fbpx MTV Treubund Lüneburg Fussball

Aktuelles vom Fußball des MTV Treubund Lüneburg

   

1h smalNach der Auswärtspartie gegen den MTV Treubund Lüneburg stand der TSV Ottersberg mit leeren Händen da. Der MTV Treubund Lüneburg siegte mit 4:2. An den Kräfteverhältnissen kamen am Ende keine Zweifel auf. Der MTV Treubund Lüneburg löste die Pflichtaufgabe mit Bravour. Das Hinspiel in Ottersberg hatten die Gastgeber mit 5:0 für sich entschieden.

Hülz zum 10 gegen ottersbergIn der 28. Minute erzielte Dennis Hüls das 1:0 für das Team von Sören Hillmer. Ehe der Unparteiische die Protagonisten zur Pause bat, traf Bastian Falldorf zum 1:1 zugunsten des TSV Ottersberg (40.). Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. Bei TSV Ottersberg ging in der 52. Minute der etatmäßige Keeper Felix-Rolf Mindermann raus, für ihn kam Leon-Paul Seeger. Jannik Tölle versenkte die Kugel zum 2:1 (67.). Gelesen war die Messe für den MTV Treubund Lüneburg noch nicht, als Tim Franke und Jannik Neumann bei einem Doppelwechsel für Daniel Horn und Moritz Koch auf das Feld kamen (75.). In der 84. Minute war Hüls mit dem Ausgleich zum 2:2 zur Stelle. Damit schoss er bereits seinen zweiten Treffer! Für das 3:2 zugunsten des MTV Treubund Lüneburg sorgte dann kurz vor Schluss Max Ratzeburg, der den MTV Treubund Lüneburg und die Fans von einer Spitzenplatzierung träumen ließ (90.). In der Nachspielzeit besserte Hüls seine Torbilanz nochmals auf, als er in der 95. Minute seinen dritten Tagestreffer für den MTV Treubund Lüneburg erzielte. Letzten Endes holte der MTV Treubund Lüneburg gegen den TSV Ottersberg drei Zähler.

MTV Treubund Lüneburg

17. Punktspiel

MTV Treubund - TSV Ottersberg

4 : 2  ( 1 : 1 )

MTV Treubund Lüneburg

Nach dem klaren Erfolg über den TSV Ottersberg festigt der MTV Treubund Lüneburg den zweiten Tabellenplatz. Die Offensivabteilung des MTV Treubund Lüneburg funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 42-mal zu. Die Saison des MTV Treubund Lüneburg verläuft weiterhin positiv, was die Gesamtbilanz von elf Siegen, zwei Remis und nur vier Niederlagen klar belegt.

Große Sorgen wird sich Jan Fitschen um die Defensive machen. Schon 42 Gegentore kassierte der TSV Ottersberg. Mehr als 2 pro Spiel – definitiv zu viel. In der Defensivabteilung des Gasts knirscht es gewaltig, weshalb man weiter im Schlamassel steckt. Der TSV Ottersberg verbuchte insgesamt fünf Siege, sechs Remis und sechs Niederlagen.

Mit insgesamt 35 Zählern befindet sich der MTV Treubund Lüneburg voll in der Spur. Die Formkurve des TSV Ottersberg dagegen zeigt nach unten.

Kommende Woche tritt der MTV Treubund Lüneburg bei der Zweitvertretung von SV Drochtersen/Assel an (Sonntag, 15:00 Uhr), parallel genießt der TSV Ottersberg Heimrecht gegen den VfL Lüneburg.

MTV Treubund Lüneburg: René Hußmann, Tetje Kerstens, Stefan Winkelmann, Moritz Koch (75. Jannik Neumann), Jannik Braun (62. Matthias Zeugner), Nino Pinnow-Karus, Max Ratzeburg, Nico Goldberg, Leon Perera, Daniel Horn (75. Tim Franke), Dennis Hüls - Trainer: Sören Hillmer
TSV Ottersberg: Felix-Rolf Mindermann (52. Leon-Paul Seeger), Andreas Kiel, Leonard Belba, Daniel Luckyman, Jannik Tölle, Bastian Falldorf, Alexander Garuba, Dominik Rosenbrock, Marcel Brendel, Jan Hendrik Stubbmann, Egzon Pércani (86. Patrick Küsel) - Trainer: Jan Fitschen
Schiedsrichter: Sören Thalau
Tore: 1:0 Dennis Hüls (28.), 1:1 Bastian Falldorf (40.), 1:2 Jannik Tölle (67.), 2:2 Dennis Hüls (84.), 3:2 Max Ratzeburg (90.), 4:2 Dennis Hüls (90.+5.)


MTV startet Rückrunde voll motiviert von Platz 2

200306soh Lüneburg. Am Sonntag empfängt der MTV Treubund auf jeden Falle den Tabellenzehnten TSV Ottersberg. Am Samstagnachmittag wurde es nochmal bestätigt.

Dazu begrüßt der MTV zum ersten Heimspiel des Jahres 2020 der Landesliga Lüneburg alle recht herzlich und natürlich den Gegner TSV Ottersberg mit ihrem Trainer Jan Fitschen.

Nach der Spielabsage am vergangenen Wochenende in Emmendorf rutschten die Treubunder auf Platz Zwei ab. Während die Treubunder spielfrei waren gewannen de Rotenburger ihr Auswärtsspiel beim SV Drochtersen/Aseel II mit 6:3 und übernahmen die Tabellenführung, die der MTV seit Anfang Oktober für sich beanspruchte.

Sascha Winter"Umso mehr freuen wir uns nach der langen Winterpause darauf endlich wieder loslegen zu können“, so der motivierte MTV-Trainer Sören Hillmer. „Die Wintervorbereitung lief recht zufriedenstellend und wir konnten beide Testspiele erfolgreich bestreiten. Beim 1:0 Sieg in Elstorf und dem 7:0 Sieg in Munster gegen den SV Eddelstorf haben wir wichtige Erkenntnisse gewinnen können. Am Sonntag allerdings beginnt der Kampf um Punkte und unsere Ausgangslage vor dem Beginn der Rückserie ist so gut wie lange nicht mehr. Wir haben uns darauf eingeschworen das Maximum aus der Serie herauszuholen und haben mit dem Meisterschaftsrennen und dem anstehenden Pokalhalbfinale gute Chancen eine sehr erfolgreiche Saison zu spielen. Dafür werden wir alles geben.“

Hillmer weiter optimistisch: „Unser heutiger Gegner, der TSV Ottersberg steht mit Platz zehn mitten im dichtgedrängten Tabellenmittelfeld. Das Hinspiel konnten wir mit 5:0 gewinnen und profitierten dabei von einem Blitzstart und einer über 90 Minuten konzentrierten Leistung. Die wollen wir auch heute abrufen, um siegreich in das Jahr 2020 zu starten und unsere gute Ausgangslage zu festigen.“

Personell müssen die Lüneburger neben ihren beiden Langzeitverletzten Julian Niebuhr und Steffen Hattendorf auch auf Sascha Winter (Gelbsperre), Julian Ignjatic (krank) und Thorben Glüsing (verletzt) verzichten.

   
© MTV Treubund Lüneburg von 1848 e.V.