Aktuelles vom Fußball des MTV Treubund Lüneburg

   

Last-Minute-Sieg beim abstiegsbedrohten Dahlenburger SK

3h small190413ugb Dahlenburg – Auch wenn die Ersatzbank der III. Herren des MTV Treubund mit nur drei Ergänzungsspielern weiterhin diverse freie Plätze aufwies, so machte doch die Rückkehr einiger zuletzt vermisster Akteure durchaus Mut, auch beim Dahlenburger SK die gute Auswärtsbilanz fortzuschreiben.

20 Laurenz Potthoff minZudem konnten sich einige Akteure noch daran erinnern, dem DSK beim letzten Gastspiel mit einer derben 4:0 Niederlage zu dessen Aufstieg in die Kreisliga verholfen zu haben und auch die unglückliche 0:1 Hinrunden-Niederlage verlieh den MTVern hinreichend Motivation. Demzufolge gingen die Lüneburger höchst engagiert in die Partie und erspielten sich schon früh erste vage Torchancen, so durch Laurenz Potthoff mit einem (etwas zu schlappen) Fallrückzieher (3. Min.) und nach einem Freistoß von Luca Gollers durch einen Kopfball von Malte Christiansen, der das Tor nur knapp unten links verfehlte.

Die MTVer machten das Spiel, hatten aber Glück als nach einem Angriff des DSK über die linke Seite der hereingepasste Ball im 5m-Raum von einem DSK-Angreifer verfehlt wurde (12. Min.). Stattdessen konterte der MTV durch die Mitte mit einem Steilpass auf Laurenz Potthoff, der sich den Ball erlief und abgeklärt über den herausgeeilten DSK-Keeper zur 1:0 Führung ins Tor lupfte (14. Min.), womit der Offensiv-Hoffnungsträger nach mehrmonatiger Pause in seinem dritten MTV-Spiel bereits seinen dritten Treffer erzielte.

19 Florian Tdt minNur drei Minuten später schien auch schon eine Vorentscheidung gefallen zu sein, als Ayaz Darwish sich auf der Grundlinie durchsetzte und zurück ins Zentrum zu Fabian Weiß passte, der den Ball technisch perfekt aus 14m-Entfernung direkt ins DSK-Gehäuse hämmerte (17. Min.). Wie dann ausgerechnet der ganz außen stehende Linienrichter gesehen haben will, dass ein MTVer in der Flugbahn gestanden und dem DSK-Keeper die Sicht auf den unhaltbaren Ball genommen haben soll, blieb schleierhaft (und auch nicht die letzte rätselhafte Entscheidung an diesem Abend).

So ging es mit der knappen 1:0-Gästeführung weiter und der DSK wurde zunehmend besser. Zwar hatte der MTV noch eine Chance als Robert Hoyer eine lange Hereingabe von Fabian Weiß im 16m-Raum mutig volley vollenden wollte, den Ball aber nicht richtig erwischte (22. Min.), doch jetzt kam auch immer wieder der DSK, u.a. durch eine Vielzahl von Freistößen am und vor dem MTV-Strafraum sowie durch vereinzelte Distanzschüsse, die aber stets eine sichere Beute des sehr aufmerksamen MTV-Keepers Maxi Marquardt wurden.

dahlenburgersk1918

22. Punktspiel

Dahlenburger SK  - MTV Treubund III

1 : 2 ( 0 : 1 )

MTV Treubund Lüneburg

17 Naoufal Stitou minDer zweite Spielabschnitt begann mit einer Großchance des DSK, der sich rechts bis zur Grundlinie im 16er durchgespielt hatte, gefolgt von einer präzisen Flanke in den Torraum mit einem abschließenden Kopfball aus 3m Entfernung, den Marquardt aber mit einem Riesenreflex parierte.

07 Leon Lankowsky minMachtlos war aber auch er, als der Schiri in der 72. Minute einen Strafstoß für den DSK pfiff, der auch sicher zum 1:1 verwertet wurde. Doch der Wille der MTVer, mehr zu erreichen, war spürbar und so nutzen sie in der Nachspielzeit einen Freistoß von der linken Strafraumgrenze, den Florian Tödt scharf und präzise vor das Tor zirkelte, wo Leon Lankowsky den Schädel hinhielt und mit seinem ersten MTV-Tor den umjubelten 2:1 Siegtreffer für die Lüneburger erzielte (90. Min). –

“Der Wille des Teams war heute entscheidend. Wir haben gut begonnen und gut aufgehört; dazwischen kam der DSK als wir drei Leistungsträger ausgewechselt hatten, von denen zwei aber in der Schlussphase zurück kamen und halfen, die drei Punkte einzufahren.“, so die beiden über die geglückte Revanche erfreuten MTV-Trainer.

MTV-Torschützen: Potthoff, Lankowsky

MTV-Aufstellung: Marquardt, Roß, Tödt, Brandt, Stitou, Weiß, Gollers, A. Darwish, Hoyer, Christiansen, Potthoff

Eingewechselt: Lankowsky, D. Darwish, Yasa

 

   
© MTV Treubund Lüneburg von 1848 e.V.