Aktuelles vom Fußball des MTV Treubund Lüneburg

   

Willensstarkes 3:3 beim Mitaufsteiger TSV Bardowick

3h small

190526ugb Bardowick – Nach dem jugendlich beschwingten Auftritt vor einer Woche standen den III. Herren des MTV Treubund erfreulicherweise auch für ihren vorletzten Saisonauftritt beim Mitaufsteiger TSV Bardowick wieder zwei 2.U19-Spieler zur Verfügung, so dass immerhin 13 MTVer zur letzten Auswärtspartie anreisen konnten.

20 Laurenz Potthoff minDass die A-Jugendlichen dabei mehr als nur eine Ergänzung darstellten, zeigte schon ihre Nominierung für die Startelf, die sowohl Johannes Esau als auch Victor Emde mit erneut guten Leistungen rechtfertigten. So kamen die MTVer auch sehr gut in die Partie mit besten Torchancen durch Laurenz Potthoff, der erst einen von Luca Gollers präzise von der Grundlinie gespielten Rückpass aus 6m-Entfernung über den Querbalken schoss (5. Min.) und dann einen von Johannes Esau getretenen Freistoß am langen Pfosten kraftvoll auf das TSV-Gehäuse köpfte, damit aber am Bardowicker Keeper Nüsken scheiterte, der den Ball mit einem Riesen-Reflex an die Querlatte und von dort zurück ins Feld lenkte (13. Min.).

Somit hätte der MTV schon nach einer Viertelstunde mit 2:0 führen können. Getoppt wurde dies noch als der TSV mit seinem ersten Angriff durch einen langen Ball, der im 5m-Raum vollstreckt wurde, aus dem Nichts zur 1:0 Führung traf (20. Min.). Und als dann auch noch Luca Gollers als mit seinen herausragenden technischen Fähigkeiten eigentlich unersetzbarer Spielmacher verletzt das Feld verlassen musste, schien dem MTV das Spiel zu entgleiten.

Doch der auf die 10er Position versetzte Johannes Esau zeigte einen beherzten Auftritt, unterstützt durch viele Team-Kameraden, die an ihre körperliche Leistungsgrenze gingen, wie u.a. Fabian Weiß, der über 92. Min. geballte Zweikampfstärke zeigte und viele Bälle im Mittelfeld eroberte.

So blieben die Gäste im Spiel und nachdem beide Teams vorerst weitere Torchancen vergeben hatten, fiel der höchst verdiente Ausgleich direkt vor der Pause als Ayaz Darwish im Strafraum drei TSVer umkurvte und genau zu Laurenz Potthoff passte, der den Ball annehmen und flach am Keeper vorbei zum 1:1 einschieben konnte (45. Min.).

TSV Bardowick

29. Punktspiel

TSV Bardowick II - MTV Treubund III

3 : 3 ( 1 : 1 )

MTV Treubund Lüneburg

19 Florian Tdt minIm zweiten Spielabschnitt wechselten sich mehr oder weniger gute Chancen auf beiden Seiten ab, die vorerst beste davon durch einen Konter der MTVer über Moritz Roß, der im Zentrum durchbrach und schon im 16m-Raum war, aber anstatt selber zu schießen auf einen abseits stehenden Mitspieler passte (53. Min.). Dennoch gelang den Gästen die Führung als sie auf Höhe des eigenen 16ers einen Einwurf des TSV abfingen, Florian Tödt schnell reagierte und über mehr als 50m Laurenz Potthoff anspielte, der rechts an seinem Gegner vorbeisprintete und aus halbrechter Position flach zum 1:2 vollstreckte (61. Min.).

16 Fabian Weiß minDer TSV indes reagierte binnen zwei Minuten mit dem erneuten Ausgleich nach einem Eckball (63. Min.). Als der MTV-Keeper Maxi Marquardt dann noch einen Eins-zu-eins-Situation bravourös bereinigt hatte (70. Min.), schien sich ein Remis anzubahnen, bis der TSV in der 90. Min. seinen letzten Konter über die linke Seite erfolgreich zum 3:2, dem vermeintlichen Siegtreffer abschließen konnte. Doch dann bäumte sich der MTV – das “M“ steht wohl für Mentalität – noch einmal auf und so war es pure Willenskraft, dass Florian Tödt den letzten Eckball der Partie noch mit einem präzisen Kopfstoß zum 3:3 verwertete (92. Min.). –

“Ein höchst verdienter Punktgewinn mit einer geschlossen guten Mannschaftsleistung, bei der viele an ihre Leistungsgrenze gehen mussten“, so die MTV-Trainer.

MTV-Torschützen:  Potthoff (2) und Tödt

MTV-Aufstellung:  Marquardt, Roß, Gärtner, Tödt, Esau, Weiß, Emde, A. Darwish, Gollers, Lankowsky, Potthoff

Eingewechselt:   Wenzel, Täger
   
© MTV Treubund Lüneburg von 1848 e.V.