fbpx MTV Treubund Lüneburg Fussball

Aktuelles vom Fußball des MTV Treubund Lüneburg

   

1h smalWie gewonnen, so zerronnen

190929 Ahlerstedt. Der MTV Treubund Lüneburg verlor die Tabellenführung durch eine 1:3-Niederlage gegen den SV Ahlerstedt/Ottendorf, nachdem er sie letzte Woche gegen Rotenburg gerade gewonnen hat.

Max RatzeburgDer SV Ahlerstedt/Ottendorf hat mit dem Sieg über den MTV Treubund Lüneburg einen Coup gelandet. Kaum war das Spiel angepfiffen, lag der SV Ahlerstedt/Ottendorf bereits in Front. Lennard Fock markierte in der fünften Minute die Führung. Nach einem langer Ball von Nissen, Sacha Winter schlägt ein Luftloch und Fock geht durch, Haken in die Mitte und ins lange Eck und die Kugel war drin. 

In der 24. Minute brachte Kapitän von Holt mit einer hervorragenden Einzelleistung den Ball über den gesamten Platz, spielte im idealen Zeitpunkt rechts auf Sattler, der lässt den Verteidiger, ähnlich wie beim ersten Tor ins leere Grätschen und vollendet ins lange Eck. Keine fünf Minuten später markierte Fock in der 29. Minuten aus 25 Meter erneut mit seinem fünften Saisontreffer zum 3:0 aus halblinker Position trocken ins lange Eck.

Trainer Sören Hillmer reagierte und brachte Daniel Horn für Nino Pinnow-Karus (35.). Fünf Minuten später Großchange für Ahlerstedt. Ein stark und zielstrebig rausgespielter Angriff bringt Sattler alleine vors Tor, der Abschluss des Flitzers ging aber knapp nebens Tor.

MTV Treubund Lüneburg

8. Punktspiel

SV Ahlerstedt/Ottensen - MTV Treubund

3 : 1 ( 3 : 0 )

MTV Treubund Lüneburg

Daniel HornIn der Pause stellte der MTV Treubund Lüneburg personell um: Per Doppelwechsel kamen Nico Goldberg und Tim Franke auf den Platz und ersetzten Thorben Glüsing und Dennis Hüls.Und es fruchtete. Viel los in der Anfangsphase der 2. Halbzeit. Die Treubunder kamen mit deutlich mehr Stimmung auf den Platz zurück und setzten gleich einen Kopfball aufs Tor von Trapp.

Dann endlich der Anschlußtreffer. Das 1:3 hatte sich schon abgezeichnet. Max Ratzeburg köpfte nach einem Eckball von Daniel Horn stark auf den ersten Pfosten getreten, wuchtig zum Anschlußtreffer ein (69.), sein 4. Saisontreffer für den MTV Treubund Lüneburg. Die Angriffsbemühungen der Treubunder ließen anschließend jedoch nach. Ahlerstedt konnte das Spiel wieder bisschen mehr kontrollieren und hätte gerade durch Höft nach einem Freistoß das 4:1 machen können.

Es gab noch je eine Großchance von Daniel Horn (86.) - Freistoß direkt flach aufs Tor gebracht, doch SVAO-Torwart Trapp sieht den Ball spät, ist aber schnell unten und pariert klasse. Drei Minuten später durch Martin Sattler mit einem 80 Meter Sprint und einem Abspiel auf Yaman. Der legt noch mal quer auf Sattler und im letzten Moment wird geklärt. Es blieb beim 1:3 aus Treubunds Sicht und dank des Punktgewinn von Rotenburg zu Hause gegen VfL Lüneburg war die Tabellenführung wieder futsch.

MTV-Trainer Sören Hillmer: „Wir haben die ersten 30 Minuten völlig verpennt, dazu mit unzähligen individuellen Fehlern. Danach sind wir aber besser im Spiel gewesen, leider aber zu selten zwingend geworden vor dem gegnerischen Tor. Die zweite Halbzeit war angetrieben vom eingewechselten Horn schon recht dominant, aber auch da nicht genügend klare Torchancen, um noch etwas Zählbares mitzunehmen. Eine verdiente Niederlage gegen einen in der 1. Halbzeit eiskalten und in der 2. Halbzeit leidenschaftlich verteidigenden Gegner.“

SV Ahlerstedt/Ottendorf: Jannis Trapp, Daniel Brunsch, Niklas Stange, Timo von Holt, Niklas Nissen (61. Thore Nissen), Sören Gloth, Niklas Andrea Niekerken, Jannik Peters (74. Corvin Höft), Martin Sattler, Lennard Fock (76. Süleyman-Can Yaman), Malcolm Brunkhorst - Trainer: Malte Bösch

MTV Treubund Lüneburg: Lennart Röpnack, Tetje Kerstens, Jannik Braun, Matthias Zeugner, Sascha Winter, Nino Pinnow-Karus (35. Daniel Horn), Moritz Koch, Max Ratzeburg, Leon Perera, Thorben Glüsing (46. Tim Franke), Dennis Hüls (46. Nico Goldberg) - Trainer: Sören Hillmer

Schiedsrichter: Marco Scharf (Cuxhaven)
Tore: 1:0 Lennard Fock (4.), 2:0 Martin Sattler (24.), 3:0 Lennard Fock (29.), 3:1 Max Ratzeburg (69.)


MTV Treubund Lüneburg formstark

Der SV Ahlerstedt/Ottendorf trifft am Sonntag mit dem MTV Treubund Lüneburg auf einen formstarken Gegner. Beim SV BW Bornreihe gab es für den SV Ahlerstedt/Ottendorf am letzten Spieltag nichts zu holen. Am Ende stand eine 1:2-Niederlage. Am letzten Sonntag holte der MTV Treubund Lüneburg dagegen drei Punkte gegen den Rotenburger SV (4:2).

Der SV Ahlerstedt/Ottendorf belegt mit zehn Punkten den siebten Tabellenplatz. Nach sechs Spielen verbucht das Heimteam drei Siege, ein Unentschieden und zwei Niederlagen auf der Habenseite.

T Soeren HillmerDer Defensivverbund des MTV Treubund Lüneburg ist nur äußerst schwer zu knacken. Die erst fünf kassierten Gegentore suchen in der Liga ihresgleichen. Mit 16 Punkten steht der Gast auf dem Platz an der Sonne. In den letzten fünf Spielen ließ sich die Elf von Coach Sören Hillmer selten stoppen, vier Siege und ein Remis stehen in der jüngsten Bilanz. Der MTV Treubund Lüneburg weist bisher insgesamt fünf Erfolge, ein Unentschieden sowie eine Pleite vor.

Aufpassen sollte der SV Ahlerstedt/Ottendorf auf die Offensivabteilung des MTV Treubund Lüneburg, die durchschnittlich mehr als dreimal pro Spiel zuschlug. Aufgrund der Tabellensituation und der aktuellen Formkurve geht der MTV Treubund Lüneburg als Favorit ins Rennen. Der SV Ahlerstedt/Ottendorf muss alles in die Waagschale werfen, um gegen den MTV Treubund Lüneburg zu bestehen.

Landesliga Lüneburg: SV Ahlerstedt/Ottendorf – MTV Treubund Lüneburg (Sonntag, 15:00 Uhr)

   
© MTV Treubund Lüneburg von 1848 e.V.