Aktuelles vom Fußball des MTV Treubund Lüneburg

   

4:0 Heimsieg mit Geduld gegen wehrhaften TuS Barendorf

3h small171001ugb Lüneburg – Nach dem sensationell guten Auswärtssieg beim Mitfavoriten TSV Gellersen hatten die III. Herren des MTV Treubund am Sonntag mit dem TuS Barendorf einen Gegner aus der unteren Tabellenregion zu Gast, was jedoch erfahrungsgemäß oftmals mit der Gefahr eines Motivationsabfalls einhergeht.

04 Robin Baxmann minDie Kunst war also, die Spannung hochzuhalten und in der Partie ein zumindest ähnlich hohes Engagement abzurufen, zumal aus dem Erfolgsteam von Gellersen vier Spieler nicht einsetzbar waren (und diese unglücklicherweise alle aus der Defensivabteilung). So begann das Spiel auch mit einer Warnung als der TuS schon in der 2. Minute frei vor MTV-Keeper Maxi Marquard aufkreuzte, der die 1:1-Situation aber mit Ruhe meisterte.

15 Gianluca Brandt minDanach jedoch übernahmen die MTVer abgesehen von sporadischen Konterangriffen der Gäste zunehmend die Kontrolle und näherten sich dem Führungstreffer an. Dabei vergaben die Lüneburger allerdings einige gute Chancen durch nicht konzentriert zu Ende gespielte Überzahl-Situationen, ungenaue Pässe und zu schlappe bzw. knapp am Ziel vorbeigehende Torschüsse. Auch ein 25m-Pass von Robin Baxmann auf Niklas Urbanski, der den Ball im 5m-Raum mit der Hacke Richtung TuS-Tor bugsierte (16. Min.), blieb ebenso erfolglos, wie eine Kombination über den just eingewechselten Viktor Brinkmann zum hinterlaufenden Fritz Michelssen, der ins Zentrum zu Yannik Claus passte, dessen Abschluss aber knapp rechts am Tor vorbei zischte (27. Min.).

So fiel der Führungstreffer für den MTV erst in der 32. Minute durch eine von Viktor Brinkmann getretene Ecke, die Robin Baxmann am ersten Pfosten volley zum 1:0 in die Maschen hämmerte. Weitere Chancen für den MTV folgten, blieben aber bis zur Pause ungenutzt bzw. wurden durch die sich tapfer wehrenden (punktuell aus der spielfreien 1. Mannschaft verstärkten) Barendorfer noch verhindert.

MTV Treubund Lüneburg

8. Punktspiel

MTV Treubund III - TuS Barendorf II

4 : 0 ( 1 : 0 )

tus barendorf

11 Leon JakobeitIm zweiten Spielabschnitt wurden die Lüneburger noch druckvoller, schlugen aber diverse Flanken zu lang und als Robin Baxmann vor dem 16er der Gäste zwei Barendorfer ausgetanzt hatte und links zu Viktor Brinkmann passte, verfehlte der das Tor auch nur um wenige Zentimeter. So folgten mehr oder weniger vage Torchancen für den MTV im Dreiminutentakt, während der TuS nur noch durch einen in der MTV-Defensive sorglos verdaddelten Ball zu einer gefährlicheren Torszene kam. Die Entscheidung fiel indes erst 15 Minuten vor dem Ende, als der erneut sehr agile Viktor Brinkmann einen seiner vielen Tempoläufe auf der linken Außenbahn mit einem präzisen Querpass in die Mitte abschloss, den Yannik Claus annehmen und aus zentraler Position von der Strafraumgrenze links unten zum 2:0 verwerten konnte (74. Min.).

34 Philipp Skwirblies minDamit war der Widerstand der Gäste gebrochen und der Weg frei für zwei weitere Treffer: So ließ Robin Baxmann im TuS-Strafraum nochmal drei Gegner ins Leere laufen und passte zu Philipp Skwirblies, der aus der Drehung das 3:0 erzielte (82. Min.), gefolgt vom 4:0 durch Skwirblies nach einer Ecke aus ca. 10m Entfernung (89. Min.). –

“Nach dem überragenden Spiel gegen Gellersen haben die Jungs heute nicht nachgelassen und nach nur drei Tagen erneut viel investiert, wobei jetzt noch eine zweite englische Woche mit dem Pokalduell in Ochtmissen und dem nächsten Punktspiel bereits am Freitag in Bleckede ansteht“, fassten die MTV-Trainer die Leistung und anstehende Herausforderung ihres Teams zusammen.

MTV-Torschützen: Skwirblies (2), Baxmann, Claus
MTV-Aufstellung: Marquardt, Täger, Brandt, Jakobeit, Tödt, Baxmann, Michelssen, Gollers, Claus, Hildebrandt, Urbanski
Eingewechselt: Brinkmann, Skwirblies

   
© MTV Treubund Lüneburg von 1848 e.V.