fbpx MTV Treubund Lüneburg Fussball

Aktuelles vom Fußball des MTV Treubund Lüneburg

   

1h smal2:0 Erfolg gegen SV Drochtersen/Assel II

190908mip Lüneburg. Mit dem 2:0 (0:0) Erfolg über die Zweitganitur von SV Drochtersen/Assel II setzen sich die Lüneburger mit 12:0 Toren und drei Siegen in drei Spielen in der Heimtabelle an die Spitze. In dem regulärem Tableaus belegen die Treubunder Platz zwei.

Für die Zweitvertretung von SV Drochtersen/Assel gab es in der Auswärtspartie gegen den MTV Treubund Lüneburg nichts zu holen. Der MTV Treubund gewann auch sein drittetes Heimspiel. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatten schließlich der Turner die Nase vorn.

Im Spitzenspiel Dritter gegen Vierter hatten die Hausherren das Spiel jederzeit im Griff. Wie immer, benötigten die Lüneburger eine Anlaufzeit und so fielen in der ersten Hälfte auch keine Tore. wenngleich Tim Franke zwei gute Möglichkeiten hatte und Max Ratzeurg die Latte traf.

MTV Treubund Lüneburg

5. Punktspiel

MTV Treubund - SV Drochtersen/Assel II

2 : 0  ( 0 : 0 )

MTV Treubund Lüneburg

Tim FrankeNach einer guten Stunde erlöste Tim Franke nach Hereingabe von Moritz Koch im zweiten Versuch die Gastgeber und traf zum 1:0 (64.). Zu der Zeit kam auch Daniel Horn für Thorben Glüsing ins Spiel. Nach einer knappen halben Stunde erlöste er die Salzstädter per Konter auf Vorarbeit durch Sascha Winter mit dem 2:0 (90. + 2). Eine sehr einseitige Partie, bei dem die Gäste so gut wie keine Torchance hatten. Nicht zuletzt aufgrund der überragenden Leistung des Abwehrchefs Sascha Winter. Aufgrund einer Steigerung des MTV in der zweiten Hälfte ein hoch verdienter Sieg des MTV.

Mit nur einem Gegentor stellt der MTV Treubund Lüneburg die sicherste Abwehr der Liga. Vorne effektiv, hinten sattelfest – der Sieg gegen SV Drochtersen/Assel II hält den MTV Treubund Lüneburg auch in der Tabelle gut im Rennen und belegt hinter den nächsten Heimspielgegner Rotenburger SV (22. September) Rang zwei. Das nächste Topspiel kündigt sich an. Hoffentlich mit Julian Niebur, der sich in Halbzeit einz eine schwere Knieverletzung zuzog.

Durch diese Niederlage fiel SV Drochtersen/Assel II in der Tabelle auf Platz fünf zurück. Nächsten Sonntag (15:00 Uhr) gastiert der MTV Treubund Lüneburg beim VfL Westercelle.

MTV Treubund Lüneburg: Lennart Röpnack, Nino Pinnow-Karus, Moritz Koch, Julian Niebuhr (21. Jannik Braun), Sascha Winter, Stefan Winkelmann, Max Ratzeburg, Nico Goldberg, Leon Perera, Thorben Glüsing (64. Daniel Horn), Tim Franke (76. Joris Hartmann) - Trainer: Sören Hillmer

SV Drochtersen/Assel II: Mark Osnowski, Hendrik Breede, Kai-Cedric Ribbe, Malte Leidecker (80. Jacob Kötz), Lias Patjens, Lukas Hatecke (58. Jonas Hammermeister), Stig Hartig, Paul Meyer, Michael Stern, Niklas von Borstel (61. Daniel Gröne), Jan-Miklas Steffens - Trainer: Lars Jagemann

Schiedsrichter: Tom-Florian Holzky (Walsrode)
Tore: 1:0 Tim Franke (64.), 2:0 Daniel Horn (90. + 2)


Tabellennachbarschaftsduell im Sportpark

190904mip/soh Lüneburg. Der Tabellendritte MTV Treubund Lüneburg empfängt am Sonntag den Tabellenvierten, die Zweitvertretung von SV Drochtersen Assel.

Die zweite Mannschaft von SVDA mit ihrem Trainer Lars Jagemann spielt seit vier Jahren in der Landesliga. In der letzten Saison wurde der Abstieg mit Platz 13 gerade noch so verhindert. Vielleicht durch die sechs Punkte gegen den MTV Treubund. In der 5-1-2 Bilanz waren die beiden einzigen Niederlagen des MTV ausgerechnet in der schlechtesten Landesligasaison des SVDA. Der letzte Heimerfolg der Treubunder lieg schon fast 2 ½ Jahre zurück. Beim 4:0 war Leon Perera Doppeltorschütze.

MTV-Trainer Sören Hillmer freut sich auf die Gäste aus dem Alten Land und gibt eine Analyse: "Beide Teams sind mit neun Punkten aus vier Spielen vielversprechend in die Saison gestartet und belegen zur Zeit in der Tabelle die Plätze drei und vier. Unsere Gäste konnten mit Siegen gegen Bornreihe (2:1), Westercelle (2:1) und Ahlerstedt (4:2) bei einer knappen Niederlage beim Spitzenreiter in Rotenburg (1:2) bisher überzeugen. Die junge Mannschaft wird hin und wieder auch mit regionalligaerfahrenen Spieler aus dem ersten Team unterstützt, was sie zu einem unberechenbaren Gegner macht."

Hillmer weiter: "Nach unseren letzten beiden 5:0 Erfolgen gegen den SV Emmendorf und beim TSV Ottersberg konnten wir unseren holprigen Saisonstart jedoch ganz gut korrigieren und sollten eine Menge Selbstvertrauen getankt haben. Gerade in Ottersberg ist es uns gut gelungen über die gesamten 90 Spielminuten eine konzentrierte und engagierte Leistung zu zeigen. Mit sehenswert herausgespielten Toren und einer guten defensiven Grundordnung konnten wir auf dem schwer bespielbaren Geläuf überzeugen."

Dennis HuelsMatthias ZeugnerAm Sonntag wartet aber sicherlich ein ganz anderer Gegner auf die Treubunder. Die beiden Niederlagen aus der Vorsaison gegen die Drochterser sollten Warnung genug sein. Die Salzstädter müssen alle an ihre Leistungsgrenze gehen, um den dritten Sieg in Folge feiern zu können. "Aber genau der ist unser Ziel", fordert Hillmer. "Personell haben wir neben unseren beiden Langzeitverletzten Steffen Hattendorf und Marcel Cibis leider auch dicke Fragezeichen hinter den Einsätzen von Tetje Kerstens, Matthias Zeugner, Rene Hußmann, Dennis Hüls und Julian Ignjatic."

Hier der Link zur Liveübertragung>>https://www.sporttotal.tv/mak5K685j

   
© MTV Treubund Lüneburg von 1848 e.V.