Aktuelles vom Fußball des MTV Treubund Lüneburg

   

4:0 Auswärtssieg beim Aufstiegsaspiranten TSV Gellersen

3h small170927ugb Westergellersen – Nach dem weniger überzeugenden Auftritt der III. Herren des MTV Treubund am Sonntag in Wittorf wurde am Mittwoch das vom ersten Spieltag verschobene Duell gegen den Aufstiegsaspiranten Gellersen nachgeholt, der wegen einer weiteren Nachholpartie zwar vor dem Anpfiff “nur“ auf dem 6. Tabellenplatz rangierte, bis auf die Partie beim Mitfavoriten TSV Adendorf aber alle vorherigen Partien mit z.T. überragenden Ergebnissen (Bilanz 20:4 Tore) für sich entschieden hatte.

Für Spannung war also gesorgt und so entwickelte sich von der ersten Minute an ein hochklassiges Duell mit Torszenen auf beiden Seiten. So konnte zunächst Cedric Hildebrandt an drei Gegnern vorbei in den TSV-Strafraum eindringen, schoss aber aus halbrechter Position knapp über das Tor (2. Min.). Dann kam der TSV über rechts mit einem Querpass in den 5m-Raum, wo Naoufal Stitou erst kurz vor der Torlinie klären konnte (5. Min.) und kurz danach schlug Stitou einen langen Ball aus dem Mittelfeld, der im 16m-Raum aufsetzte, um dann auf dem Querbalken der Gellerser zu landen (9. Min.).

Es folgte eine schöne Steilpass-Kombination des MTV über Fabian Weiß und Florian Tödt zu Cedric Hildebrandt, der diesmal knapp links neben das Tor zielte, gefolgt von einem Konter der Gastgeber, deren Querpass wieder nur 1m vor dem MTV-Gehäuse an Freund und Feind vorbei rutschte (16. Min.). Eine Unaufmerksamkeit der MTVer als der TSV einen Freistoß vor dem 16er kurz ausführte und mit einem 25m-Schuss abschloss hätte fast zum Rückstand geführt (23. Min.), doch MTV-Keeper Maxi Marquardt boxte das Leder spektakulär unter der Querlatte weg.

In Führung ging der MTV dann mit einem Eckstoß, der von Viktor Brinkmann auf den langen Pfosten getreten wurde, wo Cedric Hildebrandt einlief und mit einem wuchtigen Kopfstoß das 0:1 erzielte (26. Min.). Danach setzte sich das ansehnliche Spiel auf hohem Niveau fort mit einem leichten Chancenplus für die Lüneburger, die sehr aufmerksam und mit höchster Laufbereitschaft schon viele Bälle im Mittelfeld abfingen, indem sie die TSVer konsequent doppelten, mitunter sogar “trippelten“. Ein weiterer Treffer wollte ihnen aber vor der Pause nicht mehr gelingen.

TSV Gellersen

7. Punktspiel

TSV Gellersen II - MTV Treubund III

0 : 4 ( 0 : 1 )

MTV Treubund Lüneburg

Im zweiten Spielabschnitt wurden die Gäste sogar noch dominanter, wobei die beiden Außen kaum zu bremsen waren. So führte auch einer der vielen Flankenläufe von Viktor Brinkmann zu einem Eckstoß, den er selbst wieder in den 5m-Raum schlug, wo Robin Baxmann hochstieg und den Ball zum ersten Pfosten köpfte, exakt zu Niklas Urbanski, der aus kurzer Distanz zum 0:2 vollendete (59. Min.).

Das gab dem MTV-Team weitere Motivation für die Schlussphase, zumal der TSV jetzt aufmachen musste, so dass Räume zum Kontern entstanden. Das nutzte zuerst Niklas Urbanski mit einer Flanke vom rechten Flügen, die nach 40m Flugbahn zum 0:3 ins linkere obere Tordreieck einschlug (68. Min.), dann Viktor Brinkmann, der bei einem Konter den Querpass von Hildebrandt mit Vehemenz direkt zum 0:4 in die Maschen hämmerte (73. Min.). –

“Sensationell, wie die Jungs heute unsere Marschroute umgesetzt haben und alle ausnahmslos an und über ihre Grenzen hinaus gegangen sind. Die komplette Mannschaft war so überzeugend, engagiert und lauffreudig, dass es sich heute verbietet, die vielen Top-Leistungen einzelner Spieler hervorzuheben“, waren sich die beiden glückseligen Trainer des MTV einig.

MTV-Torschützen: Urbanski (2), Brinkmann, Hildebrandt
MTV-Aufstellung: Marquardt, Stammwitz, Weese, Brandt, Stitou, Weiß, Baxmann, Brinkmann, Tödt, Hildebrandt, Urbanski
Eingewechselt: Gollers, Hayek, Burke

MTV3 2017 18 00 Text

   
© MTV Treubund Lüneburg von 1848 e.V.