrmacher

Es spielten: Michel  Krause, Mark Less, Florian  Heuer,  Mirko  Schestak,  Sven  Geffert,  Jens Sudeikat, Julio Casanova, Maik Alvermann, Olaf Elsner,  Peter Schirrmacher, Henrik Hohls,

   
© MTV Treubund Lüneburg von 1848 e.V.