Aktuelles vom Fußball des MTV Treubund Lüneburg

   

4:2 Heimsieg gegen den TV Neuhaus

3h small180923ugb Lüneburg – Mit einem v.a. in der Defensive sehr abgeklärten und ausgereiften Auftritt konnten die III. Herren des MTV Treubund endlich unter Beweis stellen, dass sie auch in der neuen 1. Kreisklasse ihren berechtigten Platz gefunden haben.

11 Leon Jakobeit minStanden bisher nur ein knapper Sieg beim Tabellenletzten aus Thomasburg sowie eine Wertungs-Sieg wegen des Nichtantritts des LSK auf der Haben-Seite der MTVer, so überzeugten sie jetzt beim verdienten 4:2 Heimerfolg gegen den Tabellennachbarn aus Neuhaus mit ihrer bislang besten Saisonleistung. Dabei übernahmen die Lüneburger von Beginn die Initiative und erspielten sich früh erste Torchancen, die der gute Neuhauser Keeper aber zunächst parierte, so v.a. einen vehementen 14m-Schuss von Florian Tödt (8. Min.), den er reaktionsschnell mit einer Hand zu Ecke abwehrte.

Weitere Ecken für den MTV folgten, wurde aber nicht genutzt. Zudem zeigten insbes. die MTVer einige gefällige Ballstafetten, wohingegen die Gäste sich taktisch weitgehend darauf beschränkten, mit zumeist neun Mann in der eigenen Hälfte ihrer Defensive zu stärken. Dennoch kamen die Gastgeber zu einer zweiten sehr guten Chance durch einen platzierten 16m-Schuss von Luca Gollers in die rechte untere Ecke, doch auch der wurde vom Gäste-Keeper gerade noch abgewehrt (20. Min.).

02 Mats Gaertner minDie MTVer indes bewahrten Ruhe und zeigten aus einer ebenfalls kompakten Defensive einen durchdachten, sicheren Spielaufbau. Überaus sicher, souverän und gefällig agierten dabei v.a. der nahezu fehlerfrei aufspielende Leon Jakobeit sowie erneut Mats Gärtner im Abwehrzentrum und der aus dem Ausland zurückgekehrte Tim Weese, der seine Zweikampfstärke auch auf der neuen Position vor der Viererkitte ausleben konnte.

So verging die erste halbe Stunde sehr ruhig mit eher taktischem Geplänkel. Beendet wurde diese Phase mit dem Führungstreffer von Florian Tödt, der – nachdem Cedric Hildebrandt den Ball erkämpft und zu ihm gepasst hatte – noch einen Verteidiger ausstiegen ließ und die Kugel dann humorlos aus 16m Entfernung zum 1:0 in die Maschen hämmerte (32. Min.). Danach indes wirkten die MTVer schon zu entspannt und ließen v.a. bei Standardsituationen diverse Chancen der Neuhauser zu, die jedoch eine 6:3 Überzahl-Situation ebenso wenig nutzten wie eine Freistoßabnahme aus 5m Entfernung. Zwar hatte auch der MTV bei einem Konter über Naoufal Stitou noch eine gute Chance durch zwei freistehende Stürmer, doch der vordere schob den Ball am rechten Pfosten vorbei ins Toraus.

MTV Treubund Lüneburg

7. Punktspiel

MTV Treubund III - TV 1860 Neuhaus

4 : 2 ( 1 : 0 )

tv neuhaus

03 Tim Weese minMehr Tore fielen somit erst nach der Pause als die Gäste zwangsläufig ihre Defensive lockern mussten. So nutzte Luca Gollers einen Ballverlust des TSV im eigenen 16er, umkurvte einen Gegner und schlenzte den Ball zum 0:2 ins Netz (48. Min.). Zwar kamen die Gegner dann nach einem Freistoß per Kopfball zum 2:1 (72. Min.), doch der MTV kontertet schnell indem Naoufal Stitou einen Steilpass auf Ayaz Darwish spielte, der den Keeper ausspielte und dessen Schuss auf der Torlinie nur noch zum 3:1 ins eigene Netz abgewehrt werden konnte (77. Min.). Ein Elfmeter brachte die Neuhäuser nochmals auf 3:2 heran (86. Min.), doch mit einem Schuss aus der Drehung zum 4:2 (90. Minute) sicherte Cedric Hildebrandt dem MTV den verdienten Heimerfolg. –

“Entscheidend war heute wohl, dass wir bei jedem Tor des Gegners unmittelbar zurückgeschlagen und dem TV Neuhaus damit den Nerv geraubt haben“, so die Einschätzung der sehr zufriedenen MTV-Trainer.

MTV-Torschützen:  Tödt, Gollers, A. Darwish, Hildebrandt

MTV-Aufstellung:  Marquardt, Jakobeit, Gärtner, Müller, Stitou, Hildebrandt, Weiß, Weese, Skwirblies, Gollers, Tödt

Eingewechselt:  A. Darwish, Wesemann, Hoyer, D. Darwish
   
... Offizieller Partner des ...
Nachwuchsleistungszentrums
   
Finde uns auf Facebook
   
Hauptsponsoren
   
Werbepartner
wer aufhört zu werben
   
© MTV Treubund Lüneburg von 1848 e.V.