Aktuelles vom Fußball des MTV Treubund Lüneburg

   

Ü40 ringt den Buxtehuder SV mit 5:4 nieder

ue40 small1650831olk Buxtehude. Das war knapp. In einem ganz engen Spiel setzte sich die Mannschaft von Olaf Elsner am Ende mit 5:4 (4:3) beim Buxtehuder SV durch und steht somit zum insgesamt vierten Mal in der dritten und damit letzten Qualifikationsrunde zur Niedersachsenmeisterschaft.

An den Vertreter aus dem Landkreis Stade hatte der Kreismeister Lüneburgs keine guten Erinnerungen, scheiterte man doch vor 3 Jahren in einer ebenfalls hart umkämpften Partie zuhause mit 1:2 in der 3. Runde.

Dementsprechend gewarnt gingen die Rothosen in das Spiel, zumal der BSV in sehr vergleichbarer Formation in dieses Spiel ging. Da auch auf Seiten der Turner 8 Spieler auf dem Feld standen, die seinerzeit beim knappen Aus dabei waren, konnte man also von einem echten Revanchespiel sprechen.

Diese Neuauflage war von gegenseitigem Respekt geprägt, der aber nicht dazu führte, dass sich die beiden Mannschaften mit einer langen Abtastphase aufhielten. Auch wenn sich der MTV zu Beginn optische Feldvorteile erarbeitete, wurde auf beiden Seiten von Anfang an versucht, nach vorne zu spielen.

Und wie vor 3 Jahren ging auch in dieser Partie der Gastgeber in Führung, aber der hieß dieses Jahr bekanntlich nicht MTV Treubund Lüneburg. Diese Führung des BSV resultierte aus dem ersten schnell vorgetragenen Angriff der Gastgeber, mit dem die Abwehrreihe des MTV überrumperlt worden ist.

Aber die Lüneburger spielten unaufgeregt und zielstrebig weiter, mit dem Bewusstsein ausgestattet, bereits in den letzten Spielen mehrfach einen Rückstand gedreht zu haben. Und diese Kunst übten die Turner auch an diesem Abend aus. Zunächst traf der Ruhepol und die Schaltstelle im Mittelfeld der Turner, Jens Sudeikat mit einem sehr feinen und überlegten Schlenzer zum 1:1 Ausgleich.

Hiernach nahm das Spiel erst richtig Fahrt auf und es wurde auf beiden Seiten risikoreicher gespielt. In der 20. Minute zündete Henrik Hohls auf der linken Außenbahn seinen Turbo, setzte sich in seiner von den Gegnern immer wieder gefürchteten unnachahmlich antrittsstarken Art gegen seinen Bewacher durch, passte den Ball nach innen und fand als dankbaren Abnehmer dieser maßvollen Vorarbeit Olaf Elsner, der sicher zum 2:1 für die Lüneburger abschloss.

Die postwendende Antwort des Teams aus dem Alten Land folgte prompt, das mit seiner zweiten Torchance zum zweiten Treffer kam. Aber auch dieser Ausgleich schüchterte die Mannen vom Grund nicht ein. Ganz im Gegenteil. Bereits 3 Minuten nach dem 2:2 Ausgleich lag der Gast mit 4:2 in Front.

Die 3:2 Führung erzielte Antreiber Volker Harms, als er eine flüssige, über Peter Schirrmacher durch die Mitte gespielte Kombination überlegt abschloss. Das 4:2 ließ nicht lange auf sich warten und war ebenso sehenswert wie die 3 vorangegangen Treffer der Turner. Timo Garbisch, die defensive Laufbiene des MTV, die bereits in den letzten Spielen regelmäßig zu Torerfolgen kam, setzte seinen Schuss ansatzlos wie wuchtig ins Dreieck des Gehäuses der verdutzen Gastgeber.

