MTV Treubund Lüneburg
 

MTV Treubund Fussball

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
<< Home - H - 2.H - 3.H - AH - Ü40 - Ü50 - A - B - 2.U17 - 3.U17 - U16 - 2.U16 - U15 - U14 - 2.U14 - U13 - 2U13 - U12 - 2.U12 - U11 - 2.U11 - 3.U11 - U10 - 2.U10 - U9 - 2.U9 - U8 - U7 <<
Start Rückblicke Saison 2009/10 Presse Februar 2010 Das Trainer-Duo für die kommende Saison steht

Das Trainer-Duo für die kommende Saison steht

E-Mail Drucken PDF

Marc Bungels100212vm Lüneburg. Fußball-Bezirksoberligist MTV Treubund Lüneburg hat Nägel mit Köpfen gemacht: In der kommenden Saison sitzt ein neues Trainerduo auf der Bank: „Die Fußballabteilung des MTV Treubund teilt mit, dass die Planungen für das Trainer–Team der 1. Herren für die Saison 2010/11 abgeschlossen sind. Zusammen mit Olaf Lakämper wird Marc Bunge (Foto) als Co-Trainer die 1. Herren des MTV Treubund in der kommenden Saison trainieren.

Marc Bunge (33 Jahre alt, wohnhaft in Lüneburg) ist 25 Jahre lang für Teutonia Uelzen aktiv gewesen. Er hat dort bis zum Ende der Saison 2007/08 in der Bezirksoberliga-Mannschaft gespielt. Seitdem trainiert Marc Bunge die 2. Herrenmannschaft von Teutonia Uelzen. Marc Bunge hat sich am gestrigen Donnerstag Abend gemeinsam mit Olaf Lakämper der Mannschaft vorgestellt“, so Volkers Harms (Vorstand der Fußballabteilung).

Bericht von Volker Mai vom 12. Feb. 10, Foto: HP Teutonia Uezen

 

MTV mit Doppellösung

Manfred Vogt Interimscoach bis Saisonende, dann kommt Olaf Lakämper.
Manfred Vogt

lz100210re Lüneburg. Fußball-Bezirksoberligist MTV Treubund geht mit einer Doppellösung für das Trainerproblem in die Zukunft: Nur knapp zwei Wochen nach dem Rücktritt des Gespanns Gerd Bruns/Thorsten Sachs ist die Nachfolge geregelt. Manfred Vogt (Foto), auch Nachwuchscoach des MTV, rückt bis zum Saisonende in die Verantwortung, dann übernimmt Olaf Lakämper (derzeit Egestorf).

Nach der Demission von Bruns und Sachs sprang Urgestein Volker Harms beim MTV ein, jetzt verkündete der 2. Vorsitzende der Fußballabteilung das Ende der Suche: „Bis zum Sommer ist Manfred Vogt der Trainer, der Co-Trainer heißt Volker Harms. Zur neuen Saison kommt dann Olaf Lakämper. Der soll natürlich auch einen Co-Trainer bekommen. Da sind wir am Ball, es gibt aber noch nichts Spruchreifes.“

Eine Lösung, wie sie der MTV Treubund bevorzugt hätte, ein Nachfolger für Bruns für den Rest dieser und die neue Serie, war nicht machbar. „Ich habe dem MTV Egestorf bis zum  Saisonende zugesagt, und meine Zusagen halte ich ein“, betont Olaf Lakämper. Der 41-Jährige liegt derzeit im Winsener Krankenhaus: Kreuzbandriss nach einem Fahrradunfall.

Olaf LahkämperLakämper war bis zum vergangenen Sommer sieben Jahre lang Coach des MTV Borstel-Sangenstedt, ist daher „ein Kenner der Bezirksoberliga“, so Harms, der mit ihm auch zwei Jahre lang beim LSK spielte. „Außerdem ist er bekannt dafür, dass er gerne mit Talenten arbeitet. Das war bei der Wahl mit entscheidend. Wir gehen davon aus, dass er gut mit den vielen jungen Leuten arbeiten wird, die wir jetzt haben und die in den nächsten Jahren noch nachrücken werden. Zudem ist er sehr kommunikativ.“

Der in Winsen wohnhafte Lakämper, Gymnasiallehrer für Sport und Geschichte, ist jetzt schon heiß auf seine künftige Aufgabe: „Wir waren schon häufiger im Gespräch. Ich freue mich total auf Lüneburg, das wird eine Riesen-Herausforderung“, kann ihm sein derzeit schmerzendes Knie die gute Laune nicht verderben. Und so formuliert er voller Tatendrang auch gleich drei Ziele: „Ich möchte den MTV in der Bezirksoberliga stabilisieren, mit ihm den romantischen Vereinscharakter weiterleben und seine Position in Lüneburg stärken.“

Da Lakämper nicht sofort zur Verfügung stand springt erst einmal der 58-Jährige Manfred Vogt ein, der im vierten Jahr als Jugendcoach den Jahrgang 1996 (jetzige U14) betreut und zudem die Gaststätte im Sportpark Uelzener Straße sowie in der Innenstadt das „Schallander“ betreibt. Vogt ist zudem schon lange Zuschauer bei fast jedem Bezirksoberliga-Heimspiel und kennt die Mannschaft bestens. „Meine Motivation ist, dass ich mir Sorgen um die Jugendarbeit im MTV gemacht habe,“ sagt der A-Lizenz-Inhaber. „Die habe ich in den 80er-Jahren gemacht, aber nie erneuert“, räumt er ein. Seine U14 wird er weiter coachen, „die lasse ich nicht im Stich“.

Bericht von Holger Remus aus vom 10. Feb.10


Volker Harms trainiert MTV Treubund

ha100201gb Lüneburg. Bei Fußball-Bezirksoberligist MTV Treubund hat Trainer Gerd Bruns hingeschmissen. Der Vorstand hatte Bruns und Assistent Thorsten Sachs darüber informiert, dass für sie am Saisonende Schluss sein soll. Das Training übernimmt zunächst der 2. Vorsitzende der Fußballabteilung, Volker Harms. Der Verein sucht jetzt einen Nachfolger für Gerd Bruns, der seit 2005 Treubund-Trainer war und den Aufstieg von der Bezirksklasse über die Bezirksliga bis in die Bezirksoberliga geschafft hatte. Dort nimmt Treubund Platz acht ein, die Abstiegsgefahr ist bei sieben Absteigern noch nicht gebannt.

Bericht aus dem vom 1. Feb. 10

 

 
Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 
Banner