Aktuelles vom Fußball des MTV Treubund Lüneburg

   

3:0 Heimsieg des Spitzenreiters gegen den Tabellendritten TuS Erbstorf

3h small171015ugb Lüneburg – Kein Ausruhen für die III. Herren des MTV Treubund, denn am Sonntag gas-tierte mit dem TuS Erbstorf einer der ärgsten Verfolger der Lüneburger im Hasenburger Grund.

20 Niklas Urbanski minDoch anders als noch in der Vorwoche konnte der MTV ungeachtet individueller “Gesundheitszustände“ personell nahezu in Bestbesetzung antreten. So war mit zwei der besten Offensivteams der 1. Kreisklasse ein interessantes, torreiches Duell zu erwarten, wobei die Lüneburger zuletzt aber auch fünfmal ohne Gegentor geblieben waren, in der Defensive also ebenso zu überzeugen wussten. Dabei hatte der MTV die erste Torchance schon in der 2. Minute als Cedric Hildebrandt sich rechts durchsetzte und seine kraftvolle Hereingabe an den rechten Außenpfosten klatschte.

Fünf Minuten später hätte auch der TuS in Führung gehen können als ein MTV-Innenverteidiger ausrutsche und ein Erbstorfer so frei auf MTV-Keeper Maxi Marquardt zulaufen konnte, um dann aber zu schwach und zu unplatziert abzuschließen. Vier Minuten später musste Marquardt erneut eine 1:1-Situation meistern, konnte den Ball aber nur nach vorn abwehren, von wo ein Erbstorfer aus aussichtsreicher Position rechts am MTV-Tor vorbei zielte. Und auch als nach einem Fehler im MTV-Spielaufbau zwei Erbstorfer auf einen MTV-Verteidiger zuliefen, hatten die Lüneburger Glück, dass die Chance unkonzentriert vergeben wurde (16. Min.).

Danach aber kamen der MTV besser ins Spiel, zunächst v.a. durch Standards: So verlängerte Fabian Weiß einen Freistoß von Florian Tödt mit dem Kopf auf das Tornetz (17. Min.), ein Freistoß von Robin Baxmann wurde im 5m-Raum von Niklas Urbanski nur knapp verfehlt (21. Min.) und ein weiterer Freistoß von Tödt aus halbrechter Position wurde von Baxmann an den linken Pfosten geköpft (26. Min.). Hinzu kamen einige Tempogegenstöße des MTV, die aber nichts Zählbares einbrachten, da sich einmal Hildebrandt den Ball zu weit vorlegte (23. Min.) und Urbanski zuerst aus der Drehung am Keeper scheiterte (35. Min.) und dann von rechts kommend links am TuS-Gehäuse vorbei zielte (38. Min.). Da auch die Erbstorfer den Ball nach einen weiteren Konter neben das Tor setzen, blieb es beim 0:0 zur Pause.

MTV Treubund Lüneburg

10. Punktspiel

MTV Treubund III - TuS Erbstorf

3 : 0 ( 0 : 0 )

TuS Erbstrorf

Brüderduell im Tor

01 Maxi Marquardt minJonathan MarquardtDirekt nach dem Wiederanpfiff leistete sich die TuS-Defensive dann aber einen riesen Patzer als ein Verteidiger ein Luftloch schlug, so dass Urbanski mit dem Ball allein vor dem Keeper stand und das Leder mit einem Lupfer zum 1:0 an ihm vorbei spitzeln konnte (46. Min.). Zudem verdrehte der TuS-Keeper sich dabei das Knie (gute Besserung für ihn an dieser Stelle). Statt seiner musste nun TuS-Spieler Jonathan Marquardt ins Tor, so dass es ungewollt zu einem Brüderduell auf den Torwartpositionen kam.

Für Beruhigung auf der MTV-Bank sorgte dann das vorentscheidende 2:0 durch Leon Jakobeit, der einen von Robin Baxmann auf den langen Pfosten getretenen Freistoß mit dem Kopf einnicken konnte (55. Min.). Danach hatten die MTVer diverse weitere gute Chancen, die sie aber ungenutzt ließen, bis die Erbstorfer sich einen zweiten groben Fehler leisteten, als ein Rückpass auf den letzten Mann sein Ziel verfehlte, Niklas Urbanski da-zwischen sprintete, und den Ball aus 16m-Entfernung zum 3:0 ins rechte obere Dreieck zirkelte (81. Min.).

11 Leon JakobeitAbschließend hatte der TuS aber noch zwei Chancen, erst durch einen Distanzschuss, den Maxi Marquardt reaktionsschnell parierte, dann nach einem sorglosen Ballverlust der MTVer mit einem Kopfball an die Latte. Am Ende stand aber hinter erneut die Null, zum 6. Mal in Folge!

 

MTV-Torschützen: Urbanski (2), Jakobeit
MTV-Aufstellung: Marquardt, Täger, Brandt, Jakobeit, Tödt, Weiß, Michelssen, A. Darwish, Baxmann, Hildebrandt, Urbanski
Eingewechselt: Brinkmann, Gollers, Rennekamp

 

   
© MTV Treubund Lüneburg von 1848 e.V.