Aktuelles vom Fußball des MTV Treubund Lüneburg

   

3h small2:1 Heimsieg gegen Artlenburg zum Punktspielrückrundenauftakt

170305ugb Lüneburg – Zum ersten Punktspiel des neuen Jahres empfingen die III. Herren des MTV Treubund den STV Artlenburg und das nach diversen personellen Ab- und Zugängen ohne ein Testspiel bestritten zu haben und mit einer zuletzt eher kärglichen Trainingsbeteiligung.

Das mit einem solchen Kaltstart keine Wiederholung des 7:1 Erfolgs aus der Hinrunde zu erwarten war, stand außer Frage. Entsprechend drucklos und abwartend verlief demzufolge die Anfangsphase bis die Gäste in der 9. Min. mit einem gezielten Steilpass die MTV-Defensive überrumpelten und der frei vor MTV-Keeper Maxi Marquardt auftauchende Goalgetter Thöneböhn zum 0:1 für den STV einschieben konnte.

Danach indes steigerten sich die Lüneburger kontinuierlich. Zu ersten Erfolg versprechenden Torszenen kamen sie aber erst Mitte der ersten Halbzeit, zunächst durch einen Schuss von Neuzugang Leon Jakobeit, der aus halblinker Position knapp rechts am STV-Tor vorbei zischte (22. Min.) und dann nach einem Eckstoß, der durch die geballte STV-Abwehr zum zweiten Pfosten kam, wo der überraschte Jakobeit mit seinem Kopfball das Tor erneut nur knapp verfehlte (24. Min).

Von den kompakt stehenden Gästen war in dieser Phase nur wenig zu sehen. Aber auch die MTVer kamen trotz einiger vager Ansätze erst kurz vor der Halbzeitpause zu einer überzeugenden Torchance als Naoufal Stitou sich rechts bis zur Grundlinie durchspielte und quer in den 5m-Raum passte, wo der Ball aber nicht konsequent verwertet, sondern letztlich eine Beute des STV-Keepers wurde (43. Min.).

MTV Treubund Lüneburg

19. Punktspiel

MTV Treubund III - STV Artlenburg

2 : 1 ( 0 : 0 )

05 Florian Toedt minTrotz des 0:1-Pausenstandes herrschte aufgrund der besseren Spielanlage aber Zuversicht in der MTV-Kabine, die Partie im Spielabschnitt noch drehen zu können. Die erste Gelegenheit dazu ergab sich nach einem Eckstoß als ein Kopfball des eingewechselten Christian Burke, der zuvor noch als Keeper im Tor der 4. Herren überzeugt hatte, vom STV-Torwart mit einer Blitzreaktion auf der Linie gerade noch geklärt werden konnte (49. Min.). Auf der anderen Seite hatten die MTVer Glück, das ein am 11m-Punkt freistehender Artlenburger knapp neben den linken Pfosten zielte (54. Min.).

Christian BurkeDie Wende zugunsten des MTV leitete dann der auch in der Defensive mit einigen Kabinettstückchen aufwartende Florian Tödt ein als seine fast von der Mittellinie getretene Hereingabe aus fast 50m Entfernung zum 1:1 Ausgleich im rechten oberen Torwinkel einschlug (70. Min.). Damit begann die hektische Schlussphase in der zunächst Niklas Urbanski auf der Torlinie vom STV-Keeper umgemäht wurde, der Strafstoßpfiff allerdings ausblieb (74. Min.). So fiel die Entscheidung erst in der 82. Min. nach einer Reihe von abgewehrten Distanzschüssen, zuletzt eine Volleyabnahme von Jan Diestelkamp, die MTV-Joker Christian Burke zentral vor dem Tor annehmen und mit einem schnellen Schuss aus der Drehung zur 2:1 Führung für die Gastgeber verwandeln konnte. Mit etwas Glück, v.a. als ein STV-Freistoß an das Lüneburger Lattenkreuz krachte und der Nachschuss von einem Artlenburger Angreifer am rechten Pfosten nur um Haaresbreite verfehlt wurde, brachten die MTVer dann ihre knappe 2:1 Führung über die Zeit. –

“Eine hart umkämpfte Partie, in der wir leichte spielerische Vorteile hatten, aber erst mit dem verbesserten Zweikampfverhalten nach der Pause das Blatt wenden konnten“, so das knappe Resümee des MTV-Trainerteam.

MTV-Torschützen: Tödt, Burke
MTV-Aufstellung: Marquardt, Hayek, Diestelkamp, Tödt, Täger, Jakobeit, Wesemann, Stitou, Claus, Rennekamp, Urbanski
Eingewechselt: Burke, Morgenstern

   
... Offizieller Partner des ...
Nachwuchsleistungszentrums
   
Finde uns auf Facebook
   
Hauptsponsoren
   
Werbepartner
wer aufhört zu werben
   
© MTV Treubund Lüneburg von 1848 e.V.