fbpx MTV Treubund Lüneburg Fussball

Aktuelles vom Fußball des MTV Treubund Lüneburg

   

1h smalMTV mit 3:0 in Überzahl

Erfolgreich brachte der MTV Treubund Lüneburg den Auswärtstermin beim TuS Harsefeld e.V. über die Bühne und gewann das Match mit 3:0. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur MTV Treubund Lüneburg heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck.

Ein frühes Ende hatte das Spiel für TuS Keeper Fabiano Curia, der in der 14. Minute vom Platz musste, weil er den Ball außerhalb des Strafraums mit der Hand spielte und von Dushan Pavlov ersetzt wurde. Max Ratzeburg trug sich in der 20. Spielminute in die Torschützenliste mit einem direkt verwandelten Freistoßtor von der Strafraumeckt unter die Latte. diBis zur Pause fiel kein weiteres Tor, sodass das Ergebnis noch Bestand hatte, als sich die Teams in die Pause verabschiedeten.

MTV Treubund Lüneburg

15. Punktspiel

TuS Harsefeld - MTV Treubund

0 : 3   ( 0 : 1 )

MTV Treubund Lüneburg

Max RatzeburgWenige Minuten später holte Sören Hillmer Jannik Braun vom Feld und setzte auf die Qualitäten von Daniel Horn (50.). Durch einen schnell ausgeführten Freistoß Höhe Mittellinie von Nico Goldberg, wird Max Ratzeburg in die Mitte geschickt und der schnürte mit seinem zweiten Treffer ins rechte untere Eck einen Doppelpack und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße (51.).

In der 57. Minute schickt Leon Perera rechts Daniel Horn, der zum 3:0 zugunsten des MTV Treubund Lüneburg nachlegt. Dennis Mandel wollte den TuS Harsefeld e.V. zu einem Ruck bewegen und so sollten Ben Boubacri Sylla und Robin Hübner eingewechselt für Sören Meyer und Pascal Schawaller neue Impulse setzen (70.). Mit dem Schlusspfiff durch Tom-Florian Holzky stand der Auswärtsdreier für den MTV Treubund Lüneburg. Der TuS Harsefeld e.V. wurde mit 3:0 besiegt.

Trotz der Schlappe behält der TuS Harsefeld e.V. den sechsten Tabellenplatz bei. Die Situation beim Heimteam bleibt angespannt. Gegen den MTV Treubund Lüneburg kassierte man bereits die zweite Niederlage in Serie.

Der MTV Treubund Lüneburg hat nach dem Erfolg weiterhin die Rolle des Führenden inne. An dem Gast gab es kaum ein Vorbeikommen, sodass die Hintermannschaft erst 13-mal überwunden wurde – bis dato der Bestwert der Landesliga Lüneburg. Dank dieses Dreiers zum Abschluss der Hinrunde wird der MTV Treubund Lüneburg die Rückserie sicher mit einem guten Gefühl angehen. Die Saison des MTV Treubund Lüneburg verläuft weiterhin positiv, was die Gesamtbilanz von zehn Siegen, zwei Remis und nur zwei Niederlagen klar belegt. Am kommenden Samstag trifft der TuS Harsefeld e.V. auf den VfL Lüneburg, der MTV Treubund Lüneburg spielt tags darauf gegen den TSV Gellersen.

TuS Harsefeld: Fabiano Curia, Marcel Ziemann, Henry Sung, Patrick Reis, Stefan Forthaus, Luca Werth, Dennis Osuch, Manuel Detje, Sören Meyer (70. Ben Boubacri Sylla), Pascal Schawaller (70. Robin Hübner), Nico Osuch (18. Dushan Pavlov) - Trainer: Dennis Mandel

MTV Treubund Lüneburg: René Hußmann, Nino Pinnow-Karus, Tetje Kerstens, Moritz Koch, Jannik Braun (50. Daniel Horn), Matthias Zeugner, Sascha Winter, Max Ratzeburg, Nico Goldberg, Leon Perera, Tim Franke - Trainer: Sören Hillmer

Schiedsrichter: Tom-Florian Holzky (Walsrode)
Tore: 0:1 Max Ratzeburg (20.), 0:2 Max Ratzeburg (51.), 0:3 Daniel Horn (57.)
Rot: Fabiano Curia (13./TuS Harsefeld/Handspiel ausserhalb des 16er)


MTV Treubund in guter Form

191114mip Lüneburg. Nächster Gegner des MTV Treubund in der Landesliga ist der TuS Harsefeld. Ein Team welches schon in der sechsten Landesligasaison spielt und immer unter den ersten Sieben die Saison abschließt. Zwei Mal gar Vize-Meister, so wie im letzten Jahr.

Julian NieburDer TuS ist eine heimstarke Mannschaft. Im letzten Jahr elf der 15 Spiele gewonnen und in der laufenden Saison noch kein Spiel verloren. Nur zwei der zehn Spiele gewannen die Harsefelder im direkten Vergleich, aber keins davon zu Hause. Die letzte Begegnung hat der MTV zu Hause 0:1 im April verloren.

Nach anfänglichem Stotterstart hat sich der TuS von Platz zwölf nach einer Serie von drei Punkten zu Hause und einen Punkt Auswärts bis auf Platz 2 hochgearbeitet. Doch letzte Woche gab es die zweite Saisonniederlage mit dem 2:4 im Derby bei der SV Ahlerstedt/Ottendorf und dem Spielausfall sowie dem 3:3 in Westercelle ein abrutschen auf Platz sechs in der Tabelle. Sieben der 25 Tore erzielte Dennis Osuch.

Der MTV Treubund reist mit breiter Brust ins 85 km entfernte Waldstadion. Aus den letzten fünf Spielen wurden 13 Punkte eingesammelt und mit 37 Toren haben sie nicht nur fast drei pro Spiel erzielt, sondern sind auch das Angriffsstärkste Team in der Liga.

Bereits am Samstag müssen die Lüneburger anreisen. Anpfiff ist um 14:00 Uhr.

   
   
   
© MTV Treubund Lüneburg von 1848 e.V.