Aktuelles vom Fußball des MTV Treubund Lüneburg

   

Der Titel des Torschützenkönigs geht aber an den MTV Treubund Lüneburg

1h smal190713mip Lüneburg. Die erste Begegnung mit dem TSV Gellersen ging schon mal daneben. Der MTV Treubund hat das Halbfinale mit 0:1 verloren. Das zweite Halbfinale hat der LSK mit 3:2 nach ELfmeterschießen gegen Eintracht gewonnen.

Bereits nach neun Minuten lag der MTV hinten. Brkic verwertet eine scharfe Hereingabe. Die Treubunder versuchten immer wieder den Ausgleich mit Flanken, doch das war nicht die Lösung. Daniel Horn hat mit einer flachen Herreingabe eine Möglichkeit, doch scheitert an C. Wulf. Gellersen spielte übrigens mit den Ex-MTVern M. Wulf, M. und R. Meyer. Nach der Pause machte Treubund das Spiel, doch Gellersen kontert gefährlich. Auch wenn Gellersen mangels Auswechselspieler in Unterzahl spielte, retten sie die Führung über die Zeit und erreichten das Endspiel.

Im zweiten Halbfinale setzt sich der Favorit LSK Hansa nach Elfmeterschießen nach vielen Fehlschüssen auf beiden Seiten mit 3:2 durch und spielte im Finale gegen Gellersen. Diese Paarung hat es in einem Lzsport-Cup-Endspiel noch nie gegeben.

 LSK Hansa siegt im 13. LZsport-Cup zum 9. Mal

Im Finale brachte der überragende Thorben Deters, der von Fortuna Düsseldorf II kam, den LSK vor der Pause mit 1:0 in Führung. Nach dem Wechsel erhöhten Ante-Antira Kutschke per Foulelfmeter auf 2:0, Kristijan Augustinovic nach feiner Kombination auf 3:0 und noch einmal Deters auf 4:0.

Torschützenkönig wurde übrigens Daniel Horn vom MTV Treubund Lüneburg, der viermal gegen Neetze traf

In einem Monat 3 Mal Gellersen

190713mip Lüneburg. Wenn heute das Halbfinale um 17 Uhr auf der Hasenburg angepfiffen wird, könnte es die erste von drei Begegnungen gegen den TSV Gellersen werden. 13.7. LZsport-Cup, 28.07. 2. Bezirkspokalrunde und 11.08. erstes Punktspiel.

Die Begegnungen im heutigen Halbfinale und die im ersten Landesliga Punktspiel stehen fest. Damit es in der 2. Bezirkspokalrunde auch zu dem Duell kommt, muss der TSV Gellersen in der Qualifikation am 17. aber erst einmal die Eintracht bezwingen, vielleicht kommt es heute ja schon im Endspiel zu dieser Paarung, dann muss der TSV am 21. in der 1. Hauptrunde bei Wendisch Evern bestehen und der MTV Treubund muss am 17. die 1. Hauptrunde in Melbeck gegen den SV Ilmenau gewinnen. Erst dann geht es für den MTV im Bezirkspokal nach Gellersen am 28. Juli.

Robin MeyerMirco MeyerJetzt heißt es erst einmal das LZsport-Cup-Finale zu erreichen. In der Begegnung wird der MTV alte Bekannte wieder treffen. Sowohl Mirco, aus der alten Bezirksliga Mannschaft, als auch Robin Meyer, aus dem Landesliga Kader des MTV wechselten zum TSV. Auch Velat Cicek wechselte die Landesligaseite vom MTV zum TSV.

In dem 2. Halbfinale trifft der LSK Hansa auf den Gastgeber Eintracht Lüneburg. Auch hier sind mit Panagiotis Kafetzakis zur Eintracht und mit Ex-A-Junior Alessandro-Claudio Dente zum LSK zwei Ex-Treubunder Spieler wieder zu finden. MTV-Trainer Sören Hillmer kennt seine Neuzugänge alle schon länger. Die sieben Abgänge wurden ausschließlich durch sieben A-Junioren aus dem Niedersachsen Vize-Meister Kader geholt. Er traut allen ein Stammplatz in der ersten Elf zu.

Treubund und LSK gewannen ihre Vorrundenspiele beide mit 7:0, daher sind sie jetzt auch die Favoriten in den Halbfinalbegegnungen. Sollte es zum Finale der beiden kommen, sagt die Statistik, dass der MTV noch was gutzumachen hat. 2012 verloren die Treubunder gegen Hansa mit 1:2. Jedoch verlor der LSK schon dreimal ein Halbfinale gegen den MTV Treubund. Lassen wir uns überraschen und drücken dem Hillmer-Team die Daumen.

