Aktuelles vom Fußball des MTV Treubund Lüneburg

   

Torchancen-Chaos beim 4:2 Heimsieg gegen Schlusslicht TSV Hitzacker

3h small190407ugb Lüneburg – Nachdem die III. Herren des MTV Treubund in den beiden letzten Partien mit knapper Personaldecke einige Punkte abgeben mussten, galt es für die Lüneburger nun, sich gegen den amtierenden Tabellenletzten TSV Hitzacker zu behaupten und sich vom nahenden Tabellenende wieder in Richtung obere Tabellenhälfte abzusetzen.

Entsprechend motiviert gingen die MTVer von Beginn an zu Werk und erspielten sich schon früh erste, noch vage Torchancen, so durch einen Pass von Luca Gollers in die Spitze, den Gianluca Brandt knapp verfehlte (5. Min.), dann durch Ayaz Darwish, der schon vor dem TSV-Keeper stehend nach rechts passte und dort Marcel Wenzel knapp verpasste.

15 Gianluca Brandt minDie größte Chance indes vergab er MTV in der 13. Min. als eine schöne Hereingabe von Marcel Wenzel ca. 50 cm quer vor dem TSV-Gehäuse vorbei strich und gleich zwei MTV-Angreifer das Leder fast schon auf der Torlinie einstehend nicht über die Linie bekamen. Nur zwei Minuten später eroberte Darwish nach eine Patzer der TSV-Abwehr den Ball, konnte aber erneut frei vor dem TSV-Keeper auftauchend nicht vollenden und auch als dieser bei einem Klärungsversuch Gianluca Brandt anschoss und der Abpraller in Richtung leeres TSV-Tor trudelte, lag der Führungstreffer schon in der Luft, ehe ein Verteidiger den Ball noch kurz vor der Torlinie klären konnte (24. Min.).

22 Marcel Wenzel minNahezu im 5-Minuten Takt ergeben sich nun aussichtsreiche, im Endeffekt aber ungenutzte Torchancen, so auch nach einem Eckstoß, als der folgende Kopfball von Ayaz Darwish auf der Latten-Oberkante aufsetzte (36. Min). So fiel der mehr als überfällige Führungstreffer für den MTV erst in der 38 Min. nach einem Eckstoß von rechts, den Gianluca Brandt humorlos von der linken Seite direkt zum 1:0 in die Maschen hämmerte.

Nun schien der Bann gebrochen und nur zwei Minuten später nutze Marcel Wenzel seinen Top-Speed, drang von links in den 16m-Raum ein, wo er noch zwei Verteidiger düpierte und den Ball mit Übersicht zum 2:0 in die rechte Ecke schlenzte (41. Min.). Wenngleich der TSV durch vereinzelte Konter auch zu vagen Torchancen kam, konnte er sich glücklich schätzen, statt mit einem möglichen 5:1 nur mit zwei Toren Rückstand in die Kabine zu gehen.

MTV Treubund Lüneburg

21. Punktspiel

MTV Treubund III - TSV Hitzacker

4 : 2 ( 2 : 0 )

tsv hitzacker

12 Ayaz Darwish minNach der Pause setzte sich das Bild weitgehend fort: Der MTV traf schon in der 46. Min. den rechten Pfosten und in der 47. Min. die Latte, musste aber in der 53. Min. auch eine Lattenaufsetzer gegen sich hinnehmen und in der 57. Min. nach einem zu kurz geklärten Eckstoß sogar den 2:1 Anschlusstreffer.

18 Dyar Darwish minNachdem Ayaz Darwish es in der 62. Min. ab der Mittellinie frei auf den TSV-Keeper zulaufend noch versäumt hatte, den alten Torabstand wieder herzustellen, gelang ihm dies in der 64. Min. nach einem feinen Querpass von Yannik Claus, so dass Ayaz Darwish sicher zum 3:1 einnetzen konnte. Zwar gelang es dem TSV nach einem Konter noch einmal unverhofft auf 3:2 zu verkürzen (76. Min.), während die MTVer viermal frei vor dem TSV-Gehäuse einen weiteren Torerfolg vorerst noch verpassten, doch dann war es Diyar Darwish, der mit seinem Tor zum 4:2 den Sack zumachte und seinem MTV3-Team den Heimsieg sicherte (85. Min.). –

“Unser Ziel, wieder in die obere Tabellenhälfte zu kommen, haben wir mit dem Sieg erreicht, auch wenn unsere Chancenverwertung höchst chaotisch und ein 12:3 Erfolg für uns im Bereich des Möglichen war“, so das Fazit der beiden MTV-Trainer.

MTV-Torschützen: Brandt, Wenzel, A. Darwish, D. Darwish,

MTV-Aufstellung: Marquardt, Roß, Gärtner, Jakobeit, Weiß, Christiansen, Gollers, Wenzel, Claus, Brandt, A. Darwish

Eingewechselt: Weese, Esau, D. Darwish

   
© MTV Treubund Lüneburg von 1848 e.V.