Aktuelles vom Fußball des MTV Treubund Lüneburg

   

Glücklicher 2:0 Auswärtssieg beim ebenbürtigen MTV Wittorf

3h small170924ugb Wittorf – Nach einem vergleichsweise anspruchsvollen Auftaktprogramm, bei dem die III. Herren des MTV Treubund mehrere Aufstiegsaspiranten, darunter zwei Kreisligaabsteiger und zweimal den jeweils amtierenden Tabellenführer geschlagen hatten und damit für einen furiosen Saisonbeginn gesorgt hatten, ging es letzten Sonntag erstmals gegen einen vermeintlich weniger ambitionierten Gegner zum MTV Wittorf.

13 Cedric HildebrandtEntsprechend groß war daher die Gefahr, den Gegner weniger ernst zu nehmen und diese Befürchtung trat beinahe ein. Zwar erwischten die Lüneburger den besseren Start mit zwei frühen Torchancen durch Cedric Hildebrandt, der zunächst eine gute Flanke von Leon Gollers unter die Querlatte köpfte, damit aber am Wittorfer Keeper scheiterte (2. Min.), gefolgt von einem schnellen Angriff über Fritz Michelssen, der sich links durchspielte und quer zum völlig freistehenden Hildebrandt passte, der den Ball aber aus 3m Entfernung über die Querlatte bugsierte (6. Min.). So fiel der zu diesem Zeitpunkt überfällige Führungstreffer für die Gäste “erst“ in der 8. Minute als Yannik Claus aus der Bedrängnis einen präzisen Steilpass zu Cedric Hildebrandt in den Strafraum spielte, der sich diese Chance nun nicht mehr entgehen ließ und mit einem kraftvollen Schuss aus halbrechter Position in die linke Ecke das 0:1 für die Gäste erzielte.

08 Christian Burke minAuch danach hatten die Lüneburger weitere Chancen, die aber teils unkonzentriert mit unzureichender Präzision beim letzten Pass, teils aber auch zu eigensinnig mit Abschlüssen, bei denen besser positionierte Mitspieler ignoriert wurden, vergeben wurden – und als nochmals Fritz Michelssen aussichtsreich in den gegnerischen Strafraum eindrang, war wieder der gute Keeper der Gastgeber zur Stelle (29. Min.).

Nach dieser noch recht soliden halben Stunde kamen aber die Wittorfer immer besser in die Partie und erspielten sich zunehmend gute Torchancen, zunächst mit einem Eckstoß, den ihr zentraler Angreifer Ejjaaouani freistehend am langen Pfosten vorbei ins Aus köpfte (34. Min.), dann mit einem Freistoß von der rechten Strafraumgrenze, der aber über die Querlatte strich (41. Min.). Und als die Lüneburger sich vor dem eigenen Strafraum einen üblen Fehlpass leisteten und der Wittorfer Angreifer schon MTV-Keeper Maxi Marquardt umspielt hatte, um den Ball aus 3m-Entfernung ins leere Tor zu schieben, schien das 1:1 fällig – doch aus dem Nichts funkte Innenverteidiger Christian Burke mit der ihm eigenen Grundgeschwindigkeit und einer akrobatischen Grätsche als Retter in letzter Not dazwischen und verhinderte den sicher geglaubten Ausgleich (42. Min.). Folglich ging es mit dem knappen 0:1 für die Lüneburger in die Halbzeitpause.

MTV Wittorf

6. Punktspiel

MTV Wittorf - MTV Treubund III

0 : 2 ( 0 : 1 )

MTV Treubund Lüneburg

20 Niklas Urbanski minDer zweite Durchgang ging dann größtenteils an die Wittorfer, die sich diverse weitere Chancen erarbeiteten, und damit zu einem im Grunde ebenbürtigen Gegner wurden – bis auf die Chancenverwertung. So genügte den Gästen ein Konter zum 0:2 (65. Min.), eingeleitet durch einen Steilpass von Julian Täger auf Niklas Urbanski, der noch zwei Verteidiger umspielte und den Ball dann über den herauseilenden Keeper zum letzten Treffer des Tages verwandelte.

“Heute beschränkt sich unsere Freude auf die drei Auswärtspunkte und unsere noch astreine Anfangsbilanz. Es sind aber erst 6 von 30 Spielen, also 20% der Saison absolviert. Konstanz bleibt daher das Gebot der Stunde – und das am besten schon am Mittwoch in der Nachholpartie beim TSV Gellersen“, richtete sich der Blick der MTV-Trainer schon auf das kommende Duell.

MTV-Torschützen: Hildebrandt, Urbanski
MTV-Aufstellung: Marquardt, Täger, Weese, Burke, Hayek, Weiß, Michelssen, Gollers, Claus, Hildebrandt, A. Darwish
Eingewechselt: D. Darwish, Stitou, Urbanski

   
© MTV Treubund Lüneburg von 1848 e.V.