Wer diese zwischenzeitliche Zweitoreführung allerdings als Ruhekissen ansah, sah sich nur wiederum zwei Minuten später eines Besseren belehrt, als ein groß gewachsener BSV Angreifer einen in Richtung MTV Tor getretenen Freistoß beherzt per Kopf zum 3:4 einnetzte.

Danach ging es in die wohlverdiente Pause des sehr unterhaltsamen Spieles.

buxtehuder sv

2. Qualifikationsrunde
zur 13. Krombacher NFV-Meisterschaft

Bustehuder SV - MTV Treubund

4 : 5 ( 3 : 4 )

MTV Treubund Lüneburg

In der Kabine mahnte Olaf Elsner zur konzentrierteren Defensivarbeit der gesamten MTV Sieben an, hat der BSV doch aus drei Chancen drei Tore erzielt.

Diese vorsichtigere Ausrichtung der Rothosen und die Tatsache, dass auch die Mannschaft aus dem Kreis Stade noch nicht volles Risiko ging, um zum schnellen Ausgleich zu kommen, führte dazu, dass in der 2. Hälfe die wilde Fahrt etwas abgebremst wurde.

Die Bremse löste dann in der 47. Minute Henrik Hohls. Noch 2/10 Sekunden schneller als in Durchgang eins sprintete er abermals die linke Außenbahn entlang, schüttelte seinen bereits während dieses ungleichen Laufduells resignierenden Bewacher ab, passte in die Mitte und fand mit dem sich abermals nach vorne geschlichenen Timo Garbisch erneut zentimetergenau einen Spieler im roten Trikot, so dass Timo Garbisch zur vermeintlichen Vorentscheidung einschob.

Aber das Spiel war noch nicht zu Ende und wurde in der 53. Minute erneut brenzlig für Lüneburgs Meister. Denn erneut ließen sich die Turner durch einen schnellen Gegenangriff düpieren. So stand es plötzlich nur noch 5:4 aus Sicht des MTV und die heiße Schlussphase war damit eingeläutet.

Was folgte, waren 2 Freistöße für die Buxtehuder aus sehr aussichtreicher Position, die allerdings dieses Mal nicht den Weg ins Tor des MTV fanden. Die Situation spitze sich dann in der Nachspielzeit nochmals zu. Zunächst forderten die Gastgeber nach einer kompromisslosen, aber fairen Abwehraktion von Dauersprinter Oliver Sieben vergeblich Neunmeter. Als dann im Anschluss die Rothosen ihren letzten Angriff nicht sauber zu Ende spielten und den Ball verloren, liefen sie mit der letzten Spielaktion noch in einen Überzahlkonter der Hansestädter aus dem Kreis Stade, die diesen dieses Mal aber nicht kontrolliert ausspielten und somit die letzte Chance des sehr kurzweiligen Spiels vergaben.

Der folgende erlösende Schlusspfiff des sehr gut leitenden Schiedsrichters ging im Jubel der Mannen von Olaf Elsner unter.

Damit fehlt den Lüneburgern abermals nur noch ein Schritt, um die Endrunde zu erreichen. Allerdings sollte in der am 17. September angesetzten Dritt-Rundenpartie der MTV nicht so sorglos in der Defensive stehen, werden in diesem „Endspiel“ 4 Gegentore vermutlich zu viele für das Erreichen des großen Zieles sein.

Die Tore: 1:0, 1:1 Jens Sudeikat, 1:2 Olaf Elsner, 2:2, 2:3 Volker Harms, 2:4 Timo Garbisch, 3:4, 3:5 Timo Garbisch, 4:5
Für den MTV spielten: Olaf Kranz, Oliver Wieben, Timo Garbisch, Claas Renner, Volker Harms, Jens Sudeikat, Ingo Pomorin, Peter Schirrmacher, Olaf Elsner, Henrik Hohls, Christian Behne

   
... Offizieller Partner des ...
Nachwuchsleistungszentrums
   
Finde uns auf Facebook
   
Hauptsponsoren
   
Werbepartner
wer aufhört zu werben
   
© MTV Treubund Lüneburg von 1848 e.V.