Aktuelles vom Fußball des MTV Treubund Lüneburg

   

4:2 Heimerfolg gegen den TuS Reppenstedt

 

ue40 small190508olk Lüneburg - Die MTV Oldies haben erfolgreich Revanche für die im Herbst 2018 erlittene Hinspielniederlage gegen den TuS Reppenstedt genommen.

Auch wenn dieser Erfolg alles andere als überzeugend herausgespielt wurde, so zählen doch in dieser Phase der Saison nur Siege, egal ob diese brillant zelebriert oder hart erkämpft werden.

Und wer weiß, wie das Spiel abgelaufen wäre, wenn die Rothosen ihre Chancen in der Anfangsphase der Partie genutzt hätten? Aber spätestens als der ansonsten so treffsichere Kapitän Henrik Hohls eine aussichtsreiche Doppelchance ungenutzt liegen ließ, zeichnete sich ab, dass diese Auseinandersetzung kein Selbstläufer werden würde, zumal die Spieler von Coach Timo Garbsich an diesem Abend gedanklich nicht wach wirkten.

Und so ging der TuS Reppenstedt, nachdem der Gast zuvor drei gute Gelegenheiten fahrlässig liegen verstreichen ließ, Mitte der ersten Hälfte nicht gänzlich überraschend mit 1:0 in Führung, indem der Gast eine weitere Schläfrigkeit in der MTV Defensive bestrafte.

Es zeichnet die Turner aber aus, dass sie mit Rückschlägen gut umgehen können, wie auch an diesem Abend. Jens Sudeikat, der Lenker im Mittelfeld, erzielte 2 Minuten nach der Gästeführung mit einem Distanzschuss das 1:1 und stellte die Uhr in dieser Partie wieder auf Null.

Mit diesem Remis ging es auch in die Kabinen, da der Tabellenvorletzte sehr couragiert und tief stehend verteidigte und somit das Tor im 1. Spielabschnitt vernagelte.

MTV Treubund Lüneburg

MTV Treubund - TuS Reppenstedt

4 : 2 ( 1 : 1 )

TuS Reppenstedt

In der Kabine mahnte Timo Garbisch sein Team eindringlich, das Spiel in der 2. Hälfte beherzt und willensstark in die Hände zu nehmen und alles für einen Sieg in die Waagschale zu werfen.

Diese innigen Worte ihres Coach nahmen sich seine Schützlinge offenbar zu Herzen, denn 7 Minuten nach der Pause war das Spiel zugunsten des Favoriten vorentschieden.

Zunächst sorgte Energiebündel Florian Heuer mit einem Distanzschuss für die ersehnte Führung. Im Anschluss daran zeichnete sich der an diesem Abend erneut sehr gut aufgelegte Olaf Elsner als Spielentscheider aus, indem er per Doppelschlag für klare Verhältnisse in dieser Partie sorgte.

Danach nahm allerdings der Titelträger, vermutlich bereits ein Auge auf die am Samstag stattfindende NFV Endrunde werfend, ein paar Gänge aus seinem Spiel und machte sich dadurch das Leben unnötig schwer.

Da zudem der Gast weiterhin beherzt mitspielte, fiel eine Viertelstunde vor dem Ende der 2:4 Anschlusstreffer.

Mehr allerdings ließ der Tabellenführer nicht zu, da dieser, wenn in diesem Spiel auch die Leichtigkeit fehlte, nicht gewillt war, den Sieg aus den Händen zu geben und somit zumindest in der Defensive kompakt stand und das Ergebnis damit sicher über die Zeit brachte.

Nun folgt am Samstag die Kür NFV-Endrunde, in deren Hinblick es gestern personell zu einer Pattsituation kam. Meldete sich zumindest Gunnar Brock gestern Abend wieder rechtzeitig fit, so musste Egon Lux das Spielfeld vorzeitig angeschlagen verlassen.

Im Anschluss an diese Endrunde auf der großen niedersächsischen Fussballbühne stehen die letzten beiden Spiele in der Staffel an. In diese geht der Meister mit 4 Punkten Vorsprung auf den TSV Gellersen, der allerdings noch 3 Spiele auszutragen hat.

Die Tore: 0:1, 1:1 Jens Sudeikat, 2:1 Florian Heuer, 3:1 Olaf Elsner, 4:1 Olaf Elsner, 4:2

Es spielten: Michel Krause, Timo Garbisch, Oliver Wieben, Mirko Schestak, Florian Heuer, Jens Sudeikat, Maik Alvermann, Egon Lux, Gunnar Brock, Henrik Hohls, Olaf Elsner,

   
© MTV Treubund Lüneburg von 1848 e.V.