fbpx MTV Treubund Lüneburg Fussball

Aktuelles vom Fußball des MTV Treubund Lüneburg

   

Nach 2:0 Führung “nur noch“ 2:2 in Hohnstorf

2h small191027ugb Hohnstorf – Nach zwei Heimsiegen in Folge mussten die II. Herren des MTV Treubund diesmal zum TuS Hohnstorf reisen, einem der originären Aufstiegsfavoriten, der zwar nach einem personellen Aderlass v. a. in der Offensive nicht mehr die Durchschlagskraft der letzten Saison aufweist, dafür jetzt aber mit der drittbesten Defensive der Liga auf dem 3. Tabellenplatz rangierte.

Richard StielerWer aber deshalb ein eher torarmes Spiel erwartet hatte, wurde zumindest in der ersten Halbzeit positiv überrascht. So kam bereits in der 1. Minute eine Flanke zu einem am langen Pfosten frei stehenden Hohnstorfer, der aber aus 5m Entfernung links vorbei schoss. Dann musste Maxi Pudlo nach einem Laufduell in letzter Sekunde mit der Fußspitze klären (6. Min.) und auch als ein TuS-Angreifer von links in den Strafraum drang, aber nur die Querlatte traf (7. Min.), lag eine Führung der Hohnstorfer in der Luft.

02 Mats GaertnerDanach indes drehte der MTV auf und zeigte eine überragende zweite Viertelstunde, beginnend mit einer sehenswerten Kombination von Richard Stieler und Neuzugang Jakob Nissen, der den Ball ins linke obere Dreieck zirkelte und damit nur knapp an einer Glanzparade von TuS-Keeper Fabian Kruse scheiterte (15. Min.). Auch in der 18. Min. war es Nissen, der nach einem schönen Steilpass von Luca Gollers auf den TuS-Keeper zulief, ihn aber nicht überwinden konnte, ebenso wie nur eine Minute später Malte Christiansen den Ball direkt auf den Keeper platzierte (19. Min.).

Dann indes drang Richard Stieler von links in den Strafraum ein und hätte frei vor dem Keeper einnetzen können, passte aber selbstlos zum noch besser platzierten Marcel Witthöft, der den Ball zum 0:1 über die Linie drückte (21. Min.). Nur zwei Minuten danach war es erneut Stieler, der eine Balleroberung im Zentrum geistesgegenwärtig nutzte und aus ca. 40m-Entfernung den Ball über den zu weit vor seinem Gehäuse stehenden TuS-Keeper zum 0:2 in die Maschen schlenzte (23. Min.), womit er schon zu dem Zeitpunkt zum “man-of-the-match“ avancierte.

Weitere MTV-Chancen folgten in der 32. und 37. Minute, blieben aber ungenutzt, was sich noch rächen sollte, denn nachdem der MTV bis dahin auf einem sehr guten Weg war, taten sich plötzlich Lücken in der Defensive auf, die der TuS zum Kontern nutzte. So fiel der Anschluss­treffer zum 1:2 durch einen frei auf MTV-Keeper Marcel Wenzel zulaufenden Angreifer (40. Min.), und als der Schiri nach einem Zusammenprall von MTV-Keeper Wenzel mit einem TuS-Stürmer einen (fragwürdigen) Strafstoß verhängte, war mit dem 2:2 (45. Min.) die komfortable Führung verspielt.

TuS Hohnstorf

12. Punktspiel

TuS Hohnstorf - MTV Treubund II

2 : 2 ( 2 : 2 )

MTV Treubund Lüneburg

18 Julian Steinhorst19 Florian TödtIm zweiten Spielabschnitt hatten dann beide Teams nur noch zwei bis drei mehr oder weniger vage Torchancen, die beste des TuS direkt nach Wiederanpfiff als Marcel Wenzel den Abschluss eines durchgebrochenen Stürmers parieren musste. Auf der anderen Seite hätten sich die MTVer nach einer schönen Flanke von Julian Steinhorst auf Marcel Witthöft, der im 5m-Raum bei seinem Kopfball einfach umgestoßen wurde, die gleiche Konsequenz des Schiris erhofft, doch hier verstummte die Pfeife. Im Übrigen dominierten nun die Abwehrreihen, wobei seitens des MTV der sehr aufmerksame und zweikampfstarke Julian Steinhorst sein bislang bestes MTV-Spiel absolvierte, während Mats Gärtner mit seinem antizipierenden Stellungsspiel sowie Florian Tödt mit seiner Ruhe und Übersicht wieder eine souveräne Innenverteidigung bildeten.

MTV-Torschützen:  Witthöft, Stieler

MTV-Aufstellung:  Wenzel, Steinhorst, Gärtner, Tödt, Pudlo, Brinkmann, Witthöft, Gollers, Christiansen, Nissen, Stieler

Eingewechselt:   Simon, Stitou, Wismer

   
© MTV Treubund Lüneburg von 1848 e.V.