 

MTV Treubund im Halbfinale gegen Gelersen

190712mip Lüneburg. Nachdem nun mit Eintracht Lünebuerg und TSV Gellersen er dritte und vierte Sieger in der Vorrunde beim LZsport-Cup feststehen, kommt es im Halbfinale zu den Begegenungen Gellersen - Treubund und LSK -  Eintracht.

Mit zwei späten Toren (73. und 77.), gewann die Eintracht Lüneburg beim TSV Mechtersen/Vögelsen mit 2:1. Umgelder brachte die Gastgeber in Führung (54.), ehe Zemke mit einem Doppelschlag  für ein Aufatmen bei der SVE sorgte.

Auch im zweiten Vorrundenspiel gestern gewann der Favorit. Die Führung des TSV durch M. Wulf (11.) wurde von Nakkar (28.) per Foulelfmeter ausgeglichen. Stundtmann sorgte für den 2:1 Pausenstand (36.) des TSV. Auch hier fiel die Entscheidung erst kurz vor Schluss. R. Meyer traf sieben Minuten und M. Meyer fünf Minuten vor Ende der 80. Minuten Partie zum 4:1 des TSV Gellersen.

Ein Video vom 2. Vorrundenspieltag gibt es hier  "Außenseiter halten sich wacker"   >>

 

TSV Gellersen

Halbfinale LZsport-Cup

TSV Gellersen - MTV Treubund

1 : 0  ( 1: 0 )

Bei der SV Eintracht Lüneburg

MTV Treubund Lüneburg

 

lsk hansa

Halbfinale LZsport-Cup

LSK Hansa - Eintracht Lüneburg

3:2 n. E. ( 0 : 0 )

Bei der SV Eintracht Lüneburg

sveintrachtlueneburg3d

 

 

lsk hansa

Finale LZsport-Cup

LSK Hansa - TSV Gellersen

4 : 0 ( 1 : 0 )

Bei der SV Eintracht Lüneburg

TSV Gellersen

 

 Das Finale findet um 19:45 Uhr statt


Klarer 7:0 Eröffnungssieg bei LZsport-Cup

190711mip Neetze. Der MTV Treubund Lüneburg schenkte dem Gastgeber TuS Neetze gleich sieben Stück ein, beim Start in den 13. LZsport-Cup. Auch der Lüneburger SK Hansa zog gleich und gewann 7:0 gegen SV Ilmenau.

 

Daniel Horn

14 Tore waren für die Zuschauer schon eine tolle Sache. Sie fielen leider nur für zwei Teams. Nach 17 Minuten begann Daniel Horn mit dem Torreigen, traf 17 Minuten später noch einmal. Tim Frank stellte auf Vorlage von Horn in der Nachzpielzeit (gespielt wurde 2x40 Minuten) der ersten Hälfte das 3:0 her.

Dann traf Horn wieder zwei Mal (63. und 74.), ehe Nico Goldberg (77.) und A-Junioren Neuzugang Julian Ignjatic in der Schlussminute zum 8:0 Endstand traf. Leider gab es noch eine schwere Verletzung von Neetzes Torwart Goerke, der mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren wurde. Bei einem gewonnenem Zweikampf mit Franke soll er sich die Schulter ein- und wieder ausgekugelt haben. Um dann wieder rauszuspringen, wie Neetzes Co-Trainer Daniel Baasch beschrieb. Wir wünschen ihm gute Besserung.

17 Spieler kamen zum Einsatz. So wurde in Halbzeit Zwei fast das komplette Team ausgewechselt. Für Hußmann (kam 41. Röpnack) – Winkelmann, Pinnow-Karus (41. Winter), Zeugner – Cibis (51. Ignatic), Ratzeburg, Perera, Braun (41.Neumann) – Hattendorf (51. Witthöft), Franke (41. Goldberg), Horn.

Der LSK Hansa machte es dem MTV Treubund nach und gewann auch 7:0 (3:0). Der LSK überzeugte dabei erst richnig in der zweiten Hälfte. Aber für Trainer Zobel war das alles in Ordnung. Beide Sieger treffen sich auf der Hasenburg zu den Halbfinalspielen wieder.

Ein Video vom ersten Vorrundenspieltag gibt es hier "Wettschießen der Vorrunde" >>

TuS Neetze – MTV Treubund 0:7 (0:3)
Tore: 0:1, 0:2 Horn (17., 34.), 0:3 Franke (40.+1), 0:4, 0:5 Horn (63., 74.). 0:6 Goldberg (77.), 0:7 Ignatic (80.).

SV Ilmenau – Lüneburger SK 0:7 (0:2)
Tore: 0:1 Wolk (14.), 0:2 Correia Cá (34.), 0:3 Deters (46.), 0:4 Kunze (63.), 0:5, 0:6 Sen (67., 71.), 0:7 Kunze (79.)

 

Heute spielen in Vögelsen:
18.00: Mechtersen/V. – SV Eintracht
19.40: Bardowick – Gellersen

   
© MTV Treubund Lüneburg von 1848 e.V.