Aktuelles vom Fußball des MTV Treubund Lüneburg

   

1:3 Auswärtssieg wahrt Kontakt zu den Top-Teams

3h small170326ugb Handorf – Nachdem ihre letzten beiden Punktspiele abgesagt worden waren, mussten die III. Herren des MTV Treubund als Tabellensechster nun zum Verfolgerduell gegen den bislang fünfplatzierten MTV Handorf.

05 Florian Toedt minDa die Lüneburger kein Vorbereitungsspiel absolviert und nach der Winterpause erst ein Punktspiel absolviert hatten und zuletzt unter erheblichem Personalmangel litten, schien das brisante Spiel unter keinem guten Stern zu stehen. Förderlich war dabei indes, dass die beiden überaus trainingseifrigen syrischen Neuzugänge Dyar und Ayaz Darwish nach langer Wartezeit gerade noch einen Tag vor der Partie ihre Spielberechtigung erhalten hatten, so dass die Gäste zumindest mit 13 Spielern antreten konnten.

Nicht ganz unerwartet gehörten die ersten Minuten dann jedoch den Gastgebern, die in der Anfangsphase vor dem Führungstreffer standen als ein Handorfer einen zu drucklosen Rückpass erlief, dann aber im direkten 1:1-Duell am gewohnt gut reagierenden Lüneburger Keeper Maxi Marquardt scheiterte, der den Ball gerade noch an den Pfosten lenken konnte. Danach neutralisierten sich beide Teams weitgehend bis die Gäste sich Mitte der ersten Halbzeit den Ball im Mittelfeld eroberten, Niklas Urbanski sich auf der rechten Seite durchsetzte und quer zu Florian Tödt passte, der nicht lange fackelte, sondern die Kugel mit einem Kondensstreifen zum 0:1 für die Gäste versenkte (22. Min.). Die Chance, noch vor der Pause die Führung weiter auszubauen, versäumten sie indes, insbesondere als sie einen an Naoufal Stitou verschuldeten Foulelfmeter (34. Min.) nicht verwerten konnten. So ging es mit der knappen Halbzeitführung in die Kabinen, wo der Lüneburger MTV-Trainer Swen Richter wohl wieder die richtigen Worte und taktischen Hinweise fand.

MTV Treubund Lüneburg

20. Punktspiel

MTV Handorf - MTV Treubund III

1 : 3  ( 0 : 1 )

mtv handorf

Fritz MichelssenSo konnte der noch weiter nach vorne beorderte Florian Tödt das mehrfach gelungene Passspiel der Gäste mit einem trockenen Schuss zum 0:2 abschließen (50. Min.) und sein Team damit auf die Siegesstraße führen. Die Lüneburger entfalteten nun viel Druck und kamen zu guten Torchancen, wobei zunächst noch ein Freistoß von Yannik Claus an der Querlatte landete (52. Min.), ehe dann Fritz Michelssen in seinem ersten Punktspielauftritt für die Lüneburger sein ausgezeichnetes Debüt mit einer Volleyabnahme zum vorentscheidenden 0:3 in die Maschen hämmerte (54. Min.).

Jan DiestelkampErst in der Schlussphase kamen die Handorfer dann noch mal zurück in die Partie, zunächst mit einem Foulelfmeter (74. Min.), den MTV-Keeper Maxi Marquardt aber ebenso parieren konnte wie den nächsten Torschuss nur eine Minute später. So fiel der Ehrentreffer der Handorfer zum 1:3 nach einem Ballverlust in der Lüneburger Defensive erst in der 79. Minute – zu spät, um den Auswärtserfolg der Lüneburger trotz einer etwas hektischen Endphase noch ernsthaft zu gefährden, zumal die Gästeabwehr unter der Leitung von Jan Diestelkamp und unterstützt durch den gewohnt zuverlässigen Eric Röbschläger als neues Innenverteidigertalent schon im gesamten Spiel souverän agiert und wenig zugelassen hatte. –

Eric Roebschlaeger“Wir sind froh, dass das Team die Abgänge und die jüngsten Verletzungsausfälle so gut weggesteckt hat und hier derart überzeugend aufgetreten ist, dass wir mit den drei Punkten an Handorf vorbeiziehen und so den Kontakt zu den Top-Teams und damit zugleich die Spannung für die nächsten Spiele aufrechthalten konnten“, so das Resümee der zufriedenen MTV-Trainer.


MTV-Torschützen: Tödt (2), Michelssen

MTV-Aufstellung: Marquardt, D. Darwish, Diestelkamp, Röbschläger, Täger, Michelssen, Stitou, A. Darwish, Claus, Tödt, Urbanski

Eingewechselt: Hayek, Morgenstern

   
... Offizieller Partner des ...
Nachwuchsleistungszentrums
   
Finde uns auf Facebook
   
Hauptsponsoren
   
Werbepartner
wer aufhört zu werben
   
© MTV Treubund Lüneburg von 1848 e.V.