fbpx MTV Treubund Lüneburg Fussball

Aktuelles vom Fußball des MTV Treubund Lüneburg

   

1h smal3:0 Heimsieg gegen VfL Güldenstern Stade - MTV grüßt weiter von der Spitze

191027mip Lüneburg. Mit dem zehnten Punkt und zehnten Tor im vierten Spiel behauptet sich der MTV Treubund weiter mit drei Punkten Vorsprung sowie plus neun Toren an der Tabellenspitze und fügt dem VfL Güldenstern Stade die erste Auswärtsniederlage zu.

Bereits nach drei Minuten versetzt Matthias Zeugner mit seinem zweiten Saisontreffer den VfL- Keeper Lucas-Jimi Schütt mit einem Freistoßtor aus ca. 23. Metern ins lange linke Eck. Von da an lief es schon mal beruhigend und der MTV ließ den Gästen kaum Gelegenheiten zum Ausgleich. Bis auf einen guter Abschluss von Tim Engelken, der knapp am Tor vorbei geht spielet sich fast alles im Mittelfeld ab.

Dann setzt sich Tim Franke an der Strafraumgrenze durch, schießt habherzig aufs Tor, den kann der VfL-Schlußmann nur noch mit dem Fuß abwehren, Nico Goldberg, der vier Meter vor ihm steht, sucht sich die Ecke aus und bedankt sich mit dem 2:0 (26.). Fünf Minuten vor Schluß schlenzt Kapitän Max Ratzeburg nach Vorlage von Nico Goldberg mit seinem sechsten Saisontreffer den Ball zum 3:0 Halbzeit und Endstand ein.

MTV Treubund Lüneburg

12. Punktspiel

MTV Treubund - VfL Gülden. Stade

3 : 0  ( 3 : 0 )

MTV Treubund Lüneburg

Nino Pinnow KarusIn der zweiten Hälfte spielt sich wenig ab. Stade hat sich augegeben und stellte sich hinten rein, Treubund hat genug getan, bzw kam nicht mehr durch. Wechselt somit Jannic Neumann für Daniel Horn (67.), Dennis Hüls für Max Razeburg (77.) und Julian Ignjatic für Tim Franke (81.) aus.

MTV-Trainer Sören Hillmer: „Ein souveräner Sieg gegen ersatzgeschwächte Stader. Wir haben über die gesamten 90 Minuten das Spiel bestimmt und wenige Torchancen zugelassen, ich bin absolut zufrieden. In der zweiten Hälfte hat sich der Gegner natürlich total hinten reingestellt ud es gab nur noch wenige Lücken für uns. Eine richtig gute Teamleistung. Hervorzuheben sind heute Matthias Zeugner, Nino Pinnow Karus, Leon Perera und Tim Franke."

MTV Treubund Lüneburg: René Hußmann, Tetje Kerstens, Moritz Koch, Matthias Zeugner, Sascha Winter, Nino Pinnow-Karus, Max Ratzeburg (79. Dennis Hüls), Nico Goldberg, Leon Perera, Daniel Horn, Tim Franke - Trainer: Sören Hillmer

VfL Güldenstern Stade: Lucas-Jimmi Schütt, Luca Wendlandt, Philipp Aue, Fabio Dammann, Luca Dammann, Dennis Junge, Jannik Holthusen, Kolja Burmester (45. Tim Hinrichs), Matthias Lippek, Tim Engelken (67. Julian Wist), Gian-Luca Bartels - Trainer: Christoph Stahn - Trainer: Matthias Quadt

Schiedsrichter: Jan Luca Wilken
Tore: 1:0 Matthias Zeugner (3.), 2:0 Nico Goldberg (26.), 3:0 Max Ratzeburg (40.)


Bestes Heim- gegen bestes Auswärtsteam

191024mip Lüneburg. Mit dem VfL Güldenstern Stade kommt am Sonntag ein Gegner in den Sportpark, das als einziges Team in der Landesliga auswärts noch kein Spiel verloren hat. In der Auswärtstabelle unter den Mannschaften, die erst fünf Begegnungen absolvierten, somit Spitzenreiter sind.

