fbpx MTV Treubund Lüneburg Fussball

Aktuelles vom Fußball des MTV Treubund Lüneburg

   

Hallenkreismeisterschaften der Herren Qualifikationsrunden

Gefällige Auftritte auch der jüngsten Neuzugänge

2h small200209ugb Lüneburg. Nach der erfolgreichen Teilnahme an diversen Vereinsturnieren – darunter die Turniersiege beim Thomasburger “Winterzauber“ und beim Handorfer “Mitternachtsturnier“ –haben sich die II. Herren des MTV Treubund (aufgeteilt in ein MTV2- und ein MTV3-Team) jetzt auch in den Qualifikationen zu den Hallenkreismeisterschaften abermals sicher durchgesetzt.

Den Anfang machte das MTV2-Team am 2. Februar in der Hauptrunde zur Kreismeisterschaft in Reppenstedt. Dabei startete das MTV2-Team eher unüblich gleich von Beginn an mit einer sehr ansprechenden Leistung, indem es das personell gut bestückte Team des SV Ilmenau 2 knapp mit 2:1 besiegte. Dem folgten direkt zwei weitere souveräne Auftritte, so beim unangefochtenen 5:0 Sieg gegen den VfL Breese-Langendorf 3 und einem nicht minder überzeugenden 3:0 Sieg gegen den Ligakonkurrenten TSV Bienenbüttel. Mit 9 Punkten aus den ersten drei Partien und dem ansehnlichen Torverhältnis von 10:1 waren die Lüneburger somit schon sehr gut unterwegs zum Erreichen der Finalrunde. Da konnte auch die knappe 1:2 Niederlage gegen den besten Konkurrenten, die Lüneburger SV, die Vorfreude nicht maßgeblich dämpfen. Den letzten noch fehlenden Punkt, um als Gruppenzweiter aus der Qualifikation hervorzugehen, sicherten sich die Lüneburger dann mit einem 2:2 Remis im abschließenden Spiel gegen den VfL Suderburg 2. Mit 10 Punkten aus 5 Spielen und 12:4 Tore hat das MTV2-Team die Qualifikation also erfolgreich bewältigt und sieht der Finalrunde am Sonntag, den 16. Februar in der Oedemer Sporthalle nun mit Spannung und Zuversicht entgegen.

Für das MTV2-Team spielten:
Wenzel, Gollers, Haverland, Klatt, Potthoff, Roß und Steinhorst

Eine zweite Gruppe der II. Herren bildete das MTV3-Team, das am 9. Februar in Neetze als Titel­verteidiger die Qualifikation für das Kreismeisterschaftsfinale der Reserven-Teams anstrebte. Der damit verbundenen Erwartung wurden die MTVer dann auch mehr oder weniger überzeugend gerecht, beginnend mit einem katastrophalen Fehlstart, bei dem die Lüneburger einen überaus undisziplinierten Auftritt zeigten, sämtliche Vorgaben ihres Trainerteams missachteten (bzw. nicht einhalten konnten) und folglich ihre Auftaktpartie gegen den SV Jelmstorf trotz zwischenzeitlicher Führung mit 2:3 vergeigten. Dem folgte eine nur marginal bessere Partie gegen TuS Wustrow 2, die aber zumindest mit 2:1 gewonnen wurde, ebenso wie die anschließende Partie gegen den SV Wendisch Evern 2. Ergebnistechnisch klarer war dann erst das abschließende Duell gegen den SV Barnstedt, das die Lüneburger unangefochten mit 4:1 für sich entscheiden konnten. In der Gesamtabrechnung bedeutete das auch für das MTV3-Team als Tabellenzweiter mit 9 Punkten aus 4 Spielen und 10:4 Toren den Einzug in die Finalrunde der Reserveteams am nächsten Samstag, den 15. Februar, wo sie als amtierender “Hallenkreismeister der Reserven“ ihren Titel gern verteidigen wollen.

Für das MTV3-Team spielten:
Zimmer, Jörger (5), Brinkmann (3), Lankowsky (1), Schreiter (1), Stitou, Tödt und Weiß

Infolgedessen wird der MTV Treubund am kommenden Wochenende (15./16. Februar) in beiden Finalrunden in der Sporthalle Oedeme wie in den Vorjahren erneut als einziger Verein neben der Lüneburger SV mit zwei Mannschaften vertreten sein. Zufrieden waren die beiden MTV-Trainer Baxmann und Gollers indes nicht nur mit der doppelten Qualifikation der beiden Teams, sondern auch mit den zumeist guten Leistungen ihrer Akteure, so auch und nicht zuletzt ihrer jüngsten Neuzugänge, die auch auf dem Feld erfolgversprechende Verstärkungen sein sollten.“

Seit dem Herbst 2019 haben folgende acht Spieler die II. Herren des MTV Treubund verstärkt:

03 Jakob Nissen min 19 Maik Joerger 12 Tom Haverland 21 Philipp Schreiter min
09 Julius Buchholz min 22 Johann Scherm min 24 Jascha Klatt min 25 Linus Quistorf min
   
© MTV Treubund Lüneburg von 1848 e.V.