Aktuelles vom Fußball des MTV Treubund Lüneburg

   

0:2-Niederlage beim MTV Treubund Lüneburg

1h smalaz161106bk Lüneburg/Bad Bodenteich. Der TuS Bodenteich muss weiter auf das Ende seiner Talfahrt warten. Am Sonntag verlor er sein Auswärtsspiel beim MTV Treubund Lüneburg mit 0:2 Toren und zudem Nils Burmeister durch eine Rote Karte (88.).

Der Aufsteiger ist nunmehr seit sieben Runden sieglos und sammelte dabei nur einen Zähler. Bodenteichs Vorsprung auf die Abstiegszone beträgt aber weiterhin neun Punkte, weil auch der Rotenburger SV (0:1 in Celle) unterlag.

Trainer Daniel Fleischer: "Wir haben heute einen starken kämpferischen Willen gezeigt. Der Sieg geht trotzdem in Ordnung, weil Lüneburg vor dem Tor zielstrebiger war."

Tore:  1:0 Leon Perera (11.), 2:0 Malte Meyer (76.).

 

MTV Treubund Lüneburg

14. Punktspiel

MTV Treubund - TuS Bodenteich

2 : 0 ( 1 : 0 )

TuS Bodenteich

 

Keeper Niebuhr patzt, Burmeister fliegt mit Rot vom Platz: TuS Bodenteich im siebten Spiel in Folge sieglos

„Das passt zu unserer Situation“

Leon Pererakl Lüneburg/Bad Bodenteich. Der TuS Bodenteich muss weiter auf das Ende seiner Talfahrt warten. Am Sonntag verlor er sein Auswärtsspiel beim MTV Treubund Lüneburg mit 0:2 Toren und zudem Nils Burmeister durch eine Rote Karte.

Der Aufsteiger ist seit sieben Runden sieglos und sammelte dabei nur einen Zähler. Der Vorsprung auf die Abstiegszone beträgt aber weiterhin neun Punkte, weil auch der Rotenburger SV (0:1 in Celle) unterlag.

Trainer Daniel Fleischer zeigte sich vom Ergebnis enttäuscht, nicht aber von der Leistung seiner Mannschaft: „Wir haben heute einen starken kämpferischen Willen gezeigt. Der Sieg geht trotzdem in Ordnung, weil Lüneburg vor dem Tor zielstrebiger war.“ Insbesondere die zweikampfstarken Christoph Dietterle und Leon Brockschnieder im defensiven Mittelfeld sowie der sehr aktive Can Gültas im Angriff wussten voll zu überzeugen.

Den Bodenteichern fehlte das Glück. So ließ der von Fieber genesene und als Hoffnungsträger in Tor zurückgekehrte Moritz Niebuhr den Ball nach einem harmlosen Flachschuss durch Handschuhe und Beine zum abermals frühen 0:1 ins Netz flutschen. „Das passt zu unserer Situation“, seufzte Fleischer.

malte meyerDer Schlussmann ließ sich durch seinen Schnitzer aber nicht irritieren, war anschließend der gewohnt starke Rückhalt und rettete zweimal hervorragend gegen den frei auftauchenden Tom Heuser. Auch die Mannschaft investierte weiter in das Geschehen und blieb ebenbürtig. Maarten Lühr hatte die große Ausgleichschance, doch Treubunds Keeper Lukas Broihan hielt seinen Schrägschuss bravourös (23.), ebenso später einen Kopfball von Timo Westerfeld (52.). Lüneburg boten sich nach dem Seitenwechsel auf dem geräumigen Sportplatz zunehmend Kontermöglichkeiten. Der eingewechselte Malte Meyer sorgte dann für die Entscheidung. Geschickt drehte er sich um Gegenspieler Marten Hinrichs und schob den Ball gegen Niebuhrs Laufrichtung zum 2:0 ein.

Doch der negative Höhepunkt aus Bodenteicher Sicht sollte noch folgen. Wohl mit großem Frust und ein paar Metern Anlauf grätschte Burmeister von hinten gegen Dennis Hüls, der den Ball für seinen aufnehmenden Torhüter abschirmte. Fleischer: „Er hat ihn nicht getroffen, aber es in Kauf genommen. Ärgerlich. Unnötig. Dumm.“ Es ist der dritte Platzverweis (zwei Ampelkarten) in Folge gegen den TuS und der vierte insgesamt in dieser Saison.

Bericht von Bernd Klingebiel (az-online )

   
... Offizieller Partner des ...
Nachwuchsleistungszentrums
   
Finde uns auf Facebook
   
Hauptsponsoren
   
Werbepartner
wer aufhört zu werben
   
© MTV Treubund Lüneburg von 1848 e.V.