Aktuelles vom Fußball des MTV Treubund Lüneburg

   

2:0 Heimsieg gegen bisherigen Spitzenreiter Scharnebeck

3h small160821ugb Lüneburg – Im Spitzenspiel der 1. Kreisklasse traten die III. Herren des MTV Treubund als Tabellenvierte gegen den bisherigen Spitzenreiter SV Scharnebeck an und begannen furios:

Niklas UrbanskiSchon in der 1. Minute hob Eric Röbschläger eine Bogenlampe scheinbar über das Tor der SVS, so dass der Gäste-Keeper sich schon auf den Weg machte den Ball zu holen und so gar nicht mitbekam, dass sich der Ball rapide senkte und ihn am Hinterkopf traf, von wo der Ball nur knapp am Tor vorbeiging. Weitere MTV-Chancen folgten in der 2. Minute als der SVS-Keeper den Ball erst im Nachfassen sicherte und in der 3. Minute als Lennart Rennekamp den Ball am zweiten Pfosten knapp verpasste.

Zwar kamen danach auch die Gäste – angetrieben durch ihren agilen Angreifer Hagemann (zuvor 7 Treffer in 2 Spielen) – zu einer ersten Torchance, doch die MTVer blieben spielbestimmend mit weiteren Einschussmöglichkeiten, so durch Cihan Catuk mit einem gerade noch abgewehrten Torschuss (11. Min.), gefolgt vom längst überfälligen Führungstreffer für den MTV durch Niklas Urbanski, der nach einer schönen Kombination mit Lennart Rennekamp von rechts kommend aus kurzer Distanz unhaltbar für den SVS-Keeper zum 1:0 abzog (21. Min.).

Und die gut aufgelegten Lüneburger wollten mehr: So setzte sich Cihan Catuk energisch auf der rechten Seite durch und traf mit einem fulminanten Schuss den linken Innenpfosten (38. Min.), ehe Christian Burke noch kurz vor dem Halbzeitpfiff einen ebenfalls von Catuk hereingegebenen Eckstoß im 5m-Raum volley abnahm und zum 2:0 in die Maschen versenkte (45. Min.).

 

MTV Treubund Lüneburg

3. Punktspiel

MTV Treubund III - SV Scharnebeck II

2 : 0 ( 2 : 0 )

SV Scharnebeck2

 

Fabian WeissIm zweiten Spielabschnitt setzen die Hausherren ihre überaus gefällige Spielweise fort und es schien, als ob sie einen ungefährdeten Heimsieg einfahren könnten, doch eine Gelb-Rote Karte für Nico Prochnau (59. Min.) versetzte den MTV in Unterzahl und verlieh der SVS unverhofft Rückenwind. Der MTV musste umstellen, nahm den zentralen Angreifer zugunsten eines neuen 6ers vom Platz, stand nun tief in der Defensive und verteidigte mit Leibeskräften.

Lennart RennekampDennoch häuften sich jetzt die SVS-Chancen, wobei Fabian Weiß einmal für den MTV auf der Linie klären musste, dann ein SVS-Stürmer das MTV-Tor per Kopfball nur knapp verfehlte und MTV-Keeper Maxi Marquardt eine 1:1-Situation sowie später einen kraftvollen Schuss aus ca. 10m-Entfernung entschärfen konnte. Hinzu kam noch ein Pfostentreffer für die SVS (67. Min.), dem die nun auf Konter beschränkten MTVer ihrerseits aber einen weiteren Pfostentreffer des überzeugend auftretenden Cihan Catuk (75. Min.) entgegensetzten. Letztlich retteten die MTVer ihren Vorsprung über die Zeit und wurden so für ihren beherzten Einsatz mit drei Punkten und der Übernahme der Tabellenführung belohnt.

– “Heute hat die Mannschaft spielerisch und läuferisch, v.a. aber auch taktisch und kämpferisch uneingeschränkt überzeugt. Die Jungs waren sehr aufmerksam, konzentriert und hatten die Partie völlig im Griff, bis uns die unnötige gelb-rote noch etwas in Bredouille gebracht hat, aber auch da haben die Jungs als Team nochmal geschlossen eine Schippe drauf gelegt“, so die beiden von ihrem Team sehr angetanen MTV-Trainer.

MTV-Torschützen: Urbanski, Burke

MTV-Aufstellung: M. Marquardt, Röbschläger, Arndt, Diestelkamp, Lichtenauer, Weiß, Prochnau, Catuk, Urbanski, Rennekamp, Burke

Eingewechselt: Morgenstern, Täger

   
... Offizieller Partner des ...
Nachwuchsleistungszentrums
   
Finde uns auf Facebook
   
Hauptsponsoren
   
Werbepartner
wer aufhört zu werben
   
© MTV Treubund Lüneburg von 1848 e.V.