Dagegen ist der MTV Treubund unter den Teams mit fünf Heimspielen Spitzenreiter. Vier Siege und ein Unentschieden zu Hause stehen drei Siege und zwei Unentschieden auswärts gegenüber. Die Gastgeber konnten durch das 1:1 im Stadtderby gegen den VFL Lüneburg und dem hart erkämpften 3:2 Auswärtssieg bei Teutonia Uelzen die Tabellenführung verteidigen und das schon seit drei Spieltagen. Das gab es zuletzt im September 2017. Auch am Sonntag möchten sie mit einem Heimsieg den Platz an der Sonne behaupten.

Die drei Siege der Stader in Folge gegen den VFL Westercelle (5:3), beim Rotenburger SV (3:2) und im Derby gegen SV Ahlerstedt/Ottendorf (5:3) sorgten für den Sprung aus der Abstiegszone hoch auf Tabellenplatz sieben. Mit elf Punkten aus fünf Spielen sind die Stader auch eine der besten Auswärtsmannschaften der Liga und somit ein echter Härtetest für das junge MTV-Team. So kommt die VfL-Mannschaft von Trainer Matthias Quadt mit breiter Brust in den Sportpark.

Die Hansestadt Stade hatte bis 2016 mit dem VfL und Güldenstern zwei große Stadtvereine. Bis 1990 spielten die Stader noch im Hamburger Fußballverband. Zu dem Zeitpunkt wurde der VfL Hamburger Meister und schaffte den Aufstieg in die Drittklassigkeit. Der Abstieg bis in die Bezirksliga folgte für den VfL. Güldensterns beste Zeiten waren 2010 bis 2012 in der Oberliga Niedersachsen. Bei der Verschmelzung 2016 spielten beide in der Bezirksliga und 2018 ist dem VfL Güldenstern Stade der Aufstieg in die Landesliga geglückt. Daneben gibt es in Stade aber auch noch seit 1934 den Post SV Stade, der in der 3. Kreisklasse kickt. Folglich gab es nur zwei Begegnungen des MTV Treubund mit dem VfL Güldenstern Stade, die beide an den MTV Treubund gingen.

Jannik NeumannMTV Trainer Sören Hillmer meint dazu: "In der jetzigen Saisonphase geht es in allererster Linie darum, die äußeren herbstlichen Bedingungen anzunehmen und trotz der dunklen und nassen Jahreszeit mit Spaß, Disziplin und Leidenschaft in die Trainingseinheiten und Spiele zu gehen, um weiterhin konstant zu punkten."

Hillmer weiter: "Die Personallage im Kader ist wechselhaft. Erkältungskrankheiten und leichtere Blessuren stehen wie wohl bei vielen Teams auf der Tagesordnung. Trotzdem werden wir auch heute einen starken Kader zur Verfügung haben und peilen den nächsten Sieg an. Im Gegensatz zur Vorwoche stehen mit Tetje Kerstens, Stefan Winkelmann und Matthias Zeugner zumindest wieder drei defensive Spieler mehr zur Verfügung. Dafür drohen allerdings leider andere Ausfälle. Vielversprechend sind aber auch einige positive Entwicklungsschritte bei den ganz jungen Spielern, wie z.B. Jannik Neumann."

Im letzten Punktspiel des MTV Treubund wurde der 7-Tore-Mann Tom Wilhelms aus Uelzen ja gut ausgeschaltet. Aber mit Pascal Voigt *) trifft der nächste 7-Tore-Mann auf den MTV. Zu den 7 Toptorjägern mit 7 Treffern auf Platz eins hat sich nun auch Tim Franke mit seinen beiden Treffern in Uelzen gesellt. Somit heißt es auch hier, bester Stürmer trifft auf besten Stürmer.

Anpfiff, Sonntag bereits um 14:00 Uhr -> Liveübertragung

Wir wünschen allen Zuschauern ein spannendes und faires Spiel und bedanken uns jetzt schon für die Unterstützung.

*) Habe gerade erfahren, dass Stades Toptorschütze Pascal Voigt gesperrt ist.

   
© MTV Treubund Lüneburg von 1848 e.V.