fbpx MTV Treubund Lüneburg Fussball

Aktuelles vom Fußball des MTV Treubund Lüneburg

   

1h smal3:5 vom Punkt! MTV Gifhorn kommt  weiter

190718mip/soh Lüneburg. Nun wird es doch nichts gegen Lupo Martini Wolfsburg. Die müssen jetzt im Achtelfinale nach Gifhorn statt nach Lüneburg fahren. Erst im Elfmeterschießen wurden die Lüneburger von Gifhorn bezwungen

Daniel HornGegen arg ersatzgeschwächten Oberliga-Fußballer des MTV Gifhorn (alle Neulinge waren bei Gifhorn noch nicht spielberechtigt) konnten sich die Lüneburger trotz teilweise drückender Überlegenheit in der Qualifikationsrunde des NFV-Pokals der Amateure mit 4:6 nach Elfmeterschießen (1:1, 1:0) nicht gegen den Oberligisten MTV Gifhorn durchgesetz.

Daniel Horn konnte nach einer tollen Herreingabe von Moritz Koch den Ausgleich (70.) erzielen. Die Gifhorner sind durch Denker (34.) in Führung gegangen. Matthias Zeugner scheiterte im anschließenden Elfmeterschießen an Gifhorns Keeper. Die Gäste konnten alle Strafstöße verwandeln.

Nicht nur die Spieler auch ca. 200 Zuschauer konnten es nicht fassen, dass man gegen so eine "Gurkentruppe", wie Sascha Winter kommentierte, nicht gewinnen konnte. Deutlich überlegen war der Landesligist. "Aber wenn du die Dinger nicht rein machst", so Trainer Sören Hillmer, "dann wirst du bestraft", der mit seinem Team aber zufrieden war.

MTV Treubund Lüneburg

Qualifikationsspiel
Krombacher NFV-Pokal der Amateure

MTV Treubund - MTV Gifhorn

4 : 6 n. E. ( 1 : 1 , 0 : 1 )

mtv gifhorn

Auch wenn die Gäste mit fünf A-Junioren aufliefen und auf der Ersatzbank nur der Ersatz-Keeper saß, hatten die Lüneburger einen stärken Gegner erwartet. Umso verständlicher die Enttäuschung der Treubund-Spieler. Eine 1:5 Niederlage der Gifhorner gegen die U19 von Hannover 96 zwei Tage vorher als Generalprobe der Gifhorner, hätten die Treubunder als gutes Ohmen ausnutzen müssen.

Im Elfmeterschießen mussten nur vier Treubund-Schützen ran, da die Gäste vorlegten und alle trafen. Während Leon Perera, Sascha Winter und Daniel Horn trafen, scheiterte Matthias Zeugner mit seinem ebenso halbherzigen wie halbhohen Schuss an den starken Keeper Tobias Krull.

Bitter für die Lüneburger: Steffen Hattendorf schied nach 65 Minuten mit Verdacht auf Kreuzbandriss aus. „Da hat alles geknackt“, beschrieb der Mittelfeldspieler die fatale Szene, in der er ohne Einwirkung eines Gegners umknickte. „Ich befürchte, das ist ein Kreuzbandriss.“ Wir wünschen ihm gute Besserung.


Oberligist MTV Gifhorn zu Gast beim MTV Treubund

bezirkspokalDer MTV Treubund Lüneburg empfängt am Sonntag in der Qualirunde zum Krombacher NFV-Pokal den MTV Gifhorn aus der Oberliga Niedersachen. Als amtierender Bezirkspokalsieger sind die Lüneburger berechtigt am NFV-Pokal der Amateure teilzunehmen, deren Sieger dann am DFB-Pokal Wettbewerb teilnimmt.

Der MTV Gifhorn spielt jetzt die vierte Oberligasaison. Konnte sich dem Abstieg aber nur entziehen, weil Eintracht Braunschweig zweite Mannschaft sich vom Spielbetrieb abgemeldet hat. Als Bezirksmeister Braunschweig und Aufsteiger in die Oberliga wurden die Gifhorner im Folgejahr Siebter, dann Zwölfter und im letzten Jahr 13.

Die Lüneburger haben ihre Generalprobe gestern in Melbeck mit bravour überstanden. Der 8:1 Auswärssieg gegen SV Ilmenau in der 1. Bezirkspokal Hauptrunde sollte genügend Selbstvertrauen geben. Nicht nur die Treubunder haben ihren Kader mit Junioren aufgestckt, auch beim MTV Gifhorn überzeugte der A-Junior Edwin Berg in der Vorbereitung bei der Herren-Mannschaft - und in den Testspielen des Fußball-Oberligisten ließ der Angreifer direkt mal Tore sprechen. Vom Staffelkonkurrent VfV Borussia Hildeseheim hat sich  der Fußball-Oberligist die Dienste von Luis Prior Bautista gesichert. Gifhorns Trainer Michael Spies lobte ihn mit den Worten: "Er ist ein richtig guter und schneller Spieler, der uns noch variabler macht." Bevor für die Gifhorner am Sonntag (15 Uhr) im NFV-Pokal bei Landesligist MTV Treubund Lüneburg der Pflichtspiel-Start ansteht, testet das Spies-Team am Freitag (19 Uhr) in der Flutmulde noch gegen die U19 von Hannover 96. "Das ist die Generalprobe vor dem Pokalspiel", betont Spies. "Es ist schön, wenn man gegen vernünftige Mannschaften testen kann. Der Gegner bringt als junges Team wieder andere Elemente ins Spiel rein als eine Herren-Mannschaft."

T Soeren HillmerMTV-Trainer Sören Hillmer heist am Sonntag alle herzlich willkommen zum  NFV-Pokal Spiel im heimischen Sportpark an der Uelzener Straße. "Nach dem Bezirkspokalsieg in Ahlerstedt freuen wir uns sehr darauf heute im NFV Pokal antreten zu dürfen. Hierzu begrüßen wir recht herzlich den Oberligisten MTV Gifhorn. Nach einigen Spielerabgängen am Saisonende konnten wir uns mit sieben U19 Spielern aus unserer letztjährigen sehr guten A-Jugend verstärken. Dadurch haben wir in diesem Jahr den Vorteil, dass wir keine neuen Spieler integrieren müssen und von Vorbereitungsbeginn an eine homogene Mannschaft auf dem Platz haben. Die Arbeit mit dem jungen Team macht extrem viel Spaß und die ersten Auftritte im Testspiel gegen den Hamburger Oberligisten Teutonia 05, die Spiele beim LZ-Cup und im Bezirkspokal beim SV Ilmenau versprechen eine spannende Saison." Und dann hat er noch eine Bitte:

"Wir würden uns freuen, wenn wir auch in dieser Saison auf Euch Zuschauer und Fans zählen können und ihr unseren eingeschlagenen Weg mit unserem jungen Team weiterhin unterstützt!"
Mit sportlichen Grüßen, Sören Hillmer
--

 

   
© MTV Treubund Lüneburg von 1848 e.V.