12:1 Pokalstart gegen ESV Lüneburg III

4h161028chb Lüneburg. Am Freitagabend traf die 4. Herren des MTV Treubund Lüneburg auf den klassenhöheren ESV Lüneburg III. Nach anfänglichen Schwierigkeiten (Gollers Jr. vergaß sein Trikot, was eine Abwesenheit von Coach Gollers Sr. zur Folge hatte, um es zu holen.

Des Weiteren lief Pintilescu mit schwarzen, statt der üblichen roten, Stutzen auf. Es dauerte nur 10 Minuten bis sich der MTV als ernstzunehmender Aspirant auf den Pokalsieg präsentierte!

Stefan FrehseNach anfänglichem Abtasten gegen den unbekannten Gegner war es Pabst, der einen katastrophalen Schussversuch von Frehse noch retten und ins lange Eck steuern konnte. Der “Philipp Lahm der Kreisklasse” trat daraufhin übrigens nur noch durch konditionelle Beschwerden gegen Ende der 2. Halbzeit in Erscheinung. Auf das erste Tor folgten innerhalb von 10 weiteren Minuten Nummer 2,3 und 4 (2x Skwirblies, 1x Pabst), wobei sich das junge Team von Gollers in einen regelrechten Rausch spielte.

Auch wenn im Fußball bekanntlich alles möglich ist, war allen Beteiligten relativ schnell klar, dass aus diesem Spiel nur eine Mannschaft als Sieger hervorgehen konnte. Als dann noch Lord Blume eine Minute nach seiner Einwechslung als Joker stach, gab es auch an der Außenlinie kein Halten mehr, Coach Gollers musste seine längst überfällige Kiste anlässlich dieser Sensation an die Mannschaft abdrücken. Chapeau, Eure Hoheit!

Brinkmann, Skwirblies und Stammwitz erhöhten noch vor dem Halbzeitpfiff auf 8:0 für den MTV und so ging es dann in die Halbzeitpause, die der Live-Ticker dringender nötig hatte als die Mannschaft!

MTV Treubund Lüneburg

1. Pokalspiel
Ligapokal der Reserven

MTV Treubund IV - ESV Lüneburg III

12 : 1 ( 8 : 0 )

ESV Lueneburg

Philipp SkwirbliesAuch die Gäste kamen mit etwas mehr Frische aus der Halbzeit und hielten deutlich besser gegen als noch in den ersten 45 Minuten. Nachdem Skwirblies den Ball zum 9:0 über die Linie stolperte, belohnten sich die Eisenbahner in der 59. Minute für ihre vorbildliche Einstellung und schossen den Ehrentreffer zum zwischenzeitigen 9:1. Auth nutzte das miserable Stellungsspiel von Gärtner und ließ Keeper Hayek keine Chance. Nach drei  weiteren Treffern des MTV durch Pabst (Kiste!), Stammwitz und Brinkmann einigten sich alle Beteiligten darauf das Spiel lieber in der 3. Halbzeit fortzuführen.

"Wir bedanken uns an dieser Stelle auch sehr bei unseren äußerst sympathischen und vorbildlichen Gästen, euren Kabinensängen nach hieß es in etwa:  - Geile Truppe, geile Stimmung ESV! -  und das stimmt allemal!

1:0, 4:0, 10:1 Pabst
2:0, 3:0, 7:0, 9:0 Skwirblies
5:0 Blume
6:0, 12:1 Brinkmann
8:0, 11:1 Stammwitz
9:1 Auth (ESV)

   
... Offizieller Partner des ...
Nachwuchsleistungszentrums
   
Finde uns auf Facebook
   
Hauptsponsoren
   
Werbepartner
wer aufhört zu werben
   
© MTV Treubund Lüneburg von 1848 e.V.